Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

Lohnfortzahlung im Krankheitsfall - Infos und Rechtsberatung

29.08.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall richtet sich nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz. Hier ist geregelt, unter welchen Voraussetzungen (§ 3) und in welcher Höhe (§ 4) das Arbeitsentgelt fortzuzahlen ist. Strittig ist dabei häufig, wie das maßgebliche Arbeitsentgelt zu berechnet ist. In § 4 Abs. 1a ist zum Beispiel geregelt, dass Überstunden und Leistungen für Aufwendungen des Arbeitnehmers nicht eingerechnet werden. Mehr dazu auch im aktuellen Ratgeber für junge Arbeitnehmer.

Dennoch hat das Bundesarbeitsgericht entschieden, dass Überstunden dann einzubeziehen sind, wenn sie regelmäßig geleistet werden und somit Grundlage der durchschnittlichen Arbeitsleistung sind, die abzugelten ist (BAG v. 09.07.03 / Az 5 AZR 610/01). Schon hieran kann man erkennen, wie kompliziert die Berechnung im Einzelfall sein kann. Insbesondere stellt sich auch nach obiger Entscheidung z. B. noch die Frage, wann Überstunden "regelmäßig geleistet" werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Ein weiteres häufiges Problem in der Beratung ist die Frage, wann "dieselbe" Krankheit im Sinne von § 3 vorliegt und welche Folgen das für den Entgeltfortzahlungsanspruch hat.

Wählen Sie bei Fragen zu diesem Thema die oben genannte Spezialrufnummer, ein mit dieser Problematik vertrauter Anwalt wird Ihnen bei Ihren Fragen kompetent und schnell weiter helfen.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen