Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Erlischt die Unterhaltspflicht des Vaters beim Verlust der Arbeitsstelle?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwältin Petra Nieweg
Stand: 20.01.2010

Frage:

Mein Ex Mann hat seit Dezember 2009 keine Arbeit mehr aufgrund einer fristlosen Kündigung. Er hat eine Sperre beim Arbeitsamt von 3 Monaten erhalten (Kopie vom Arbeitsamt liegt mir vor) und zahlt seitdem keinen Unterhalt mehr. Ich habe Leistungen bei der Wohngeldstelle beantragt, da mir bekannt ist, daß Vorschuss nur bis zum Alter von 12 Jahren gezahlt wird, unsere beiden Kinder sind 12 und 15 Jahre. Der Antrag wurde auch bewilligt, beträgt aber nur einen Bruchteil des mir zustehenden Unterhalts. Muß ich jetzt den ausstehenden Unterhalt einklagen? Es sei noch hinzugefügt, daß ich eine Teilzeitstelle habe und über dem Hartz-IV Satz liege.

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Petra Nieweg   |Hier klicken

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

nur weil Ihr Ex-Mann arbeitslos ist und eine Sperre hinsichtlich des Arbeitslosengeldes bekommen hat, heißt das nicht zwingend, daß er auch keinen Unterhalt mehr zahlen muß. Für die Zahlung von Unterhalt ist bei der Arbeitslosigkeit ist grundsätzlich zwischen zwei Fällen zu unterscheiden: nämlich der verschuldeten und der unverschuldeten Arbeitslosigkeit.

Wenn der Unterhaltspflichtige seine Arbeit schuldlos verloren hat, dann wird für die Unterhaltsberechnung lediglich das an ihn ausgezahlte Arbeitslosengeld herangezogen. Das kann dann dazu führen, daß vorübergehend kein Unterhalt mehr zu zahlen ist.

Ist jemand jedoch selbstverschuldet arbeitslos geworden, dann kann ihm ein fiktives Einkommen angerechnet werden. Dieses fiktive Einkommen richtet sich in den meisten Fällen nach dem zuvor erzielten Einkommen oder aber nach dem auf Grund der Qualifikation erzielbaren Einkommen. Bestand schon ein sogenannter Unterhaltstitel (Urteil, Jugendamtsurkunde o.ä.), so ist der Unterhaltstitel unverändert aktuell. Dies bedeutet, man muß sich so behandeln lassen, als würden man weiterhin sein altes Gehalt beziehen und den entsprechend Unterhalt weiter zahlen. Damit soll vor allem denen der Wind aus den Segeln genommen werden, die ihre Arbeitsstelle aufgeben, um keinen Unterhalt mehr leisten zu müssen.

Da Ihr Ex-Mann eine fristlose Kündigung bekam, ist davon auszugehen, daß er selbst an seiner Arbeitslosigkeit aufgrund eines Fehlverhaltens Schuld ist. Er ist also verpflichtet weiter zu zahlen, als ob nichts wäre. Tut er das nicht freiwillig, bleibt tatsächlich nur die Klage.

Grundsätzlich haben Eltern gegenüber ihren minderjährigen Kindern auch immer eine gesteigerte Unterhaltspflicht. D. h., selbst wenn man nichts für seine Arbeitslosigkeit kann, dann wird dem Unterhaltspflichtigen dennoch meist nur eine kurze Dauer der Arbeitslosigkeit (2 bis 3 Monate) zugestanden. Er muss erhebliche Erwerbsbemühungen nachweisen, um eine verlängerte Anerkennung seiner Arbeitslosigkeit zu erreichen. Anderenfalls wird ihm auch in diesem Fall ein fiktives Einkommen angerechnet.
Bei einem Unterhaltsanspruch von minderjährigen Kindern wird in der Regel trotz Erwerbslosigkeit dann eine Unterhaltsverpflichtung von wenigstens 100 % des Regelbetrages der Düsseldorfer Tabelle angenommen.
Etwas anderes gilt nur dann, wenn man trotz erheblicher eigener Bemühungen einfach keine Arbeit findet. Diese Bemühungen müssen dann auch auf Verlangen nachgewiesen werden können. Z. B. müssen dann die Kopien abgeschickter Bewerbungen vorgelegt werden können, Gesprächsvermerke über Telefonate mit möglichen Arbeitgebern, selbst aufgegebene Anzeigen zur Arbeitssuche etc.. Vor Gericht werden hier mindestens 20 Bewerbungen pro Monat erwartet werden, wobei man sich natürlich nicht darauf berufen kann, daß es in dem eigentlichen Beruf nichts gibt. Für die Kinder ist auch Straße fegen oder ähnliches zumutbar. Am Ende habe ich ein Urteil als Beispiel, wie die Rechtsprechung die Frage der Bemühungen, Unterhalt zahlen zu können angefügt.

Bei alledem ist natürlich zu bedenken, daß man, wo nichts ist, auch nichts wegnehmen kann. Ist also kein Vermögen vorhanden, welches der Gerichtsvollzieher mitnehmen könnte, ist einem zunächst nicht viel geholfen, aber so ein Titel ist wichtig, damit man später noch an möglicherweise auftauchendes Vermögen oder Einkommen ran kommt.
Reicht auch jetzt das Geld nicht zum Leben, müßten Sie zusätzlich Hartz IV beantragen, welches dann als Darlehen gezahlt werden würde, bis der Vater die aufgelaufenen Schulden abtragen kann.

Fazit: Eine Klage bezüglich des ausstehenden Unterhalts ist sehr empfehlenswert. Zusätzlich sollten Sie Ihrem Ex-Mann ständig auf die Füße treten und Nachweise seiner Erwerbsbemühungen verlangen.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Düsseldorfer Tabelle

Geltendmachung und Durchsetzung von Unterhaltsrückständen | Stand: 13.06.2010

FRAGE: 1) ich liege mit meiner geschiedenen Exfrau über die Unterhaltszahlungen im Streit.2) Ich habe mit meiner Exfrau auf dem Jugendamt eine Urkunde über die Abänderung eines Unterhalts-Tite...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung:1. Derzeitiger Unterhalt (100 % des jeweiligen Mindestunterhalts der 3. Altersstufe)2. Einsatz des Verkaufserlöses der ETW für den laufenden Unterhalt3. Geltendmachun ...weiter lesen

Höhe des Unterhalts für ein 20jähriges Kind | Stand: 27.05.2010

FRAGE: Wieviel Unterhalt muss ich meiner im August 20 jährigen Tochter bezahlen, wenn sie ab Juni wöchentlich 25 Std. a 6,- € brutto jobbt, im Herbst mit dem Studium anfängt und evtl. nich...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Ihre Frage möchte ich wie folgt beantworten:Zunächst einmal sind beide Elternteile bei einem Kind, welches das 18. Lebensjahr vollendet hat, barunterhaltspflichtig. E ...weiter lesen

Kindesunterhalt für ein 13-jähriges Kind | Stand: 27.05.2010

FRAGE: Wieviel Kindesunterhalt muss ich zahlen, wenn das Kind 13 Jahre alt ist und bei der Mutter/Exfrau lebt.Folgender Sachverhalt:Ich war bis zum 08.02.2010 selbstständig und habe bis Mai 2009 309,00 &euro...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung: Kindesunterhalt für 13-jähriges KindUnterhaltsansprüche richten sich zum einen nach der Bedürftigkeit des Unterhaltsgläubigers, zum andere ...weiter lesen

Haager Übereinkommen und daraus resultierende Unterhaltspflichten | Stand: 29.03.2010

FRAGE: Mein Freund ist Südafrikaner und er zahlt Unterhalt an seinen 17 jährigen Sohn.Seine Mutter lebt aber mit dem Sohn in Australien und alle haben die südafrikanische Staatsbürgerschaft...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,anzuwenden ist auf diesen Fall das "Haager Übereinkommen über das auf Unterhaltspflichten anzuwendende Recht" vom 2. Oktober 1973 (BGBl. 1986 II, S. 837). das gem seine ...weiter lesen

Unterhaltspflicht für ein uneheliches Kind | Stand: 19.02.2010

FRAGE: Mein Mann und ich sind seit 11.2009 verheiratet. Ich habe zwei Kinder im Alter von 7 und 11 Jahren mit in die Ehe gebracht, wobei ich nur für meinen 7jährigen Sohn einen monatlichen Unterhal...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Zunächst ist festzustellen, für wen Ihr Mann unterhaltspflichtig ist. Da er für Ihre 7 und 11-jährigen Kinder nicht unterhaltspflichtig ist, verbleiben als Berechtigt ...weiter lesen

Kann dem Unterhaltspflichtigen ein Wohnvorteil angerechnet werden? | Stand: 31.01.2010

FRAGE: Ich bin seit über einem Jahr getrennt lebend, die Scheidung läuft. Ich war verheiratet mit einer Thailänderin. Kurzzeitehe 1 Jahr. Ich wohne in Baden-Württemberg. Sie in Bayern, w...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,tatsächlich kann demjenigen, der Unterhalt zahlen muß, ein Wohnvorteil angerechnet werden. Normal ist diesen z. B. in Fällen, in denen Eigentumswohnungen oder eigen ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Familienrecht
Interessante Beiträge zu Düsseldorfer Tabelle

Unterhalt statt Unterhaltung - was die Scheidung nach der Trennung kostet
| Stand: 17.02.2012

Fragen zur Düsseldorfer Tabelle an die Nürnberger Rechtsanwältin Tanja Leopold: Bei der Festlegung von Unterhaltszahlungen nach einer Scheidung orientieren sich die Familiengerichte an der so genannten Düsseldorfer ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-903
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Petra Nieweg   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Abstand | Berliner Unterhaltstabelle | Hammer Leitlinien | Kindesentzug | Kindesunterhalt | Leipziger Tabelle | Regelbetrag | Unterhalt Düsseldorfer Tabelle | Unterhaltsrechtliche Leitlinien | Unterhaltsrichtlinien | Unterhaltstabelle | Unterhaltsrechner

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen