Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Nutzungsausfallentschädigung einer Ferienwohnung

Stand: 15.11.2013

Bei Kraftfahrzeugschäden infolge eines Unfalls ist anerkannt, dass dem Kfz-Eigentümer, dessen Kfz in der Werkstatt repariert wird, für die Zeit der Nichtverfügbarkeit des Kfz über die Entschädigung wegen des Substanzschadens hinaus ein Anspruch für Nutzungsausfall oder Nutzungsbeschränkung zustehen kann.

Das Landgericht Itzehoe entschied in einem Verfahren mit Beschluss vom 25.03.2013, Az. 11 S 88/12, wo ein Wohnungseigentümer wegen Nichtnutzbarkeit seiner Ferienwohnung, die auf Auswirkungen vom Gemeinschaftseigentum zurückzuführen war, auf Nutzungsausfallentschädigung klagte, dass bei einer selbst genutzten Ferienwohnung kein Anspruch auf Entschädigung für den Nutzungsausfall besteht. Zur Begründung weist das Landgericht darauf hin, dass im Hinblick auf die mangelnde Nutzbarkeit von Wirtschaftsgütern über einen Substanzschaden hinaus auch eine Entschädigung für Nutzungsbeschränkungen/-ausfall anfällt.

Dies aber nur bei Sachen, auf deren ständige Verfügbarkeit der Eigentümer angewiesen ist, wie bei einem Kfz. Selbes komme für die selbst genutzte Eigentumswohnung in Betracht. Die selbst genutzte Ferienwohnung stelle dagegen eher Luxus dar und habe daher neben ihrer Substanz keinen weiteren messbaren wirtschaftlichen Wert. Dann scheidet die Entrichtung einer Nutzungsentschädigung aber aus. Die Entscheidung folgt der herrschenden Meinung in der Rechtsprechung und Literatur.

Soweit es sich um eine Ferienwohnung handelt, die nicht selbst genutzt wird, kann eine andere Entscheidung in Betracht kommen. Ein solcher Anspruch wäre aber keine Entschädigung für Nutzungsausfall/-beschränkung, sondern ginge auf Ausgleich für den nicht zu erzielenden Gewinn aus der Vermietung.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-24
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Eigentumswohnung

Rechnungen des Voreigentümers übernimmt nicht der neue Eigentümer | Stand: 20.02.2015

FRAGE: Im November 2014 habe ich eine Eigentumswohnung gekauft. ca. im September 2014 wurde die Klingel- u. Gegensprechanlage im ganzen Haus zu Lasten der Instandhaltungsrücklagen erneuert. Die Wohnung stan...

ANTWORT: An Hand der mir vorliegenden Informationen kann ich Ihnen mitteilen, dass die Kosten für die Nachrüstung der Gegensprechanlage nicht zu Ihren Lasten geltend gemacht werden können.Zu de ...weiter lesen

Erstattung zerkratzter Fenster nach Kauf einer Eigentumswohnung | Stand: 02.02.2015

FRAGE: Ich habe mir 2013 eine neue Eigentumswohnung gekauft. Nach Bauabnahme meiner Wohnung am 1.3.2014 habe ich am 17.04.2014 insgesamt 5 unterschiedlich zerkratzte Fenster entdeckt und am 19.04.2014 persönlic...

ANTWORT: Der Vertrag über den Erwerb einer von einem Bauträger noch zu errichtenden Eigentumswohnung stellt im Wesentlichen einen aus Kauf-, Werk- und Werklieferungsvertrag kombinierten Vertrag dar. Fü ...weiter lesen

Rückerstattung von Bearbeitungsgebühren bei Bausparverträgen | Stand: 12.01.2015

FRAGE: Es betrifft zwei kombinierte Bauspar- und Darlehensverträge mit einer Bausparkasse die im Jahr 2005 abgeschlossen wurden. In diesen wurde eine Beleihungswertermittlungsgebühr (315 + 165 Euro...

ANTWORT: Die bei Abschluss von Bausparverträgen fälligen Abschlussgebühren hat der Bundesgerichtshof in einem anderen Urteil ausdrücklich gebilligt (Urteil vom 07.12.2010, Aktenzeichen: XI Z ...weiter lesen

Hapftpflichtversicherung zahlt bei Bambuswuchs im Garten des Nachbarn nicht | Stand: 31.07.2014

FRAGE: Bambus aus meinem Garten wächst bei zwei Nachbarn aus deren Beeten und einem Grundstück der Gemeinde heraus. Dieser kann bis zu 4m hoch werden. Ich habe diesen Vorfall meiner privaten Haftpflichtversicherun...

ANTWORT: Ihre Frage/n beantworte ich wie folgt *):Stimmt das, dass Bambus, der bei den Nachbarn und dem Grundstück der Gemeinde durch mein Verschulden wächst kein "Schaden" ist? Antwort Rechtsanwalt ...weiter lesen

Wie kann man gegen Baulärm des Nachbarn vorgehen ? | Stand: 01.03.2011

FRAGE: Ich habe eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Die Wohnung über mir wird gerade vom Eigentümer mit seiner zweiten Wohnung zusammengelegt (ungefähr 300 qm über zwei Stockwerke)...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:Selbstverständlich sind Sie nicht ohne Rechte; vielmehr richten sich hre Möglichkeiten nach dem WEG, also nach den Bestimmunge ...weiter lesen

Auszug eines Partners nach der Trennung | Stand: 17.02.2011

FRAGE: Situation: Ehepartner leben getrennt in der gemeinsamen Immobilie (Einfamilienhaus, 2 Etagen, Großer keller mit zusätzlichem Lagerraum und Hobby-Werkstatt). Das Haus ist bezahlt. Keiner bezieh...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,der zwischen Ihrer Frau und Ihnen bestehende Güterstand Zugewinngemeinschaft oder evtl. Gütertrennung hat keinen Einfluss auf die rechtliche Bewertung Ihrer Fragen zu de ...weiter lesen

Ehemann hindert seine Ehefrau an der Nutzung der gemeinsamen Wohnung - Steht der Ehefrau ein Zugewinnausgleich zu? | Stand: 01.01.2011

FRAGE: 1995 hat mein damaliger Partner eine Eigentumswohnung erworben.Er hat dafür einen Kredit aufgenommen. Wir sind zu diesem Zeitpunkt gemeinsam in diese Wohnung eingezogen. 1999 sind wir dann in ein...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,da Sie keinen Ehevertrag geschlossen haben, leben Sie im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Zur Verständlichkeit des Zugewinns die folgende Grundregel: Zu ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht
Interessante Beiträge zu Eigentumswohnung

Überhöhter Kaufpreis sittenwidrig: Wohnungskaufvertrag nichtig
| Stand: 29.10.2013

Ist der Kaufpreis einer Wohnung mehr als doppelt so hoch wie der Verkehrswert der Immobilie, so ist der Kaufvertrag sittenwidrig. Daher kann die Käuferin einer Berliner Wohnung die Rückabwicklung des Geschäfts ...weiter lesen

Das Wohnungseigentumsgesetz im Überblick
| Stand: 28.02.2013

Den Kauf einer Immobilie, in diesem speziellen Fall einer Eigentumswohnung, tätigt man nicht jeden Tag. Deswegen sollten Interessenten einer Eigentumswohnung Rahmendaten genau prüfen. Das sogenannte Wohnungseigentumsgesetz ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-24
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.707 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2018
Danke hatte angerufen wegen fahren ohne Fahrerlaubnis

   | Stand: 24.07.2018
Leider ist Hr. Koch nicht in der liste, aber ich bin sehr zufrieden mit der netten und kompetenten Beratung.

   | Stand: 18.07.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,das ist eine sehr gute PLattform, um offene Fragen zu Rechtsproblemen zu klären.Ich werde sicher wieder einmal nutzen und auch weiter empfehlen.

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar.
Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.
0900-1 875 000-24
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Immobilienrecht | Baurecht (öffentliches) | Immobilienrecht | Zivilrecht | Bearbeitung | Eigentum | Eigentum und Besitzer | Eigentümer | Eigentümerrecht | Eigentumsrecht | Eigentumsüberlassung | Eigentumsvermutungen | Eigentumsvorbehalt | Enteignung | Finderlohn | Fundrecht | Fundsache | Gruppeneigentum | Miteigentum

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Für Anwälte
Zuverdienst gesucht?
Jetzt Kooperationsanwalt werden!
Anwaltshotline
Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar.
Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.
0900-1 875 000-24
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen