Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Pausen - Infos und Rechtsberatung

02.03.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Nach dem allgemeinen Sprachgebrauch liegt eine Pause vor, wenn die Arbeit unterbrochen wird. Gesetzlich geregelt ist nur die unbezahlte Ruhepause, § 4 ArbZG (Arbeitszeitgesetz).

Bei einer Arbeitszeit von mehr als 6 Stunden bis zu 9 Stunden ist die Arbeitszeit durch eine vorher festgelegte Pause von mindestens 30 Min. und bei einer Arbeitszeit von mehr als 9 Stunden insgesamt durch eine Pause von mindestens 45 Min. zu unterbrechen. Für Minderjährige Arbeitnehmer und Auszubildende, die unter das Jugendarbeitsschutzgesetz fallen, sind längere Pausen zu gewähren. Die Ruhepausen können in Zeitabschnitte von jeweils mindestens 15 Min. aufgeteilt werden. Beginn und Ende der Pausen müssen im Voraus feststehen. Die Festlegung der Lage und der Dauer obliegt dem Arbeitgeber.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen zum Thema Pausen helfen Ihnen unsere auf Arbeitsrecht spezialisierten Anwälte gerne telefonisch oder auch per E-Mail-Beratung weiter.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen