Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Entgeltfortzahlungsgesetz

Stand: 02.05.2014

Das Entgeltfortzahlungsgesetz regelt den Anspruch des Arbeitnehmers auf Zahlung von Arbeitsentgelt an Feiertagen und im Krankheitsfall.

Geregelt wird nicht nur die zeitliche Grenze und die Höhe des im Krankheitsfalle weiter zu zahlenden Arbeitsentgelts, sondern auch die verschiedenen Pflichten, welche der Arbeitnehmer zu erfüllen hat, um einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung nicht zu verlieren. So entsteht ein Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall erst, wenn zuvor das Arbeitsverhältnis 4 Wochen ununterbrochen bestanden hat. Zudem hat der Arbeitnehmer diverse Anzeige- und Nachweispflichten, die im Einzelfall zu berücksichtigen sind.

Entgeltfortzahlung: Ein Anspruch auf Entgeltfortzahlung gegenüber dem Arbeitgeber entsteht für einen Arbeitnehmer erst dann, wenn das Arbeitsverhältnis mindestens vier Wochen ununterbrochen bestanden hat. Der Anspruch auf Entgeltfortzahlung besteht unabhängig von der versicherungsrechtlichen Beurteilung des Arbeitsverhältnisses. Damit hat entgegen der weit verbreiteten Meinung grundsätzlich jeder Arbeitnehmer - also auch geringfügig Beschäftigte (sog. Minijobber) - bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen Anspruch auf Entgeltfortzahlung an Feiertagen und im Krankheitsfall.

Fragen zu diesem Thema beantworten die Experten der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Entgeltfortzahlungsgesetz
Lohnfortzahlung nach krankheitsbedingter Kündigung in der Probezeit
Arbeitgeber kann freiwilligen Gesundheitscheck belohnen
Entgeltfortzahlung bei gesetzlichen Feiertagen
Arbeitnehmer fordert Provision zurück
Lohnfortzahlung bei Krankschreibung über 6 Wochen
Anspruch auf Krankengeld bei der Krankenkasse
Dürfen Krankheitszeiten als arbeitsfreie Tage klassifiziert werden?

Interessante Beiträge zu Entgeltfortzahlungsgesetz
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung - Attest kann am ersten Tag verlangt werden
Der kranke Arbeitnehmer
Krankenschein schon am 1. Tag
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.722 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

   | Stand: 21.02.2017
Vielen Dank für das Gespräch ich empfand es als sehr informativ und es hat mir in jedem Fall weiter geholfen. Mit freundlichen Grüßen Harald Weiss

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-618
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Altersteilzeit | Arbeitgeber | Arbeitnehmer | Arbeitsentgelt | Lohnformen | Lohnfortzahlungsgesetz | Lohngestaltung | Lohngruppe | Lohnnebenkosten | Lohnsteuerkarte | Unkündbarkeit | Leiharbeiter

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-618
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen