Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

Stellenbeschreibung - Infos und Rechtsberatung

12.05.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Eine Stellenbeschreibung beinhaltet die Anforderungen, die an einen (zukünftigen) Arbeitnehmer hinsichtlich eines bestimmten Arbeitsplatzes gestellt werden. In der Regel enthält eine Stellenbeschreibung mindestens drei Abschnitte, nämlich:

  1. Allgemeine Anforderungen an die Arbeitnehmer (z. B. Zielsetzungen, Berufserfahrung)
  2. Fachliche Qualifikationen ( z. B. Ausbildung, fachliche Kenntnisse u. Fähigkeiten)
  3. Persönliche Eignungen (z.B. Sprachkenntnisse, Softskills)

Die Beschreibung einer Stelle, sollte zum einen so genau wie möglich sein, weil hierdurch
die Rechte und Pflichten des Arbeitnehmers, der die Stelle wahrnimmt, festgelegt werden. Je umfangreicher jedoch eine Stellenbeschreibung ausfällt, umso schwieriger wird es für den Arbeitgeber den Arbeitsbereich des jeweiligen Arbeitnehmers einseitig abzuändern (meist dann Änderungskündigung erforderlich). Für den Arbeitnehmer ist eine umfangreiche Stellenbeschreibung jedoch meist vorteilhaft, da er dann z.B. degradierende Aufgaben, die nicht in seinem Arbeitsvertrag festgelegt sind, nicht erfüllen muss.

Fragen zur Stellenbeschreibung, auch Fragen hinsichtlich der Gestaltung von Stellenausschreibungen in Zeitungen o.ä. beantworten Ihnen gerne unsere Anwälte.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 909*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen