Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Nachmieter - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 30.04.2014

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Ein Mieter, der vorzeitig seinen Zeitmietvertrag (Vertrag auf bestimmte Zeit)beenden will, aber kein Sonderkündigungsrecht hat, kann versuchen, einen Nachmieter(Ersatzmieter) zu stellen. Das ist zulässig, wenn im Mietvertrag eine sogenannte Nachmieterklausel enthalten ist. Das ist jedoch selten der Fall.

Ohne Nachmieterklausel darf der Mieter nur dann ausnahmsweise einen Nachmieter stellen, wenn es für ihn unzumutbar wäre, noch längere Zeit am Vertrag festgehalten zu werden. Das ist z.B. der Fall, wenn der Umzug ins Alters- oder Pflegeheim notwendig wird; wenn der Mieter heiraten will oder wenn sich Familiennachwuchs angekündigt hat und die Wohnung deshalb zu klein wird.

Darf der Mieter in diesen Fällen ausnahmsweise einen Nachmieter benennen, kommt hinzu, dass der vorgeschlagene Nachmieter auch geeignet sein muss. Wichtigstes Kriterium ist, dass der vorgeschlagene Nachmieter in der Lage ist, die vom Vermieter geforderte Miete zu zahlen.

Bei "normalen" Mietverträgen, also denjenigen die auf unbestimmte Zeit laufen, hat der Mieter in der Regel ein dreimonatiges Kündigungsrecht. Der Vermieter ist hier vorbehaltlich anderweitiger vertraglicher Regelungen grundsätzlich nicht verpflichtet einen Nachmieter zu akzeptieren. Der Mieter muss daher regelmäßig die Kündigungsfrist verstreichen lassen.

Fragen zum Mietrecht beantworten Ihnen die Rechtsanwälte/innen der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail.

Rechtsbeiträge über Mietrecht:

Vertragsgestaltung bei langfristiger Bindung im Mietvertrag Zeitmietvertrag nur unter bestimmten Voraussetzungen zulässig Häufig verwechselt: Zeitmietvertrag und wechselseitiger befristeter Kündigungsverzicht Ersatzmieter - Infos und Rechtsberatung Kündigung des Mietvertrages: Diese Fristen gilt es zu berücksichtigen Mietende - Infos und Rechtsberatung Nachvermietung - Infos und Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise