Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Tarifrecht

§30 avr - Infos und Rechtsberatung

17.08.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Unter AVR versteht man die Arbeitsvertragsrichtlinien für Arbeitsverträge in kirchlichen Einrichtungen, wie zum Beispiel der Caritas oder der Diakonien.

Bei diesen Richtlinien handelt es sich allerdings nicht um einen Tarifvertrag im rechtlichen Sinn, da diese Regelungen nicht mit einer Gewerkschaft vereinbart wurden. Anwendung finden diese Bedingungen deshalb auf Arbeitsverhältnisse nur dann, wenn die Vertragsparteien dies im Arbeitsvertrag ausdrücklich vereinbart haben. Dies ist aber in der Regel in Arbeitsverträgen im kirchlichen Bereich der Fall. § 30 AVR regelt die Beendigung des Arbeitsverhältnisses, insbesondere die hierbei zu beachtenden Kündigungsfristen. Bei einer Beschäftigungszeit von unter einem Jahr beträgt die Frist 1 Monat zum Monatsende, ab einem Jahr ist eine Kündigung dann nur noch zum Ende eines Kalendervierteljahres möglich, zunächst mit einer Frist von 6 Wochen, bei zunehmender Beschäftigungsdauer erhöht sich diese Frist dann schrittweise, nach 12 Jahren beträgt die Frist schließlich 6 Monate zum Ende eines Kalendervierteljahres.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 696*
Anwalt für Tarifrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Für Fragen zum Thema AVR stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline AG sowohl telefonisch als auch in der E-Mail-Beratung gerne zur Verfügung.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 696*
Anwalt für Tarifrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen