Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Unterschrift unter dem Protokoll bei Wohnungsübergabe

Stand: 02.05.2016

Häufige Ursache für Mietstreitigkeiten ist die Frage, ob der Mieter für die in einem Abnahmeprotokoll festgestellten Schäden in der Wohnung haftet. Er haftet jedenfalls nicht für Schäden, die beim Einzug bereits existieren – allenfalls für Verschlechterungen, die während der Mietzeit entstanden und nicht Folge des vertragsgemäßen Gebrauchs sind. Hier spielen die Unterschriften unter den Protokollen bei der Wohnungsübergabe am Anfang und am Ende des Mietverhältnisses eine wichtige Rolle.

Ein von den Mietparteien unterschriebenes Übergabeprotokoll ist eine Privaturkunde und damit ein auch vor Gericht verwendbares Beweismittel im Sinne von § 416 ZPO. Privaturkunden begründen dann, wenn sie von den Ausstellern unterschrieben, vollen Beweis dafür, dass die in ihnen enthaltenen Erklärungen von den Ausstellern abgegeben sind. Andere Beweismittel sind daneben z. B. immer noch die Aussagen von Zeugen, die der Parteien, die gerichtliche Inaugenscheinnahme sowie ein Sachverständigengutachten.

Wenn die Parteien oder ihre Bevollmächtigten bei der Wohnungsübergabe das Übergabeprotokoll unterzeichnet haben, gibt es nach der Rechtsprechung eine darauf gestützte tatsächliche Vermutung, dass der in dem Protokoll dokumentierte Zustand so auch zutreffend und vollständig ist (vgl. Urt. des OLG Düsseldorf, 27.3.2003, Az. 10 U 64/02).

Wenn die Unterschrift unter das Protokoll nicht erteilt wird, dann gilt diese tatsächliche Vermutung nicht. In diesem Fall ändert die nicht erteilte Unterschrift unter das Abnahmeprotokoll zwar nichts am tatsächlichen Zustand der Wohnung. Es gelten aber immer noch die erwähnten allgemeinen Beweislastregeln.

Der Vermieter muss gegebenenfalls das Vorhandensein von relevanten Schäden beim Auszug beweisen, zusätzlich zur Beweislast der ordentlichen Übergabe beim Einzug. Niemand muss ein Protokoll unterschreiben. Wenn aber die Unterschrift unter ein Abnahmeprotokoll aber verweigert wird, sollte man zusätzliche Zeugen hinzuzuziehen und die Schäden möglichst genau z. B. durch Fotos zu dokumentieren. Etwaige Meinungsverschiedenheiten über den Zustand der Wohnung kann man gleich mit in das Protokoll aufnehmen oder ein Ergänzungsprotokoll verfassen.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-32
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Abnahmeprotokoll

Beteiligung an Kosten für Wohnungsrenovierung | Stand: 11.06.2012

FRAGE: Ich bin Mieter dessen Mietvertrag endet und meine Frage bezieht sich auf Schönheitsreparaturen. Ich hätte von Ihnen gern bestätigt ob eine Klausel in meinem Mietvertrag als "starre Frist...

ANTWORT: Frage 1.: Ich hätte von Ihnen gern bestätigt ob eine Klausel in meinem Mietvertrag als "starre Frist" angesehen wird und damit die Renovierung meiner Wohnung vom Vermieter zu erledigen ist. § ...weiter lesen

Wertminderung des Hauses nach Fehler von Bauunternehmen? | Stand: 23.03.2012

FRAGE: Wir stehen kurz vor unserer Hausabnahme (Neubau schlüsselfertig). Während der Bauzeit (Innenausbau) wurde ein Ausführungsfehler bei dem Verlegen des Kanalrohres festgestellt. Daraufhin wurd...

ANTWORT: Soweit hier ein Ausführungsfehler trotz - wie Sie schreiben - fachgerechter Behebung zu einem Schaden durch Minderwert des Grundstücks führt, kann dies im Streitfall lediglich ein Bausachverständige ...weiter lesen

Ex-Mieter zahlt Schulden nicht - was kann unternommen werden? | Stand: 26.08.2011

FRAGE: Mein Ex-Mieter hat mir einen Schaden in der Wohnung von ca. 9000,- € hinterlassen, was er mir auch schriftlich mit Unterschrift bestätigt hat. Er hat auch schon ca. 2000,- davon gezahlt (Küch...

ANTWORT: Grundsätzlich hätten Sie neben Ihrer schriftlichen Vereinbarung noch die Möglichkeit, die Schäden beweissicher festzustellen, z. B. durch einen Kostenvoranschlag einer Fachfirma un ...weiter lesen

Ist ein Vor Abnahme Protokoll bindend ? | Stand: 15.02.2011

FRAGE: Aufgrund meines Umzugs in die Niederlande wurde eine Vor Abnahme der Wohnung durchgeführt. Eine frühere Wohnungsübergabe (mit Zahlung der noch fälligen Mieten für 2 Monate) wurd...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Fragestellung: 1. Ist der Vorabnahmeprotokoll bindend? 2. Und was ist mit mündlichen Aussagen und Vereinbarungen?zu 1.: Zunächst ist festzuhalten, dass es für beid ...weiter lesen

Schönheitsreparaturen bei Beendigung des Mietverhältnisses | Stand: 10.05.2010

FRAGE: Ich habe zum 30.06.10 meine Wohnung nach 10 Jahren gekündigt. Zu meinem Mietvertrag gibt es ein Zusatzblatt "Fristenplan". Meine Frage wäre jetzt "Muss ich die folgenden Arbeiten ausführen":...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung: Schönheitsreparaturen bei Beendigung des MietverhältnissesNr. 4 Abs. 2 AVB (Allgemeine Vertragsbestimmungen) enthält die Klausel: Der Mieter darf nu ...weiter lesen

Sind Klauseln zu Schönheitsreparaturen erlaubt? | Stand: 08.05.2010

FRAGE: Wir hatten ein Mietverhältnis auf Basis eines Vertrages aus dem Jahr 2000 mit starrer Schönheitsreparaturklausel und bei Beendigung des Mietvertrages eine Zusatzvereinbarung zur Übergab...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,In der Tat haben Sie zutreffend festgestellt, dass die im Mietvertrag enthaltene Schönheitsrepartaturklausel aufgrund starrer Fristenregelung unwirksam ist. Das gleiche Schicksa ...weiter lesen

Verjährung der Vergütungsforderung eines Handwerkers | Stand: 23.04.2010

FRAGE: Wie lang ist die maximale Frist für einen Handwerker nach Fertigstellung seiner Leistung eine Rechnung zu erstellen? Ab wann läuft die Garantiefrist? ...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Ihre Frage beantworte ich wie folgt:1. Maßgeblich für den Eintritt der Verjährung der Vergütungsforderung ist der Zeitpunkt, zum dem der Handwerker die Leistun ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Baurecht
Interessante Beiträge zu Abnahmeprotokoll

Hausfertigstellung - Stillschweigende Abnahme ohne Protokoll?
| Stand: 16.04.2013

Frage: Wir haben uns ein Haus bauen lassen, das nun im Rohbau fertig ist. Es scheint alles in Ordnung zu sein, und wir würden am liebsten gleich mit der Einrichtung beginnen. Doch das Bauunternehmen besteht auf einer ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-32
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.823 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

   | Stand: 22.03.2017
Sehr gute Beratung,auf den Punkt..

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-32
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Baurecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Asbest | bewohnbar | Hausschwamm | Innenraumschadstoffe | Kakerlaken | Kakerlakenbefall | Kaminrauch | Mängelliste | Pilzbefall | Ungeziefer | Warmwasserproblem | Wespennest | Wohnungsmängel

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-32
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen