Durchwahl Familienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Eheversprechen

Stand: 24.01.2014

Das Verlöbnis ist das Versprechen einer Person einen anderen zu heiraten, auch Verlobung genannt. In der Gesellschaft wird damit eine Partnerschaft formalisiert verkündet und damit für verbindlich erklärt. Das Verlöbnis ist im Familienrecht in den Vorschriften der §§ 1297 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) geregelt. Es handelt sich um einen vorehelichen Vertrag, der Rechte und auch Pflichten mit sich bringt. Auch wenn im juristischen Sinne dies einen Vertrag darstellt kann er nicht als Verbindlichkeit eingeklagt werden, weil niemand zu einer Ehe gezwungen werden kann. Allerdings ist das Eheversprechen nicht ohne Rechtsfolgen. Wenn nämlich einer der Verlobten vom Verlöbnis zurücktritt, kann der andere Schadensersatz verlangen, den dieser erlitten hat weil in Erwartung der Eheschließung z.B. Aufwendungen gemacht hat. Diese wären z.B. Verbindlichkeiten für Hochzeit, Schmuckkauf, Hauskauf, Einrichtungen des Hausstandes und andere Investitionen.

Zu beachten ist, dass die Ansprüche innerhalb von zwei Jahren nach der Auflösung der Verlobung bzw. Verlöbnisses geltend zu machen sind, weil sie sonst verjähren.

Bei weiteren Fragen rund um das Thema Verlöbnis wenden Sie sich einfach an die Deutsche Anwaltshotline. Unsere erfahrenen Anwälte beraten Sie gerne telefonisch oder per Email!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Eheversprechen
Fragen zum Berliner Testament
Kindesunterhaltszahlung bei Steuerklasse 5
Partnerschaftsvertrag - sinnvoll?
Anspruch auf nachehelichen Unterhalt

Interessante Beiträge zu Eheversprechen
Witwengeld kann trotz kurzer Ehe gewährt werden
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.240 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-340
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Familienrecht | Arbeitsrecht | Familienrecht | Nachbarrecht | Aufgebot | Ehefähigkeit | Ehegesetz | Ehename | Eheschließung | Heirat | heiraten | Heiratsrecht | Heiratsurkunde | Herkunftsangaben | Herkunftsfamilie | Hochzeit | Trauzeuge | Verlobung | Ehefähigkeitszeugnis | Herkunftsurkunde

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-340
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Familienrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen