Durchwahl Mietrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kakerlakenbefall

Stand: 09.03.2015

Die Rechtsprechung geht bei massenhaftem Auftreten von im Prinzip ungefährlichem Ungeziefer davon aus, dass Ekelgefühle bei Menschen entstehen können. Erst recht gilt dies aber für Ungeziefer mit Gefahrenpotenzial für die Gesundheit.

Ein Kakerlakenbefall gilt schon deshalb nicht als ganz ungefährlich, weil die Schaben Krankheitserreger, Fäulnisbakterien, Pilzsporen und Allergene übertragen. Bereits die Ekelgefühle können durchaus zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen (LG Saarbrücken vom 12.06.1989 -Az.: 13 B S 123/88). Die Beeinträchtigungen seien einmal unmittelbar physischer Art, wie etwa Brechreiz, darüber hinaus auch psychischer Natur,  wenn die die Ekelgefühle auslösenden Umstände über einen längeren Zeitraum andauern. Der Mieter ist dann zu einer außerordentlichen Kündigung des Mietvertrages sowie einer Mietminderung berechtigt. Ausnahmen gelten nur dann, wenn eine Ungezieferbehandlung einfach und effektiv möglich ist, was jedoch bei einem Kakerlakenbefall eher unwahrscheinlich sein wird. Zu erwähnen ist allerdings auch noch eine Entscheidung des OLG Stuttgart, wonach ein Kakerlakenbefall bei einem in einem Altstadtgebiet liegendem Altbau aus dem 14. Jahrhundert  keinen Mangel darstellte, zumal die Schaben auch nur sporadisch und in begrenztem Umfang aufgetreten sind.

Weiteres hierzu erfahren Sie von den Rechtsanwälten der Deutschen Anwaltshotline aus dem Bereich Mietrecht!


Passende Verträge zum Thema Kakerlakenbefall finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kakerlakenbefall
Rechnungen des Voreigentümers übernimmt nicht der neue Eigentümer
Grundbucheintragungen - Enterbung durch Tante verhindern
Wie kann man gegen Baulärm des Nachbarn vorgehen ?
Wohnungsrecht beim Erwerb einer Immobilie
Kündigungsmöglichkeiten des Vermieters
Verhalten bei Modernisierungsmaßnahmen
Minderung wegen Mangel und weitere Einigungsmöglichkeiten

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.490 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-761
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Abnahmeprotokoll | Asbest | bewohnbar | Hausschwamm | Innenraumschadstoffe | Kakerlaken | Kaminrauch | Mängelliste | Pilzbefall | Ungeziefer | Warmwasserproblem | Wespennest | Wohnungsmängel

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-761
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen