Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Nachweisgesetz - Infos und Rechtsberatung

14.08.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

In dem Gesetz über den Nachweis der für ein Arbeitsverhältnis geltenden wesentlichen Bedingungen (Nachweisgesetz - NachwG) ist der Mindestinhalt eines Arbeitsvertrages geregelt, der schriftlich niedergelegt werden muss.

Das Wichtigste ist in § 2 des Nachweisgesetzes geregelt. Danach müssen unter anderem Namen und Anschriften der Vertragsparteien, Beginn des Arbeitsverhältnisses, Arbeitszeit und Arbeitsort, Höhe und Zusammensetzung des Arbeitsentgelts, Kündigungsfristen und noch einige weitere Aspekte in dem schriftlichen Arbeitsvertrag festgehalten werden. Eine Verpflichtung des Arbeitgeber besteht nach § 1 allerdings nur, wenn ein Arbeitnehmer nicht nur zur vorübergehenden Aushilfe von höchstens einem Monat eingestellt wird. Wichtig ist ist zu wissen, dass das Arbeitsverhältnis besteht, auch wenn ein schriftlicher Arbeitsvertrag nicht besteht. Es gelten dann die gesetzlichen Regelungen anstelle von vertraglich zwischen den Parteien vereinbarten. Es gibt allerdings keinerlei Sanktionen für den Arbeitgeber, wenn er seiner Verpflichtung aus dem Nachweisgesetz nicht nachkommt. Häufig ist es für den Arbeitnehmer günstig, wenn ein schriftlicher Arbeitsvertrag nicht besteht: Die gesetzlichen Regelungen schützen ihn insbesondere im Kündigungsrecht. Es empfiehlt sich also für beide Seiten, sämtliche Vereinbarung, die den Bestand des Arbeitsverhältnisses berühren, schriftlich niederzulegen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Zu allen Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Thema Nachweisgesetz und den rechtlichen Auswirkungen stehen Ihnen die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline im Rahmen einer telefonischen Beratung gerne zur Verfügung.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen