Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Tarifrecht

TvöD - Infos und Rechtsberatung

09.03.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Der TVöD (Tarifvertrag öffentlicher Dienst) ist am 01.10.2005 in Kraft getreten.

Ab diesem Zeitpunkt galt für die Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes beim Bund und in den Kommunen ein neues Tarifrecht. Der TVöD löst den BAT (Bundesangestelltentarif)ab. Der TVöD orientiert sich inhaltlich in vielen Punkten an den Prinzipien des BAT von 1961 sowie des BAT-O (Ost) aus dem Jahre 1990. Eine Überleitung aus den beiden Tarifverträgen in den TVöD erfolgte. Manche Regelungen aus dem BAT, wie beispielsweise die Eingruppierung, wurden für eine Übergangszeit weiterhin angewandt. Die unterschiedliche regionale Betrachtung zwischen Ost- und Westdeutschland wurde 2008 abgeschafft. Der Besondere Teil des TVöD unterteilt sich in den TVöD-SuE (Sozial- und Erziehungsdienst, TVöD-B (Pflege- und Betreuungseinrichtungen), TVöD-K (Krankenhäuser), TVöD-S (Sparkassen), TVöD-E (Entsorgung), TVöD-F (Flughäfen) und TVöD-V (Verwaltung).

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 533*
Anwalt für Tarifrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen können Ihnen unsere auf das Tarifrecht spezialisierten Kooperationsanwälte gerne weiterhelfen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 533*
Anwalt für Tarifrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen