Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Berechnungsverordnung - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 24.07.2014
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Berechnungsverordnung
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Immobilienrecht anrufen:
0900-1 875 002 552*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Immobilienrecht anrufen:
0900-1 875 002 552*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Am 1.1.2004 trat die neue Betriebskosten- und die neue Wohnflächenverordnung in Kraft. Sie ersetzen die Regelungen der 2. Berechnungsverordnung.

Die Betriebskostenverordnung regelt abschließend,welche Kosten der Vermieter auf den Mieter umlegen darf. Sie gilt sowohl für frei finanzierten als auch für geförderten Wohnraum. Die Wohnflächenverordnung ist dagegen unmittelbar nur auf nach dem Wohnraumförderungsgesetz geförderte Wohnungen anwendbar. Nimmt ein nach dem 01.09.2001 (Inkrafttreten der Mietrechtsreform) abgeschlossener Mietvertrag Bezug auf § 556 Abs. 1 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch),gilt für diesen Vertrag seit dem 01.01.2004 die Betriebskostenverordnung. Denn § 556 Abs. 1 BGB verweist auf §19 Abs.2 Wohnraumförderungsgesetz und dieser auf die Betriebskostenverordnung. Für ältere oder auch für nach dem 01.01.2004 abgeschlossene Mietverträge, die auf die Anlage3 zu §27 der 2. Berechnungsverordnung verweisen, gilt der dort enthaltene Betriebskostenkatalog als vereinbart. Dem Vermieter ist es in diesem Fall verwehrt, die in der am 01.01.2004 in Kraft getretenen Betriebskostenverordnung aufgeführten neuen Kostenpositionen auf den Mieter umzulegen.

Die II.Berechnungsverordnung enthält Bestimmungen zur Berechnung für die Wohnungswirtschaft. Für die Praxis von besonderer Bedeutung sind die Bestimmungen zur Berechnung der Wohnfläche und die Bestimmungen über Betriebskosten.Die Verordnung enthält insoweit einen abschließenden Katalog über die Kosten, die zwischen Vermieter und Mieter in einem Mietvertrag über Wohnraum vereinbart werden können.

Welche gesetzlichen Regelungen in Ihrem Fall Anwendung finden oder ob eine ordnungsgemäße Umlegung erfolgt ist, können Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline mitteilen.

Rechtsbeiträge über Immobilienrecht:

Wenn die Wohnfläche von der des Mietvertrags abweicht Einheitsmietvertrag - Infos und Rechtsberatung II. Berechnungsverordnung - Infos und Rechtsberatung Mieterkündigung - Infos und Rechtsberatung Mietfläche - Infos und Rechtsberatung Mietgesetz - Infos und Rechtsberatung Top 10: Unwirksame Klauseln im Mietvertrag Wohnungsgröße - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Berechnungsverordnung?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Immobilienrecht anrufen:
0900-1 875 002 552*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig