Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeitnehmerschutzgesetz

Stand: 05.09.2016

Ein Arbeiternehmerschutzgesetz an sich existiert in Deutschland nicht.

Grundsätzlich wird das gesamte Arbeitsrecht vom Arbeitnehmerschutz geprägt. Dazu gehören Haftungserleicherungen im Schadensfall, beim Kündigungsschutz, beim Urlaubs- wie Arbeitszeitrecht, bei der Entgeltfortzahlung. Mutterschutz, Jugendarbeitschutz gehören dazu. Arbeitnehmerschutz sind aber auch Arbeitssicherheitsgesetze. Die Kontrolle der Einhaltung obliegt dann auch dem Staat (Gewerbeaufsichtsamt, Amt für Arbeitsschutz, Berufsgenossenschaften). Die Pflicht des Arbeitgebers, seine Arbeitnehmer vor unnötigen Gefahren zu schützen ergibt sich zum einen aus der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers.

Zum anderen, wird der Arbeitnehmersicherheit in verschiedenen Einzelgesetzen rechtlich geregelt, wie z.B. im Arbeitsschutzgesetz. Nach §4 des Arbeitsschutzgesetzes hat der Arbeitgeber die auszuführende Arbeit so zu gestalten, dass eine Gefährdung für Leben und Gesundheit des Arbeitnehmers möglichst vermieden und die verbleibende Gefährdung möglichst gering gehalten wird. Weitere Regelungen zum Thema Arbeitsschutz finden sich darüber hinaus in der Arbeitsmittelbenutzungsordnung und der Arbeitsstättenverordnung. Zudem existieren für verschiedene Berufe, die besonders unfallträchtig sind, einzelne Unfallverhütungsvorschriften, die der jeweilige Arbeitgeber zu beachten hat.

Fragen zum Thema Arbeitsschutz und zur Auslegung von Arbeitsschutzbestimmungen beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Arbeitnehmerschutzgesetz
Abteilungsleiterin muss Schwangerschaft einer Angestellten melden
Haftungsfrage bei 450-Euro-Job
Sonderurlaub nach Kündigung geltend machen
Rückzahlung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld?
Ausbilden ohne Ausbilderschein?
Überbrückung von 11 Monaten zum Rentenbeginn
Kann der Arbeitgeber Einsicht in persönliche Daten erzwingen ?

Interessante Beiträge zu Arbeitnehmerschutzgesetz
Anspruch des Arbeitsnehmers auf Arbeitszeugnis
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Beweisverwertungsverbot bei unerlaubter Spindkontrolle
Wenn die Höhe des jährlichen Urlaubsgeldes erheblich schwankt
Nachhilfe-Lehrer als freie Mitarbeiter
Geheimsprache in Arbeitszeugnissen
Anspruch auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis - kein Automatismus
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-641
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Arbeitnehmer | Arbeitsbestimmungen | Arbeitsrichtlinien | Arbeitsschutzgesetz | Arbeitsschutzverordnung | Arbeitsstättengesetz | Arbeitsstättenrichtlinie | Arbeitsstättenverordnung | Dienstgeheimnis | Führungszeugnis | Gleichstellungsgesetz | Treuepflicht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-641
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen