×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Stinkende Mülltonnen - rechtliche Schritte einleiten?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 16.11.2011

Frage:

Unser Nachbar ist ein 8 Familien Haus.
2 Wohnungen grenzen mit einem Abstand von 3 Meter an unser Grundstück.
Unter den Wohnungen befinden sich ebenerdig 4 Kfz Stellplätze und die Abstellplätze für die Mülltonnen. Dort befanden diese sich seit 20 Jahren. Deshalb wurde beim Bau des Nachbargebäudes vor 20 Jahren von uns die Unterschrift auf den Eingabeplänen geleistet. Der Grenzabstand hätte nach bayerischer Bauordnung 4 Meter sein müssen.
Jetzt stellen die Nachbarn die Mülltonnen plötzlich an die Hauswand Richtung uns, wo nur 3 Meter Grenzabstand sind. Die Mülltonnen verschlechtern nicht nur die Optik, sondern es ist auch zu befürchten das es im Sommer stinkt. (Voller Sonneneinfall und ungeschütze Mülltonnen)
Können wir etwas dagegen tun?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-36
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Zur Entfernung der stinkenden Mülltonnen kann ich Ihnen nur ein ernsthaftes Gespräch mit Ihren Nachbarn empfehlen.

Ausreichende Gründe für eine rechtliche Auseinandersetzung dürften Sie kaum haben.

Ihre Zustimmung zur Reduzierung des Grenzabstandes haben Sie vor 20 Jahren geleistet. Soweit seinerzeit schriftlich damit keine Auflagen verbunden worden sind, können Sie aus Ihrer damaligen Zustimmung heute keine Rechte mehr herleiten. Nur wenn seinerzeit eine schriftliche Regelung über die Stellung der Mülltonnen oder eine Nutzung des Grenzstreifens getroffen worden ist, können Sie aus dieser Vereinbarung etwas herleiten. Von welchen Erwartungen Sie bei der seinerzeitigen Zustimmung ausgegangen sind, spielt heute leider keine Rolle.

Ein rechtlich schwaches Argument kann aus der Pflicht zur nachbarschaftlichen Rücksichtnahme hergeleitet werden. Diese ist verletzt, wenn ein Grundstückseigentümer auf die berechtigten Interessen des Nachbarn in unzumutbarer Weise keine Rücksicht nimmt. Ob dieses durch das umstellen der Mülltonnen schon der Fall ist, wage ich zu bezweifeln. Bisher sprechen sie ja auch nur von möglichen Störungen im Sommer. Hier müsste schon eine reale Belästigung nachgewiesen werden. In vielen Wohnsiedlungen ist es kaum zu vermeiden, dass die Mülltonnen nahe zur Grundstücksgrenze des Nachbarn stehen.

Ich empfehle Ihnen also zunächst den Verwalter des benachbarten Mehrfamilienhauses ansprechen und mit ihm die Situation besprechen. Führt dieses zu keinem Ergebnis sollten Sie den Schiedsmann anrufen, um unter dessen Vermittlung eine Lösung der Situation zu erreichen. Die Adresse des für Sie zuständigen Schiedsmanns erfahren Sie beim Amtsgericht.

Nur wenn diese Bemühungen nicht zum Erfolg geführt haben, steht Ihnen der Gang zum Gericht offen. Die Aussichten für ein solches Verfahren schätze ich dann aber durchwachsen ein (s.o.).



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Grenzabstand

Abstandsvorschriften bei der Bebauung von Grundstücken | Stand: 27.10.2014

FRAGE: Das Bauamt hat eine Baugenehmigung abgegeben für eine Garage vom Nachbar (Bauherr) die jetzt direkt an meinem Grundstück gebaut wird und ungefähr 45 m2 groß werden darf (9 x 8 rücklaufen...

ANTWORT: Können und dürfen sind zunächst einmal zwei verschiedene Sachen. Die Frage darf ich so verstehen im Sinne eines dürfens. Das Bauamt darf selbst erst einmal überhaupt keine Baumaßnahme ...weiter lesen

Höhenfestlegung für Nachbargarage | Stand: 16.11.2013

FRAGE: Es geht um die Frage, ob die Höhenfestlegung für eine Nachbargarage, die im Bauantrag genehmigt und aus unserer Sicht seinerzeit gemäß BauO NW akzeptiert werden musste, auch nachträglic...

ANTWORT: Zunächst einmal möchte ich Ihre Auffassung relativieren, wonach nach §6 Abs. 11 BauO der Baukörper nicht höher als 3m sein darf. Nach der Systematik von § 6 BauO NW*1) werde ...weiter lesen

Schwimmbad auf eigenem Grundstück wegen Nachbarn entfernen | Stand: 14.07.2011

FRAGE: Mein Schwimmbecken steht an der Grunstücksgrenze ca. 1m entfernt..Durch Hanglage ist es stellenweise nur halb in der Erde. Inhalt 22m³, nicht gemauert sondern besteht aus ummantelter Alu-wan...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,ich kann keine Rechtsgrundlage für die Entfernung Ihres Schwimmbeckens erkennen.Ihr Schwimmbecken ist nach § 65 Abs.1 Ziff. 30 BauO NW genehmigungsfrei. Einen Grenzabstan ...weiter lesen

Streitigkeiten wegen Bäumen an der Grundstücksgrenze | Stand: 12.09.2010

FRAGE: Ich bin seit 9 Monaten Mieter eine Parterrewohnung zu der auch ein Stück Ziergarten gehört, den ich pflegen muss. Die Wohnung ist eine Eigentumswohnung die einer Privatperson gehört. Da...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,vielen Dank für Ihre Frage bei der E-Mail-Beratung der Deutschen Anwaltshotline, die ich aufgrund Ihrer Angaben gerne wie folgt beantworte.Zunächst einmal ist festzustellen ...weiter lesen

Nachbarsgrundstück versperrt den Ausblick auf ein Naturschutzgebiet | Stand: 01.01.2010

FRAGE: Wir haben ein Doppelhaus direkt an einem Naturschutzgebiet mit wunderbarem Blick über eine Naturwiese und dahinter liegendem Wald. Unser Nachbar hat einen dafür ausgewiesenen schmalen Teil diese...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Gleich vorab; ich habe leider keine allzu guten Nachrichten für Sie; im Einzelnen:Es sieht in der Tat nicht so aus, als ob der Nachbar Grenzabstände verletzten würde ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Nachbarrecht
Interessante Beiträge zu Grenzabstand

Grenzbebauungen - bundesweite Gesetze über das Nachbarrecht
| Stand: 10.05.2016

1 Baden-Württemberg - Gesetz über das Nachbarrecht - NRG 2 Bayern - BayAGBGB 3 Berliner Nachbarrechtsgesetz - NachbG Bln 4 Brandenburgisches Nachbarrechtsgesetz – BbgNRG 5 Hessisches Nachbarrechtsgesetz ...weiter lesen

Wenn ein Baum des Nachbarn über die Grenze wächst
| Stand: 05.10.2015

Bäume, die auf einem Nachbargrundstück in Grenznähe gepflanzt worden sind, können zu einem Streitfall werden, wenn das eigene Grundstück von herüberwachsenden Zweigen oder eindringende Wurzeln ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-36
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.944 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-36
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Nachbarrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Nachbarrecht | Abstandsflächen | Einfriedigung | Grenzflächenabstandserklärung | Grenzherstellung | Grenzrecht | Grenzstein | Grundstückseinfriedung | Mindestabstand | Nachbargrenze | Nachbarschaftsrecht | Ruhestörung | Zäune

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-36
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen