Kaufvertrag: Wann er wirksam ist und was es zu beachten gilt

Autor:  Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG.

Wann ist ein Kaufvertrag wirksam?

Wird ein Grundstück verkauft, bedarf der Kaufvertrag zur Wirksamkeit der notariellen Beurkundung. D.h. ein nur mündlich oder schriftlicher Vertrag über ein Grundstück ist unbeachtlich und nichtig. Ansonsten gibt es für Kaufverträge keine Formvorschrift. Der Vertrag über den Erwerb eines Autos, einer Waschmaschine oder eines Kleidungsstücks ist auch wirksam, wenn der Vertrag nur mündlich abgeschlossen wird. Aus Beweisgründen empfiehlt sich jedoch die Schriftform, wenn der Vertrag eine Vielzahl von Einzelheiten enthält. Rechtliche Probleme im Zusammenhang mit Kaufverträgen können in nahezu jeder Phase der Vertragsabwicklung entstehen.

Bereits bei der Frage des wirksamen Abschlusses, des Inhaltes der Vertragspflichten, der Gewährleistung für die Nichterfüllung einer Vertragspflicht, einer möglichen Rückabwicklung des Kaufvertrages und nicht zuletzt der Verjährung von Ansprüchen aus dem Kaufvertrag können erhebliche rechtliche Probleme zu klären sein. Häufig werden auch Schadensersatzansprüche im Zusammenhang mit der Verletzung einer kaufvertraglichen Hauptpflicht zu klären sein.

Bei Fragen zum rechtlichen Verständnis eines Kaufvertrags oder daraus resultierender Ansprüche helfen Ihnen die Anwälte/innen der Deutschen Anwaltshotline gerne am Telefon oder per E-Mail-Beratung weiter.

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Ablauf und Preise


Telefonanwalt werden

Werden Sie Kooperationsanwalt der Deutschen Anwaltshotline AG:

  • Krisensicherer Umsatz
  • Rechtsberatung per Telefon
  • Homeoffice

Online Rechtsberatung

Rechtsrat schwarz auf weiß. Handfester Rechtsrat per E-Mail.