Rechtsberatung Hotline
zur Startseite zum ImpressumKontaktzum Pressebereich Stellenangebote
für Anwälte für Mitglieder für Vereine Datenschutzerklärung zu den FAQs
Newsletter bestellen           
Anwaltshotline: Sofort telefonische Rechtsberatung E-Mail-Beratung: Rechtsberatung E-Mail Vertragscenter: Download von Verträgen, Musterschreiben und Leitfäden Anwaltssuche: Bundesweite Suche nach Rechtsanwälten und Kanzleien
Alle Rechtsgebiete  |   Anrufen ohne 0900-Nr.  |   Neu: Recht auf Ihrer Website Folgt uns bei       1101 Fans  und informiert euch täglich!

Familienrecht

Stand: 26.02.2013
Familienrecht ist die Gesamtheit aller gesetzlichen Regelungen, welche die rechtlichen Beziehungen der Mitglieder der Familie zueinander und zu Dritten regeln. Dabei geht es von den Verwandtschaftsverhältnissen, über Adoption bis hin zur Vormundschaft um alle Bereiche des täglichen Lebens.

Schwerpunkte sind alle Fragen zum Eherecht, zu allen Arten des Unterhalts, zur Scheidung, zum Sorgerecht und zur Betreuung. Nachdem es in diesem Fachbereich mitunter sehr emotional zugehen kann, ist eine solide, rechtliche Absicherung für alle Seiten heilsam und beruhigend.

Für alle allgemeinen oder konkreten Fragen rund ums Familienrecht können Ihnen unsere Anwälte mit dem Schwerpunkt Familienrecht sofort durch eine kurze telefonische Rechtsberatung weiterhelfen.

Bitte halten Sie evtl. vorhandene Unterlagen (z.B. Ehevertrag, Bescheide, Schriftverkehr, usw.) zum Telefonat bereit.

    RSS-JuraFeed

Interessante Beiträge zu Familienrecht

Anwendbares Scheidungsrecht bei unterschiedlicher Staatsangehörigkeit
Bei Scheidungen mit Auslandsbezug ergeben sich häufig Schwierigkeiten im Hinblick auf das anwendbare Recht. Maßgebliche Normen waren bis vor ca. 2 Jahren die Art. 14, 17 EGBGB, wonach in der Regel die Staatsbürgerschaft ...weiter lesen

Zuweisung der Ehewohnung in Abhängigkeit zum Kindeswohl
Aus Gründen des Kindeswohls kann gerechtfertigt sein, einem Ehegatten die Wohnung zur alleinigen Nutzung zuzuweisen. Damit hat das Oberlandesgericht Hamm mit Beschluss vom 25.09.2013 (Az: 2 UF 58/13) die Entscheidung ...weiter lesen

Kosten für ausländischen Scheidungsanwalt steuerlich absetzbar
Bis vor kurzem waren in der Regel zwar die Kosten der eigentlichen Scheidung, nicht aber eines Scheidungsfolgenverfahrens als außerordentliche Belastung steuerlich abzusetzen. Die mit dem Gerichtsverfahren zusammenhängenden ...weiter lesen

Verschwiegener Seitensprung
Offenbart die Ehefrau trotz ausdrücklicher Nachfragen des Ehemanns nicht einen Ehebruch während der Empfängniszeit, so ist es nicht dem Mann anzulasten, dass er sich auf die Treueschwüre seiner Frau verlassen ...weiter lesen

Aktuelle Kassen-Beiträge berücksichtigen keinen früheren Zugewinnausgleich
Wer bei einer früheren Scheidung und dem damit verbundenen Zugewinnausgleich einen Teil der ihm damals fiktiv zustehenden Lebensversicherung an seine Ex-Partnerin zahlen musste, kann dies schließlich bei der Auszahlung ...weiter lesen

Iranischer Ehevertrag in Deutschland gültig
Wurde im Iran zwischen Eheleuten ein notarieller Ehevertrag geschlossen, kann dieser auch in Deutschland seine Gültigkeit behalten. Daher schuldet ein Ehemann iranischer Herkunft seiner Ehefrau Goldmünzen im Wert ...weiter lesen

Unterhalt: Selbstbehalt des Pflichtigen
Jeder Unterhaltspflichtige hat einen notwendigen Eigenbedarf, den sog. Selbstbehalt. Er besteht - gegenüber minderjährigen unverheirateten Kindern, - gegenüber volljährigen unverheirateten Kindern bis ...weiter lesen

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Familienrecht

Einspruch gegen Geschiedenen-Witwenrenten Bescheid
Frage: Die Ehe meiner Mutter wurde 1955 geschieden (Ehedauer von 1940-1955) Unterhaltszahlung 120DM +50DM Kind an meine Mutter. Meine Mutter hat nicht mehr geheiratet. Die Unterhaltszahlung von 120DM wurde durchgehen...
Antwort: Um das Ergebnis gleich vorwegzunehmen, würde ich Ihnen unbedingt Raten, gegen den Bescheid Widerspruch einzulegen. Dies auch im Hinblick darauf, dass die Rechtslage tatsächlich so ist wie vo ...⇒ zum vollständigen Fall

Selbstbehalt bei Unterhaltspflicht gegenüber Kind
Frage: Unterhalt Volljährige Tochter, nicht bei einem Elternteil lebend? Mein Netto beträgt 1,500€ , ich habe noch eine Tochter 8 Jahre, für die Unterhalt sowie Kindergeld gezahlt wird. Geh...
Antwort: Grundsätzlich beträgt der Selbstbehalt arbeitender Eltern gegenüber volljährigen Kindern 1200 €, so dass nur die Differenz zu dem bereinigten Nettoeinkommen für Unterhaltszweck ...⇒ zum vollständigen Fall

Unterhaltsanspruch gegenüber Frau
Frage: Ich lebe seit ca. 13 Jahren von meiner Frau getrennt. Da sie jetzt arbeitslos ist, hat sie mir geschrieben, dass sich das Job-Center das Geld als Unterhalt von mir zurückholt. Die haben das anwaltlic...
Antwort: Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass die Angaben Ihrer Frau zutreffend sind.Nach § 33 Abs.1 SGB II gehen die Ansprüche eines Leistungsempfängers, der Arbeitslosengeld II erhält, kraf ...⇒ zum vollständigen Fall

Reduktion monatlicher Zahlungspflicht an Ehefrau
Frage: Da ich mehr als 30 Jahre in erster Ehe verheiratet war, zahle ich mtl. gut 850€. Das fällt mir sehr schwer, weil meine 2.Frau an Krebs erkrankt ist und nichts hinzuverdienen kann. Außerde...
Antwort: Ihre monatlichen Zahlungspflichten gegenüber der geschiedenen Ehefrau können meiner Ansicht nach entsprechend den von Ihnen mitgeteilten neuen Tatsachen reduziert werden.Ausschlaggebend dürft ...⇒ zum vollständigen Fall

Notarieller Übertragungsvertrag Pflichtteilverzicht
Frage: Frage: Ist eine Arbeitslosigkeit des Verplichteten eine "wesentliche Veränderung der Verhältnisse"?Zitat aus §2 Abs. cSchuldrechtlich wird vereinbart, dass diese Rente als dauernde Las...
Antwort: Sie überreichen einer notariellen Übertragungsvertrag vom 13. März 1998. In diesem Vertrag haben Sie als Erwerber eine Immobilie übertragen bekommen und sich verpflichtet, an den Veräußere ...⇒ zum vollständigen Fall

Unterhaltsverpflichtung bei mutwilliger Bedürftigkeit von Sohn
Frage: Mein 22 jähriger Sohn hat am 9.Sept. seine Stelle gekündigt, nachdem er 2 Tage unentschuldigt nicht zur Arbeit ging (wäre sonst fristlos gekündigt worden).Nach 2 Wochen hat er sic...
Antwort: Leider ist die Angelegenheit nicht so einfach wie Sie meinen.Das SGB II enthält in § 33 Abs.2 SGB II eine Vorschrift, wonach der Unterhaltsanspruch Jugendlicher von unter 25 Jahren, die noc ...⇒ zum vollständigen Fall

Unterhalt für Kinder
Frage: Mein Mann ist in zweiter Ehe mit mir verheiratet, wir haben zwei gemeinsame Kinder (8 und 12). Ich habe einen Sohn mit in die Ehe gebracht und bin zur Zeit arbeitslos. Aus erster Ehe hat er drei Söhne...
Antwort: Zunächst muss zwischen B und M insofern unterschieden werden, als der jüngere Sohn noch minderjährig ist, der ältere volljährig und daher seine Unterhaltsansprüche selbs ...⇒ zum vollständigen Fall

SEHR GUT (4.5/5)

4.5 Sternenbewertungen

15.230 Kundenbewertungen

Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !
| Stand: 29.08.2014
Ich kann Herrn RA Böckhaus nur wärmstens empfehlen. Sehr kompetent, freundlich, alles was man braucht. Hatte schon mehrfach mit Ihm kontakt, jesesmal spitze. Danke

| Stand: 29.08.2014
Alles gut geklappt Dankeschön

| Stand: 29.08.2014
Kompetente und gute Beratung durch RA Fischer. Vielen Dank dafür!

Rufen Sie an:
zum Thema Familienrecht
0900-1 875 000-903
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
 
Vorteile der telefonischen Rechtsberatung
Verwandte Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Adoptionsrecht | Insolvenzrecht | Mietrecht | Anwalt Familienrecht | Düsseldorfer Tabelle | Ehegattenunterhalt | Elternunterhalt | gemeinsames Sorgerecht | Gütertrennung | Kindesunterhalt | Scheidung | Scheidungsrecht | Sorgerecht | Umgangsrecht | Unterhalt | Unterhalt Ausbildung | Unterhalt Düsseldorfer Tabelle | Versorgungsausgleich | Zugewinnausgleich

Alle Rechtsgebiete
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

Recht auf Ihrer Website Homepage Tools | NEU für Webmaster

Machen Sie ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...mehr

Erfolgsaussichten Check
| Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...mehr

Jura Ticker
| Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.
Deutsche Anwaltshotline
   Jura-Ticker für Ihre Seite?
Einfach hier klicken.

Weitere Projekte der Deutschen Anwaltshotline: Anwaltsverzeichnis | Deutsches Rechtsforum