Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Darf die Mutter der russischen Ehefrau in Deutschland leben?


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Stand: 13.01.2010

Frage:

Ich möchte meinen Verlobten aus Russland heiraten. Ich habe die deutsche Staatsangehörigkeit. Die Mutter meines Verlobten lebt auch in Russland. Ist es möglich dass die Mutter auch nach Deutschland kommen kann, und hier lebt?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-10
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,

ich bedanke mich für die Annahme meines Angebotes und beantworte Ihre Frage, unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes, gerne wie folgt.

Während der Nachzug Ihrer zukünftigen Ehefrau, zumindest nach der Heirat, sich als eher unproblematisch herausstellen dürfte, so wird es sicherlich ein ungleich größeres Problem, Ihre Schwiegermutter ebenfalls ins Bundesgebiet zu bringen.

Zwar ist es grundsätzlich möglich, dass auch Ihre Schwiegermutter eine Aufenthaltserlaubnis erhalten könnte. Die Voraussetzungen sind jedoch sehr hoch (§ 36 Abs. 2 AufenthG).

Da ich davon ausgehe, dass Ihre Ehefrau volljährig ist, greift der Tatbestand des erleichterten Elternnachzugs (§ 36 Abs. 1 AufenthG) leider nicht. Insoweit käme allein die Regelung des Abs. 2 in Betracht, der für jedwede Familienangehörigen gilt. Hiernach kann sonstigen Familienangehörigen eines Ausländers eine Aufenthaltsaerlaubnis erteilt werden, wenn es zur Abwendung einer besonderen Härte geboten erscheint. Hier steckt der Teufel im Detail.

Zunächst einmal handelt es sich bei § 36 Abs. 2 AufenthG um eine reine Ermessensnorm. Die Ausländerbehörde kann also mehr oder weniger frei entscheiden, was eine besondere Härte ist und was nicht. Dies führt bereits dazu, dass die entsprechende Regelung erfahrungsgemäß durch die Ausländerbehörden sehr restriktiv angewandt wird. Ferner muss es sich tatsächlich um gewichtige Gründe handeln, warum Ihre Schwiegermutter mit nach Deutschland kommen soll. Allein die Tatsache, dass die Dame nach Wegzug Ihrer Ehefrau dann allein in Russland wäre, reicht hierfür regelmäßig nicht aus. Vielmehr müssen die Gründe von solch gewichtiger Natur sein, dass es weder Ihnen noch Ihrer Schwiegermutter zugemutet werden kann, mit der dann entstehenden Situation zu leben. Ob in Ihrem Fall eine solche Härte evtl. zu bejahen wäre, vermag ich nicht zu beurteilen. Insgesamt zeigt jedoch die Erfahrung, dass § 36 Abs. 2 AufenthG eher sparsam Anwendung findet und die Chancen für eine Aufenthaltserlaubnis für Ihre Schwiegermutter vergleichsweise schlecht stehen.

Auch ist die erforderliche Reihenfolge zu beachten. Grundvoraussetzung ist, dass zunächst Ihre Ehefrau eine Aufenthaltsgenehmigung erlangt. Erst dann wäre Ihre Schwiegermutter überhaupt antragsberechtigt. Insoweit scheidet eine gemeinsame Ausreise nach Deutschland wahrscheinlich ohnehin denknotwendig aus. Wenn überhaupt, dann wird Ihre Schwiegermutter zu einem späteren Zeitpunkt nachkommen können. Wie gesagt, eine treffende Argumentation für eine besondere Härte vorausgesetzt.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Rechtsfragen

Anrechnung der Mietbezüge beim Hartz IV Antrag | Stand: 13.01.2010

FRAGE: Der Hartz 4 Antrag wurde abgelehnt. Somit beziehe ich 0 Unterstützung und bin nicht krankenversichert. Grund: ich besitze eine vermietete Eigentumswohnung. Die Kaltmiete beträgt 450,- Euro, mein...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,1.Anrechnung der Miete Grundsätzlich sind Einnahme aus Vermietung und Verpachtung als Einkommen anzurechnen. Die volle Miete kann hier durch notwendige Auslagen nach dem Steuerrech ...weiter lesen

Zulässigkeit von Einzelpositionen bei der Nebenkostenabrechnung | Stand: 13.01.2010

FRAGE: Die Nebenkostenabrechnung der gemieteten Doppelhaushälfte für unseren Sohn enthalten folgende Positionen:- Schornsteinfeger 30,05 €- Deichacht 14,17 €- Grundsteuer 332,20 €- Schmutzwasse...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandant,Fragestellung: Zulässigkeit von Einzelpositionen bei der NebenkostenabrechnungFür eine Überwälzung der Betriebskosten auf den Mieter ist eine ausdrücklich ...weiter lesen


Rechtsbeiträge
Interessante Beiträge zu Rechtsfragen

Anwaltschaft beim Bundesgerichtshof
| Stand: 15.11.2013

Am obersten deutschen Zivilgericht, dem Bundesgerichtshof (BGH), kann nur ein dort zugelassener Rechtsanwalt auftreten. Diese besondere Anwaltschaft umfasst 45 zugelassen Rechtsanwälte. Das Zulassungsverfahren ist in ...weiter lesen

Rechtsberatung - telefonisch, per Mail oder vor Ort
| Stand: 12.06.2012

Was sind die Stärken einer telefonischen Rechtsberatung und wann sollte man doch lieber den Rechtsanwalt vor Ort aufsuchen? Gibt es Alternativen? Unser aktueller Ratgeber gewährt kurze Einblicke in den Ablauf einer ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-10
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.820 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.03.2017
Toll, dass es Sie gibt!!

   | Stand: 20.03.2017
Alles top! Habe zweimal angerufen, weil das Gespräch unterbrochen wurde. Beide Anwälte sagten das gleiche. Sehr professionell.

   | Stand: 19.03.2017
Freundlich, kompetent und ergebnisorientiert

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-10
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Allgemeine Rechtsfragen | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Anwaltsberatung | Beratung Rechtsanwalt | gesetzliche Fragen | juristische Beratung | Mietvertrag | Onlineanwalt | rechtliche Hilfen | Rechtsanwaltssuche | Rechtsauskunft | Rechtsberatung | Rechtshotline | Rechtstelefon

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-10
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen