Durchwahl Erbrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Berliner Testament

Stand: 10.06.2015

Das sog. Berliner Testament ist in § 2269 BGB geregelt. Es ist ein gemeinschaftliches Testament zwischen Ehegatten oder Lebenspartner nach dem LPartG. Es regelt die Erbfolge nach 2 Erbfällen.

Für den 1. Erbfall - Versterben des 1. Ehegatten/Lebenspartners setzen sich beide gegenseitig zu Erben ein. Für den Fall des Todes des überlebenden Ehegatten/Lebenspartners - 2.Erbfall - wird ein Dritter eingesetzt. Das Berliner Testament wird häufig gewählt, um das Vermögen von Ehegatten/Lebenspartnern im Ganzen zu erhalten und den Überlebenden finanziell abzusichern, damit er z.B. im gemeinsamen Haus wohnen bleiben kann. Wenn die gemeinsamen Kinder für den 2. Erbfall als Erben eingesetzt sind, verzichten sie häufig beim Tod des Erstverstorbenen auf die Geltendmachung ihres Pflichteilsanspruchs, um die Absicherung des überlebenden Ehegatten/Lebenspartners nicht zu entziehen. Erst nach dem Tod des Letztverstorbenen wird das Erbe auf die Kinder oder andere Dritte verteilt. Probleme können entstehen, wenn die Kinder den 2. Erbfall nicht abwarten wollen, sondern nach dem 1. Erbfall ihren Pflichtteilsanspruch gegenüber dem überlebenden Ehegatten/Lebenspartner geltend machen. Bevor Sie sich für die Errichtung eines Berliner Testamentes entscheiden, lassen Sie sich anwaltlich beraten.

Die Anwaltshotline nennt Ihnen gern Rechtsanwälte in Ihrer Nähe, die sich auf das Erbrecht spezialisiert haben.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Haben Sie Kinder und/oder wollen sie jemand Anderen oder eine Organisation als Schlusserben einsetzen?
  • Falls Sie Kinder haben, werden diese im ersten Erbfalls ihren Pflichtteilsanspruch geltend machen?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:

Der Telefonanwalt klärt über Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüche von Abkömmlingen beim Tod des Erstversterbenden auf.

3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:

Machen die Abkömmlinge ihren Pflichtteilsanspruch geltend, sollte beim ersten Erbfall genügend Barvermögen vorhanden sein, um Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüche auszahlen zu können.

4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:

Es besteht die Möglichkeit, in das Testament eine Pflichtteilsstrafklause einzusetzen oder mit den Schlusserben einen Pflichtteilsverzicht in notarieller Form zu vereinbaren.

Maßgebliche Urteile

Der Pflichtteilsverzicht eines behinderten Sozialhilfeempfängers ist nicht von vorneherein sittenwidrig (BGH, NJW 2011/1586).


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Berliner Testament
Erbe zu Lebzeiten antreten
Pflichtteilsanspruch nach Sterbefall
Gemeinschaftliches Testament
Können Eltern einen Sohn als Alleinerben einsetzen?
Was ist bei der Verfassung eines Testaments zu berücksichtigen?
Erbfolge der Kinder beim Verfassen eines Berliner Testaments
Können die Erben die Zuwendungen der Erblasser, die zu Lebenszeiten zugunsten Dritter getätigt wurden, heraus verlangen?

Interessante Beiträge zu Berliner Testament

Auf dem Weg zur Arbeit erschossen - Arbeitsunfall
Gericht: Polizist muss standardisierte Blutentnahmen erdulden
Nachbargrundstück nicht tabu
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.240 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-564
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Alleintestament | Behindertentestament | Ehegattentestament | Ehepartnertestament | Erbeinsetzung | gemeinschaftliches Testament | Letzter Wille | Letztwillige Verfügung | Nottestament | Privattestament | Testament | testamentsfähig | Testierfähigkeit | Vorsorgetestament | Anerkennung Nottestament

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-564
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen