Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Vorstellungsgespräch

Stand: 20.09.2012

Das Vorstellungsgespräch spielt arbeitsrechtlich in aller Regel für zwei Fragen eine entscheidende Rolle: Zulässige Arbeitgeberfragen und Ersatz von Vorstellungskosten.

Im Vorstellungsgespräch wird ein Bewerber häufig auf Herz und Nieren geprüft, wobei der Bewerber sich die Frage stellt, ob er sämtliche, mitunter auch sehr persönliche Fragen beantworten muss. Grundsätzlich erstreckt sich das Fragerecht auf Umstände, die zur Beurteilung der Arbeitsfähigkeit und der Eignung des Bewerbers sowie für die Ableistung der vertraglich geschuldeten Arbeit von Bedeutung sind. Der Umfang ist abhängig von der zu vergebenden Position, je höher diese ist, desto umfangreicher ist ein berechtigtes Interesse des Arbeitgebers an der Beantwortung seiner Fragen.

Die falsche Beantwortung zulässiger Fragen kann ein Anfechtungsrecht des Arbeitsvertrages durch den Arbeitgebers wegen arglistiger Täuschung begründen. Dem gegenüber hat die unwahrheitsgemäße Beantwortung von unzulässigen Fragen keine Konsequenzen. Ob im Einzelfall eine Frage unzulässig ist oder nicht sollte im Zweifel durch eine Rechtsauskunft bei einem Anwalt für Arbeitsrecht erfragt werden.

Fordert ein Arbeitgeber einen Bewerber zur Vorstellung auf, so hat der Bewerber Anspruch auf Ersatz der Vorstellungskosten unabhängig vom späteren Zustandekommen des Arbeitsvertrages gem. § 670 BGB. Eine bloße Stellenanzeige ist noch keine konkrete Aufforderung zur Vorstellung. Ersetzt werden Aufwendungen, die der Bewerber objektiv für erforderlich halten durfte wie Fahrtkosten, Übernachtungskosten, Verpflegungskosten und Verdienstausfall. Im Einzelfall ist jede Position auf ihre jeweilige Erforderlichkeit hin zu prüfen. Der Arbeitgeber kann jedoch die Erstattung ausdrücklich vor dem Vorstellungsgespräch ausschließen.

Unsere Anwälte für den Bereich Arbeitsrecht stehen Ihnen täglich von 8-24 Uhr und per E-Mail zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Vorstellungsgespräch
Verspätete Meldung einer Beschäftigung bei der Agentur für Arbeit strafbar?
Rückwirkende Änderung vom Gehalt
Ratschlag zum Thema Arbeitslosigkeit und Krankheit
Nebenjobs in Lebenslauf aufführen?
Kindergeldrückzahlung bei versäumter Meldung bei Agentur für Arbeit?
Abwasserpumpen nicht geeignet - Haftung
Stellenausschreibung der Stadt - Welche Eignungskriterien sind relevant?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.220 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-456
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Abwerbung | Angaben | Anwerbung | Ausschreibung | Bewerbungen | Bewerbungskosten | Bewerbungsunterlagen | interne Ausschreibung | Stellenausschreibung | Stellenbeschreibung | Vorstellungskosten | Lebenslauf

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-456
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen