Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf

AT-Vertrag - Infos und Rechtsberatung

16.09.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Ein AT-Vertrag ist ein außertariflicher Vertrag. Insbesondere leitende Angestellte und Spezialisten sind häufig sogenannte AT-Beschäftigte, das heißt ihr Gehalt liegt oberhalb der höchsten tariflichen Entgeltgruppe und wird individuell ausgehandelt. Auch die anderen tariflichen Regelungen finden auf den AT-Vertrag in der Regel keine Anwendung.

Das Angebot eines AT-Vertrages wird häufig als Karriereschritt wahrgenommen. Teilweise werden AT-Verträge aber auch angeboten, um Vorschriften des Tarifvertrages zu umgehen. So kann es im Einzelfall passieren, dass ein tariflich Beschäftigter inklusive aller tariflich geregelter Ansprüche (wie etwa Zulagen, Vergütung für Mehrarbeit etc.) sogar mehr verdient, als ein AT-Beschäftigter, der zwar ein höheres Grundgehalt erhält, aber möglicherweise auf weitergehende Ansprüche verzichtet hat, ohne sich dessen bewusst zu sein.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Wenn Sie Fragen zum Themenkomplex AT-Vertrag/Tarifvertrag haben, helfen Ihnen die erfahrenen Anwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne weiter!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen