Inside DAHAG

Wie und woran arbeiten wir, was macht uns aus uns worin unterscheiden wir uns von anderen Firmen – werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der DAHAG und erfahren Sie, wer die Personen hinter dem führenden Dienstleister im deutschen Rechtsmarkt sind und was uns besonders macht.

„Wer als Telefonanwalt arbeiten will, braucht vor allem Empathie“

20.07.2020 - Ohne Anwältinnen und Anwälte keine Anwaltshotline. Klingt logisch, läuft in Wirklichkeit aber anders als die…

DAHAG für die Ohren

13.07.2020 - Die Deutsche Anwaltshotline im Podcast? Haben wir wirklich etwas zu erzählen, das die Welt da draußen…

Arbeitsalltag in der Redaktion der DAHAG

Neuanfang trotz Corona: ein Erfahrungsbericht

25.06.2020 - Während der Corona-Zeit meine neue Stelle bei der DAHAG anzufangen war wirklich ein seltsames Erlebnis. Doch…

Corona: Homeoffice bei der DAHAG - was Katzen und Gin mit der Anwaltshotline zu tun haben

05.05.2020 - Wie ein Erziehungslager für Katzen aussieht? Wie man Gin selbst herstellt? Wie man Gemüse zieht? Lernt man…

APPsolut unverzichtbar – welche kleinen Anwendungen uns am besten durch den Alltag helfen

22.04.2020 - Weil wir eine Art Mischmasch aus IT- und Rechtsdienstleister sind und uns auch im Feld der…

Delegation Poker: Bei uns genehmigt sich jeder seinen Urlaub selbst

10.03.2020 - Wer entscheidet, ob die Noise-Cancelling-Kopfhörer gekauft werden oder nicht? Dürfen wir uns während der…

Thomas-Cook-Pleite, Corona-Krise: Wie wir mit spontanen Großprojekten umgehen

03.02.2020 - Spontane Großprojekte. Klingt seltsam? Ist es in den meisten Unternehmen vermutlich auch. Doch bei uns kommt…

DAHAG-Tag: Das Boot gemeinsam steuern

03.01.2020 - Mehr Mitarbeiter, mehr Anwälte, mehr Gesprächsbedarf: Die Deutsche Anwaltshotline ist in den vergangenen…

Website-Relaunch: Fuck-up-Story?

13.12.2019 - Geplant waren für den Relaunch unserer Website sechs Monate. Gedauert hat es mehr als 4 Jahre. Ist das…

23 Tage oder: Was, wenn deine Abteilung geschlossen wird?

18.11.2019 - Manchmal will man morgens einfach liegen bleiben, weil man schon zu diesem Zeitpunkt ein ungutes Bauchgefühl…