Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeitsrecht

Ärztliches Attest - Infos und Rechtsberatung

21.02.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Beim Vorliegen einer Erkrankung stellt sich oftmals die Frage, ob und wann ein Arbeitnehmer dem Arbeitgeber ein ärztliches Attest vorlegen muss.

Dies kann nicht pauschal beantwortet werden, sondern hängt von zahlreichen Faktoren wie z.B. bestehenden gesetzlichen, vertraglichen - auch tarifvertraglichen - und betriebsinternen Regelungen ab. Oftmals findet man in Arbeitsverträgen geregelt, dass der Arbeitnehmer ab dem 3. Tag der Erkrankung ein ärztliches Attest (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung) vorlegen muss, in manchen anderen Arbeitsverträgen oder Betriebsvereinbarungen hat der Arbeitnehmer sogar schon ab dem ersten Tag der Erkrankung eine ärztliche Bescheinigung einzureichen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 001 846*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Ob und wann ein ärztliches Attest in Ihrem speziellen Fall verlangt werden kann, sowie bei sonstigen Fragen zum Thema "Ärztliches Attest", kann Sie ein zugelassener Rechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline telefonisch meist in nur wenigen Minuten beraten.

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 001 846*
Anwalt für Arbeitsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen