Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kein Geld trotz verjährter Mängel?

Ein Beitrag von Rechtsanwältin Andrea Birkenfeld
Stand: 30.11.2015

Schließt die Verjährung von Mängelansprüchen die Geltendmachung eines Leistungsverweigerungsrechts seitens des Bestellers aus? Mit dieser Frage hat sich der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 05.11.2015 (Az. VII ZR 144/14) befasst.

Im zu entscheidenden Fall klagte der Unternehmer gegen den Besteller auf Zahlung des restlichen Werklohns. Der Besteller meldete demgegenüber Mängel an der Werkleistung an und machte unter anderem ein Leistungsverweigerungsrecht gegenüber dem Unternehmer und dessen Werklohnforderung geltend.

Der vom Besteller dargelegte Mangel, welcher Gegenstand der Entscheidung des Bundesgerichtshofes ist, war dabei erstmalig nach Ablauf der für die Gewährleistung geltenden Verjährungsfrist im laufenden Prozess geltend gemacht worden. Der Unternehmer berief sich daher auf die bereits eingetretene Verjährung und verneinte ein Leistungsverweigerungsrecht des Bestellers ihm gegenüber.

Hierzu hat der Bundesgerichtshof in seinem Urteil ausgeführt, dass dem Besteller gemäß § 215 BGB auch nach Eintritt der Verjährung der Mängelansprüche ein Leistungsverweigerungsrecht wegen eines Mangels der Werkleistung gegenüber dem Unternehmer zustehen könne.

Erforderlich sei nur, dass der Mangel bereits vor Ablauf der Verjährungsfrist in Erscheinung getreten ist und somit ein darauf gestütztes Leistungsverweigerungsrecht in nicht verjährter Zeit bestand. Nicht erforderlich sei es, dass der Besteller bereits vor Eintritt der Verjährung seiner Mängelansprüche im Rahmen eines Zurückbehaltungsrechts gegenüber dem Unternehmer geltend gemacht hat. Da diese Voraussetzungen im vorliegenden Fall erfüllt waren, war der Besteller berechtigt, den Werklohn des Unternehmers - teilweise - einzubehalten.

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Andrea Birkenfeld   |Hier klicken





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mangel

Kündigung eines Werkvertrags mit Geltendmachung von Schadensersatz | Stand: 02.07.2016

FRAGE: Ich bin gelernte Modedesignerin und Bekleidungstechnikerin und arbeite seit 12 Jahren als Freiberuflerin. Ich schloss im Jahr 2014 einen Werkvertrag mit einer Baumarktkette ab. Darin ging es um die Begleitun...

ANTWORT: Bevor ich auf die Rechtslage eingehe, nehme ich zuerst zur Frage ob ein Mangel vorliegt Stellung. Diese Frage kann aus juristischer Sicht nicht abschließend beantwortet werden. Mangelfreiheit is ...weiter lesen

Verkäufer muss Möglichkeit zur Nachbesserung erhalten | Stand: 23.06.2014

FRAGE: Ich kaufte in einem Elektronikmarkt als Privatkunde ein Kabel mit 3,5 mm Klinkenstecker zur Verbindung von Handy und Stereoanlage. Das Kabel wurde einmal nach dem Kauf benutzt. Nach der Benutzung des Kabel...

ANTWORT: Sofern man einen Mangel an einer Kaufsache entdeckt, muss man zunächst dem Verkäufer nachweisbar Gelegenheit geben, nachzubessern oder nachzuerfüllen - und dies zwei Mal, §§ 434,437,439,44 ...weiter lesen

Rücktritt von Mietvertrag | Stand: 03.04.2014

FRAGE: Dummerweise habe ich einen Mietvertrag zu schnell unterschrieben. Als ich zwei Tage später telefonisch widerrufen wollte, wurde dies abgelehnt. Wie komme ich in diesem Fall aus dem Vertrag? ...

ANTWORT: Es wird für Sie schwer werden aus dem Mietvertrag herauszukommen. Ein einmal abgeschlossener, von Mieter und Vermieter unterschriebener Mietvertrag ist wirksam. Der Mieter kann es sich dann nich ...weiter lesen

Neuwagenkauf mit Hindernissen - Anspruch auf Entschädigung? | Stand: 30.06.2013

FRAGE: Bevor ich Ihnen mein Anliegen schildere, möchte ich Ihnen kurz etwas zur Vorgeschichte erzählen, die bei der Beurteilung des Sachverhalts nicht unerheblich sein dürfte. Im Dezember 201...

ANTWORT: Grundlage des geschilderten Sachverhalts ist ein Kaufvertrag über ein neues Kfz aus Dezember 2012. Wie ich Ihren Schilderungen entnehmen kann, ist damals schon ein Fehler unterlaufen. Ohne Kenntni ...weiter lesen

Firmenfahrzeug verkauft - Ausschluss der Sachmängelhaftung? | Stand: 25.09.2012

FRAGE: Wir haben am 17.07.12 ein Firmenfahrzeug, PKW verkauft.Der Erwerber macht über seinen Anwalt Gewährleistungsansprüche (Defekt des Kühlerlüfters) im Hinblick auf einen festgestellte...

ANTWORT: Entscheidende Frage ist vorliegend, ob es sich um einen Verbrauchsgüterkauf handelt (Unternehmer verkauft an Verbraucher) oder um einen Kauf von Verbraucher an Verbraucher, bzw. von Unternehmer z ...weiter lesen

PKW Verkauf - Mängel nach dem Verkauf | Stand: 04.06.2011

FRAGE: Ich habe am 20.03.11 mein Auto für 8500€ privat verkauft. Der Verkauf erfolgte nach einer Probefahrt, die positiv verlief. Nach ca.2 Monaten!! rief mich der Käufer an und beklagte sich...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Frage: Wie soll ich mich jetzt verhalten?Sie haben in Ihrer E-Mail vom 18.05.2011 die Rechtslage bereits auf den Punkt gebracht. M.E. können Sie dem Ansinnen der Kollegin mi ...weiter lesen

Kostentragung für Schneeräumung wegen eingetragenem Nutzungsrecht? | Stand: 24.02.2010

FRAGE: An unserem Reihenhaus sind die sechs Garagen unserer Nachbarn seitlich angebaut worden. Alle Garagen haben eine durchgehende Dachterrasse, die von uns begangen werden kann. Die Berechtigung dazu steh...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,bitte entschuldigen Sie zunächst die etwas verspätete Bearbeitung; zu Ihrer Frage:Das Recht zur Benutzung der Dachterrasse auf den Garagen stellt nach dem Grundbucheintra ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Beiträge zu Mangel

Urteile zum VW-Skandal: Käufer haben Recht bekommen
| Stand: 20.09.2016

Das Landgericht Krefeld hat in seinen beiden aktuellen Entscheidungen (Az. 2O 72/16) und (Az. 2O 83/16) zwei Käufern der von dem sogenannten Abgasskandal betroffenen Pkw Recht gegeben und ihnen den Rücktritt vom ...weiter lesen

VW-Abgasskandal - was Sie tun können
| Stand: 02.03.2016

In der Presse wird immer wieder der Abgas Skandal bei VW hervorgehoben. Auch in der täglichen Beratungspraxis tauchen Fragen auf wie: "Kann ich mein Auto zurückgeben?" oder "Muss ich den Wagen zur Nachbesserung ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Andrea Birkenfeld   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Vereinsrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | § 438 BGB | Mangelanspruch | Mängelbeseitigung | Mangelfolgeschaden | mangelhafte Lieferung | Pflegefehler | Pfusch | Planungsfehler | Sachmangel | Sachmängelgewährleistung | Sachmängelhaftung | Verschwiegene Mängel | versteckter Mangel | Vertragsmängel | mangelhafte Ware

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen