Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Vorstellungsgespräch - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 20.09.2012
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Vorstellungsgespräch
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Arbeitsrecht anrufen:
0900-1 875 010 456*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Arbeitsrecht anrufen:
0900-1 875 010 456*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Das Vorstellungsgespräch spielt arbeitsrechtlich in aller Regel für zwei Fragen eine entscheidende Rolle: Zulässige Arbeitgeberfragen und Ersatz von Vorstellungskosten.

Im Vorstellungsgespräch wird ein Bewerber häufig auf Herz und Nieren geprüft, wobei der Bewerber sich die Frage stellt, ob er sämtliche, mitunter auch sehr persönliche Fragen beantworten muss. Grundsätzlich erstreckt sich das Fragerecht auf Umstände, die zur Beurteilung der Arbeitsfähigkeit und der Eignung des Bewerbers sowie für die Ableistung der vertraglich geschuldeten Arbeit von Bedeutung sind. Der Umfang ist abhängig von der zu vergebenden Position, je höher diese ist, desto umfangreicher ist ein berechtigtes Interesse des Arbeitgebers an der Beantwortung seiner Fragen.

Die falsche Beantwortung zulässiger Fragen kann ein Anfechtungsrecht des Arbeitsvertrages durch den Arbeitgebers wegen arglistiger Täuschung begründen. Dem gegenüber hat die unwahrheitsgemäße Beantwortung von unzulässigen Fragen keine Konsequenzen. Ob im Einzelfall eine Frage unzulässig ist oder nicht sollte im Zweifel durch eine Rechtsauskunft bei einem Anwalt für Arbeitsrecht erfragt werden.

Fordert ein Arbeitgeber einen Bewerber zur Vorstellung auf, so hat der Bewerber Anspruch auf Ersatz der Vorstellungskosten unabhängig vom späteren Zustandekommen des Arbeitsvertrages gem. § 670 BGB. Eine bloße Stellenanzeige ist noch keine konkrete Aufforderung zur Vorstellung. Ersetzt werden Aufwendungen, die der Bewerber objektiv für erforderlich halten durfte wie Fahrtkosten, Übernachtungskosten, Verpflegungskosten und Verdienstausfall. Im Einzelfall ist jede Position auf ihre jeweilige Erforderlichkeit hin zu prüfen. Der Arbeitgeber kann jedoch die Erstattung ausdrücklich vor dem Vorstellungsgespräch ausschließen.

Unsere Anwälte für den Bereich Arbeitsrecht stehen Ihnen täglich von 8-24 Uhr und per E-Mail zur Verfügung.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Rechtsbeiträge über Arbeitsrecht:

Außendienst - Infos und Rechtsberatung Bewerbungen - Infos und Rechtsberatung Bewerbungskosten - Infos und Rechtsberatung Einstellungsvertrag - Infos und Rechtsberatung Fahrtkostenabrechnung - Infos und Rechtsberatung Fahrtkostenpauschale - Infos und Rechtsberatung Fahrtgeld - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Vorstellungsgespräch?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Arbeitsrecht anrufen:
0900-1 875 010 456*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig