Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Mietsachschäden

Stand: 19.02.2014

Verursacht der Mieter schuldhaft Schäden an der gemieteten Sache, so muss er diese in voller Höhe ersetzen.

Zu unterscheiden hiervon sind jedoch Kleinst- und Schönheitsreparaturen. Reparaturen sind zwar grundsätzlich vom Vermieter durchzuführen und bereits pauschal mit dem Mietzins abgegolten. Häufig werden aber Kleinstreparaturen bis zu einem im Mietvertrag vereinbarten Betrag dem Mieter auferlegt. In der Summe dürfen diese jährlich 8 Prozent der Jahreskaltmiete nicht überschreiten.

Weitere Ausnahme sind die Schönheitsreparaturen, insbesondere Renovierungsarbeiten.

Die noch bis vor kurzem gängige starre Fristenregelung in Formularverträgen, die die Renovierung nach festgelegter Mietdauer vorsah, wurde inzwischen durch den Bundesgerichtshof für unzulässig erklärt.

Zu prüfen ist also immer, in welchem Umfang eine Renovierungsverpflichtung überhaupt wirksam vereinbart wurde. Bei Unzulässigkeit vertraglicher Klauseln schuldet der Mieter im Zweifel lediglich die Übergabe in besenreinem Zustand.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mietsachschäden
Welche Reparaturen muss ein Mieter übernehmen und bezahlen?
Selbstschuldnerische Bürgschaft für Mietvertrag
Wohnungsauszug - Kostenübernahme Haftgrund
Endrenovierung einer Raucherwohnung
Sind Kosten für Streicharbeiten vom Mieter zu tragen?
Veränderungen der Wohnung und Konsequenzen beim Auszug
Problematik der Schönheitsreparaturen bei Auszug

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.310 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.11.2017
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Vielen Dank!

   | Stand: 28.11.2017
Ich habe diese Service schon paar mal benutzt Und fast immer würde mir geholfen. Heute habe ich mit Rechtsanwältin Barbara Weinen gesprochen und die ist wirklich sehr professionell und auch sehr freundlich. Vielen Dank

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-941
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Bagatelle | Kleinreparaturen | Mietdauer | Mieter | Mietvertrag | Mietzins | Renovierung | Renovierungsarbeiten | Schönheitsreparaturen | Streichen | Tapetenwechsel | Vermieter

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-941
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen