Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Dashcams als Beweismittel und das Recht am eigenen Bild

Ein Beitrag von Rechtsanwalt Alexander Peter Taubitz
Stand: 14.08.2014

Immer mehr Autofahrer verwenden eine sogenannte Dashcam oder On-Board-Kamera, um während des Autofahrens permanent das Verkehrsgeschehen aufzuzeichnen. Vor allem um im Streitfall Autounfälle oder sonstige Verkehrsvergehen dokumentieren und beweisen zu können.

Vielfach finden sich die Filmaufnahmen aber auch im Internet in Videoportalen wie YouTube wieder. Damit stellt sich für viele Verkehrsteilnehmer die Frage, ob solche Dashcams rechtlich überhaupt erlaubt sind. Denn vielfach wird eingewendet, andere Verkehrsteilnehmer würden durch die Aufzeichnungen in ihrem Persönlichkeitsrecht und dem Recht am eigenen Bild verletzt.

Die Befürworter der Dashcams argumentieren, dass eine Persönlichkeitsrechtsverletzung nur geringfügig sei, da die Aufnahmen in regelmäßigen Abständen wieder gelöscht würden und das Interesse des Autofahrers, im Falle eines Rechtsstreits beweiskräftige Bilder zu haben, höher zu bewerten sei.

Die Gerichte haben zu dieser Problematik noch keine eindeutige Antwort gefunden, sodass die Rechtslage bis heute ungeklärt ist. Sicher ist lediglich, dass private Aufnahmen per Foto oder Film aus dem Auto heraus oder die private Dokumentation einer Motorradfahrt rechtlich unproblematisch sind.

Entscheidend ist dabei der private Zweck der Aufnahmen. Sobald die Filmaufnahmen aber im Internet online gestellt werden, ist es empfehlenswert, darauf zu achten, dass die Personen, die auf dem Film erkennbar sind, vor der Veröffentlichung ihre Zustimmung erteilt haben. Ansonsten könnte ein Rechtsstreit drohen, ob die Veröffentlichung zulässig ist und das Recht am eigenen Bild verletzt ist.

Ob ungeachtet der Zulässigkeit der Veröffentlichung im Internet ein solcher Film vor Gericht im Strafverfahren oder im Zivilverfahren als Beweismittel zugelassen werden kann, müssen die Gerichte im Einzelfall entscheiden. Hierzu wird es sicherlich in naher Zukunft einige Entscheidungen von Berufungsgerichten geben.

 

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-20
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Alexander Peter Taubitz   |Hier klicken





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Recht am eigenen Bild

Verletzen Skizzen von Personen das Recht am eigenen Bild? | Stand: 20.06.2016

FRAGE: Ich plane Buchpublikation mit von mir angefertigten ,kolorierten Skizzen, entstanden in Konzerten, auf denen Dirigenten, Instrumental- und Gesangssolisten, Orchester- und Kammermusiker festgehalten sind...

ANTWORT: Ihre Frage ist gar nicht so leicht eindeutig zu beantworten. Grundsätzlich gilt, dass nach deutschem Recht (das Recht anderer Länder ist teilweise deutlich toleranter), jeder selbst bestimme ...weiter lesen

Waren mit dem Konterfei der englischen Königin in Deutschland vertreiben | Stand: 10.08.2015

FRAGE: Können auf einem in der Bundesrepublik vertriebenen Artikel, der im UK hergestellt wird, das Konterfei der Queen und /oder die britische Flagge aufgedruckt werden? ...

ANTWORT: Bildnisse, also auch das Konterfei der Queen, dürfen grundsätzlich nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Die Einwilligung gilt im Zweife ...weiter lesen

Unterlassungsanspruch bei Lärmbelästigung durch Nachbarn | Stand: 22.05.2014

FRAGE: Im November 2013 sind wir von der Nordsee in ein Einfamilienhaus. Ca.1 Jahr vor dem Hausverkauf durch die Vorbesitzerin begann der Nachbar einen Abluftwäschtrockner zu betreiben, welcher offensichtlic...

ANTWORT: Hinsichtlich des Lärms besteht juristisch aller Wahrscheinlichkeit nach ein Unterlassungsanspruch nach § 1004 BGB. Aller Wahrscheinlichkeit nach deshalb, weil ich nicht genau weiß, wi ...weiter lesen

Mitmieterin versperrt weg zu Stellplatz | Stand: 28.11.2013

FRAGE: Aktuell haben wir bzw. schon seit längerem ein Problem mit einem Mitmieter. Meine Freundin hat gemeinsam mit einer Partei zusammen eine Garage (Doppelgarage). Zu dieser führt eine Tür durc...

ANTWORT: Da Ihre Freundin Mieterin ist und der störende Nachbar gleichfalls Mieter in Ihrem Haus ist, sollten Sie sich zunächst an Ihren Vermieter zu wenden. Diese sollten sie in aller Deutlichkeit klarmachen ...weiter lesen

Fotos gegen den Willen geschossen - Rechtliches | Stand: 16.05.2011

FRAGE: Wie kann ich mich dagegen wehren, dass meine Nachbarin unerlaubt Fotos meiner Kinder macht. Sie hat etwas dagegen, dass die Kinder draußen Fußball spielen, obwohl die Eigentümergemeinschaf...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin ,Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie rechtlich keine Möglichkeit haben, die Bildaufnahmen durch Ihre Nachbarin effektiv zu verhindern. Zwar besteht in Deutschlan ...weiter lesen

Filesharing und damit verbundene Kosten wegen Urheberrechtsverletzungen | Stand: 05.12.2010

FRAGE: Mit Datum 30.11.10 erhielt ich ein Schreiben der Kanzlei N.:"Firma L. wegen unerlaubter Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke"... "Gegenstand unserer Beauftragung ist die im Rahmen des Netzwerke...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,die Kanzlei N. u.a. ist hinlänglich bekannt im Rahmen des Abmahngeschäfts, bei dem sich seit Jahren die Frage stellt, ob es den Betreibern tatsächlich um den Urheberschut ...weiter lesen

Abgrenzungsvereinbarungen im Rahmen des Wettbewerbs im Internet | Stand: 28.10.2010

FRAGE: Ich bin Kleinunternehmerin und Inhaberin einer Wort-Bildmarke auf meiner Website.Ein Mitbewerber hat mich mit folgender email kontaktiert,dazu benötige ich Ihre Hilfe, damit ich ihm eine kompetent...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Ich möchte vorweg schicken, dass Ihre Frage verschiedene Aspekte hat und ich versuchen werde, im Rahmen meiner Antwort diese Aspekte zu gut wie möglich zu erläutern ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Patent-, Urheber-, Markenrecht
Interessante Beiträge zu Recht am eigenen Bild

Das Recht am eigenen Bild am Beispiel Vereinszeitung
| Stand: 15.10.2014

In der heutigen Zeit mit den Möglichkeiten der Digitalfotografie ist ein Foto - auch von Personen - schnell gemacht und schnell veröffentlicht. Trotzdem oder gerade deswegen sind Gesetz und Rechtsprechung zum Recht ...weiter lesen

Golf-Profi muss Pop-Art-Portrait nicht dulden
| Stand: 26.07.2013

Der prominente deutsche Golfer Markus Kaymer muss nicht den Verkauf von Portraitbildern hinnehmen, die auf einer Fotografie basieren und lediglich im Pop-Art-Stil verfremdet wurden. Das hat das Oberlandesgericht Düsseldorf ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-20
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Alexander Peter Taubitz   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.190 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.10.2017
sehr nette gespräch !!!Danke, sehr unkompliziert und Geld gespart!

   | Stand: 09.10.2017
Bitte dem RA Herr Grau, diese Bewertung zukommen lassen. Ich finden ihn nicht in der Liste. Uhrzeit ca. 12.05 bis 12.20 Uhr.

   | Stand: 09.10.2017
Sehr guter Hinweis von Frau Kress. Vielen DanK!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-20
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Patent-, Urheber-, Markenrecht | Gesellschaftsrecht | Patent-, Urheber-, Markenrecht | Internetunterlassungsrecht | Recht | Urheber | Urheberrecht | Urheberrechtsgesetz | Urheberrechtsverletzung | Urhebervertragsrecht | Verbreitungsrecht | Vervielfältigungen | Vervielfältigungsrecht | Bilder | Rechtsinhaber | Urheberrecht Schutzdauer

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-20
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen