Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Unterhalt der volljährigen Kinder aus erster Ehe


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Wolfgang Philipp
Stand: 22.03.2013

Frage:

Vater, wieder verheiratet, selbstständig, Nettoeinkommen ca. 4000€, seine neue Frau Beamtin, halbtags beschäftigt, Netto ca. 1600€, ein gemeinsames schulpflichtiges 6jähriges Kind, Warmmiete Wohnung 750€

Mutter, wieder verheiratet, Hausfrau, nicht erwerbstätig (kein eigenes Einkommen), ihr zweiter Mann Arzt, Netto ca. 3600€, sie haben 2 gemeinsame minderjährige Kinder (6 und 8, ab Sommer beide Schulpflichtig), Pacht für großen Hof geschätzt 750€

Die Kinder um deren Unterhalt es geht, sind die gemeinsamen Kinder aus jeweils erster Ehe von o.a. Vater und Mutter (geschieden 2002): der 18jährige Sohn, Schüler, wohnhaft beim Vater, die 20jährige Tochter, Studentin, eigener Haushalt., beide kein eigenes Einkommen.

Frage: wie hoch ist der Barunterhalt für die volljährigen Kinder und vor Allem: wie verteilt er sich auf Vater und Mutter? Kann die Mutter zu einem Teil herangezogen werden - trotzdem sie kein eigenes Einkommen hat (da ja der neue Mann Einkommen hat)? Wäre sie verpflichtet, einer Arbeit (zumindest Stundenweise) nachzugehen, trotzdem sie anführt, minderjährige Kinder, einen Hof betreuen zu müssen und immer wieder unter starken Migräneattacken leidet (und sich daher nicht erwerbsfähig fühlt)?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

1. Zuerst vorweg: nicht leibliche Eltern, bzw. Stiefeltern sind grundsätzlich nicht zum Unterhalt verpflichtet. Es gilt gegenüber volljährigen Kindern keine erhöhte Unterhaltsverpflichtung, so dass nach Ihrer Schilderung es unwahrscheinlich ist, dass die Kindsmutter zur Arbeit verpflichtet ist, sei es tatsächlich oder im Wege der Anrechnung eines fiktiven Einkommens. Dabei ist auch zu beachten, dass gegenüber volljährigen Kindern ein erhöhter Selbstbehalt von 1.200.-- € (netto) gilt, was mit einer Teilzeitarbeit nicht ohne weiteres zu erreichen ist. Tatsächlich ist von einem durchsetzbaren Beitrag zum Unterhalt nicht auszugehen. Volljährige Kinder, die in Ausbildung sind und zu Hause wohnen haben Anspruch auf Barunterhalt nach der letzten Altersstufe der Düsseldorfer Tabelle, Studenten haben einen Barunterhaltsanspruch von 670.-- €, in dem Kosten für Wohnung und Heizung von 280.-- € berücksichtigt sind. Zusätzlich sind die Kosten Für Kranken-und Pflegeversicherung (in der folgenden Berechnung mit 78,50 € erfasst) und ggf. Studiengebühren zu bezahlen. Weichen die Wohnkosten ab, sind ggf. Anpassungen vorzunehmen.

In der nachstehenden Berechnung habe ich unterstellt, dass Ihre Kosten für Krankenversicherung bei der Einkommensangabe schon berücksichtigt waren, Sie das staatliche Kindergeld für den volljährigen Sohn beziehen und die Kindsmutter das Kindergeld für die Tochter. Kindergeld für volljährige Kinder ist in voller Höhe anzurechnen. Ihr minderjähriges Kind ist als Rechenposition aufgeführt. Abweichungen von meinen Annahmen wollen Sie bitte mit Hilfe der Antwortfunktion der Deutschen Anwaltshotline mitteilen. Soweit die Kindsmutter für volljährige Kinder das staatliche Kindergeld beziehen sollte, hat sie dieses in voller Höhe für die Kinder zur Verfügung zu stellen.

2. Berechnung


Hauptverdiener (Mann):
Monatsnettoeinkommen aus Erwerbstätigkeit 4.000,00 €
./. Berufsaufwand (pauschal 5 %) 200,00 €
= bereinigtes Erwerbseinkommen: 3.800,00 €
= Bereinigtes Gesamteinkommen des Hauptverdieners 3.800,00 €


Zweitverdiener (Frau, ohne eigenen Unterhaltsanspruch):
Monatsnettoeinkommen aus Erwerbstätigkeit 0,00 €
./. Berufsaufwand (pauschal 0%) 0,00 €
= bereinigtes Erwerbseinkommen: 0,00 €
= Bereinigtes Gesamteinkommen des Zweitverdieners: 0,00 €

Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle 2013
Hauptverdiener = Bedarf nach Einkommensgruppe 7 (3.500,00 € bis 3.900,00 €)
Zweitverdiener = Bedarf nach Einkommensgruppe 1 (ab 0,00 €)
Anteilshaftung:Bedarf aus Gesamteinkommen HV+ZV=Gr. 7, HV+wE=Gr. 7

Kind 1 ( 6 J) Barunterhaltspflicht des Hauptverdieners
Bedarf des minderj.Kinds (Tab.unterhalt): 496,00 € = 136,0 % des Mindestunterhalts
Der andere Elternteil erbringt Betreuungsunterhaltleistungen (§ 1606 III 2 BGB)
Bedarfsdeckende, hälftige Heranziehung des Kindergelds 92,00 €
Der ungedeckte Gesamtbedarf beträgt: 404,00 €
Anspruch gegen Hauptverdiener: 404,00 €
Kindergeldbezug: weiterer Elternteil. Zahlbetrag Hauptverdiener: 404,00 €

Kind 2 (18 J) Anteilshaftung von Haupt- u.Zweitverdiener
Bedarf des privil.vollj.Kinds 664,00 €
Bedarfsdeckende Heranziehung des Kindergelds 184,00 €
Der ungedeckte Gesamtbedarf beträgt: 480,00 €
480,00 €
• Quote aus Verhältnis bereinigtes Einkommen HV zu GesamtEink 2650/2650

Kind 3 (20 J) Anteilshaftung von Haupt- u.Zweitverdiener
Bedarf des vollj.Kinds mit eigenem Haushalt 670,00 €
Mehrbedarf: 78,50 €
Bedarfsdeckende Heranziehung des Kindergelds 190,00 €
Der ungedeckte Gesamtbedarf beträgt: 558,50 €
558,50 €
• Quote aus Verhältnis bereinigtes Einkommen HV zu GesamtEink 1766/1766


Barunterhaltsanspruch des Sohnes ist also 664.-- €, der Tochter 749.-- €, das jeweilige staatll Kindergeld ist voll anzurechnen.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Eheversprechen

Unterlagen für die Hochzeit in Las Vegas | Stand: 17.03.2015

FRAGE: Ich habe deutsche Staatsangehörigkeit, meine Verlobte ist Angolana. Wir möchten in Las Vegas heiraten. Was brauch wir um unsere Hochzeit zu registrieren? ...

ANTWORT: 1. US-Amerikanische Vorschriften Notwendige Dokumente sind lediglich gültige Reisepässe. Sie benötigen ferner einen Trauzeugen (witness). Ferner muss gegebenenfalls das Datum und der Or ...weiter lesen

Verrechnung von Kosten für Schüleraustauscht mit Unterhalt | Stand: 18.06.2013

FRAGE: Ich zahle Unterhalt für meine 15-jährige Tochter aus erster Ehe. Meine Tochter möchte demnächst an einem einjährigen Schüleraustausch (in die USA) teilnehmen. Die Kosten dafü...

ANTWORT: Sie dürfen Ihre Kosten für die Agentur nicht mit dem laufenden Kindesunterhalt verrechnen, insoweit der Kindesunterhalt unpfändbar ist. Das Aufrechnungsverbot bei Kindes-Unterhaltsansprüche ...weiter lesen

Wie lange besteht Anspruch auf Trennungsunterhalt | Stand: 01.10.2012

FRAGE: Ich habe mich nach 24 Jahren von meinem Ehegatten getrennt. Die Trennung fand im November 2009 statt. Seit dieser Zeit erhalte ich Trennungsunterhalt. Wie lange besteht, im Falle der Scheidung, noch ei...

ANTWORT: Der neue § 1569 BGB normiert den für den nachehelichen Unterhalt geltenden Grundsatz der Eigenverantwortung, von dem die anschließenden nachehelichen Unterhaltstatbestände der § ...weiter lesen

Gütertrennung wegen Elternunterhalt | Stand: 13.08.2012

FRAGE: Ist Gütertrennung notwendig?Mein zukünftiger Mann hat eine Mutter, die eventuell nicht mit Ihrem Geld auskommt ( Pflege, etc) und dann wird eventuell Elternunterhalt fällig.Kann mein Vermögen...

ANTWORT: Frage 1.: Unterhaltsrecht?! Ist Gütertrennung notwendig?Nein, eine solche würde keinerlei Auswirkungen auf den Elternunterhalt Ihres Mannes haben. Gütertrennung hätte nicht einmal Auswirkunge ...weiter lesen

Ehegatten- und Kindesunterhalt? | Stand: 06.02.2012

FRAGE: Seid 2006 bin ich verheiratet, wir haben in Polen geheiratet, aber unser Lebensmittelpunkt war in Köln. Nun kommt meine Frau aus Ihrem Urlaub nicht zurück, und hat mir durch ihre Tochter mi...

ANTWORT: 1. Ob Sie auch Kindesunterhalt meinen, konnte ich Ihrer Schilderung nicht entnehmen; Grundsätzlich kann ihre Tochter ( durch Ihre Frau, sofern sie minderjährig ist, dann nach der Düsseldorfe ...weiter lesen

In das Grundbuch der Immobilie des Partners eintragen lassen | Stand: 28.06.2011

FRAGE: Ich bin seit 12 Jahren verheiratet und wir leben im Haus meines Mannes. Wir haben zwei Söhne. Nun möchte ich mich mit ins Grundbuch eintragen lassen, um bei einer eventuellen Scheidung nich...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Frage 1.: Wie gehe ich diese Angelegenheit an?Sofern Ihr Mann Alleineigentümer des Hauses ist, dürften Sie keinen Rechtsanspruch auf Eintragung eines Miteigentumsanteil ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Familienrecht
Interessante Beiträge zu Eheversprechen

Witwengeld kann trotz kurzer Ehe gewährt werden
| Stand: 25.11.2013

Einer Witwe eines verstorbenen Polizeibeamten kann eine beamtenrechtliche Versorgung trotz kurzer Ehedauer zustehen, wenn vor Gericht glaubwürdig dargelegt wird, dass die Heirat nicht zum Zweck einer sogenannten Versorgungsehe ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Adoptionsrecht | Erbrecht | Familienrecht | Aufgebot | Ehefähigkeit | Ehegesetz | Ehename | Eheschließung | Heirat | heiraten | Heiratsrecht | Heiratsurkunde | Herkunftsangaben | Herkunftsfamilie | Hochzeit | Trauzeuge | Verlobung | Ehefähigkeitszeugnis | Herkunftsurkunde

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen