Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Falschlieferung

Stand: 15.02.2016

Gelegentlich beschweren sich Käufer, die eine andere Sache geliefert bekommen haben, als sie bestellt hatten. Dies wird als Falschlieferung bezeichnet, oder auch als "Aliud".

Eine derartige Falschlieferung gilt nach dem Gesetz als Mangel im Sinne des Gewährleistungsrechts des BGB. D.h. der Käufer kann zunächst zurückweisen und hat gegen den Verkäufer Anspruch auf Lieferung der richtigen Sache. Damit verbundene zusätzliche Kosten muss der Verkäufer tragen. Nimmt er die Sache an, bleiben ihm die Gewährleistungsrechte, wie Minderung, Wandlung, Schadenersatz. Besonderheiten gibt es beim Handelskauf. Ein Handelskauf gemäß § 377 HGB liegt vor, wenn beide Seiten Kaufleute sind. In diesem Fall muss der Käufer die gelieferte Sache grundsätzlich unverzüglich untersuchen und bei Falschlieferung unverzüglich rügen. Anderenfalls gilt die Ware als genehmigt.

Bei Fragen dazu stehen Ihnen unsere Anwältinnen und Anwälte der Hotline gerne zur Verfügung.Bitte halten Sie Ihre Unterlagen, z.B. den Kaufvetrag, bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Falschlieferung
Arbeitnehmer verhält sich nicht korrekt: Arbeitsverhältnis schnell beenden
Kündigung der Wohnung wegen Eigenbedarf?
Messebesuch - Flug und Hotel gebucht - Messe verschoben - Haftung des Veranstalters ?
Ungewollte Preisgabe von Dokumenten - Welche Konsequenzen sind zu befürchten?
Betriebskosten nicht gezahlt - Kann der Vermieter kündigen?
Schutzrechte des Mieters gegen eine Eigenbedarfskündigung
Recht des Vermieters auf eine fristlose Kündigung

Interessante Beiträge zu Falschlieferung
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Schuldfrage bei Auffahrunfall nach abruptem Spurwechsel
Sicherungspflichten bei einer Fahrradtour
Entgeltfortzahlung bei selbstverschuldeter Arbeitsunfähigkeit
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.141 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 20.09.2017
sehr freundliche und kompetente Beratung, vielen Dank!

   | Stand: 19.09.2017
Auskunft war sehr gut und präzise...

   | Stand: 19.09.2017
RAìn Fritsch hat das sehr gut erklärt. Hohe Auffassungsgabe.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-938
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Verkehrsrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Abzocke | BGB | Brandfleck | Handelskauf | Leistungsstörung | Mangel | Mängelrüge | Nichterfüllung | Pflichtverletzung | Pflichtverstöße | Teilleistung | Wandlung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-938
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen