Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Bestellbutton im Online-Shop muss ordnungsgemäß beschriftet sein

Ein Beitrag von Rechtsanwalt Carsten Dreier
Stand: 05.03.2015

Die Pflichten des Unternehmers im Internet sind zahlreich. Für Betreiber von Onlineshops führen sie immer wieder zu Prozessen vor den Gerichten für Wettbewerbssachen, wenn ein Fehler abgemahnt wird.

In einer aktuellen Entscheidung hat das OLG Hamm dazu Stellung bezogen, wie der Bestellbutton in einem Online-Shop beschriftet sein muss, damit er den gesetzlichen Vorgaben entspricht. Die Gesetzeslage hierzu ist relativ eindeutig.

Nach § 312j BGB hat der Unternehmer die Bestellsituation bei einem Verbrauchervertrag im elektronischen Geschäftsverkehr so zu gestalten, dass der Verbraucher mit seiner Bestellung ausdrücklich bestätigt, dass er sich zu einer Zahlung verpflichtet. Erfolgt die Bestellung über eine Schaltfläche, ist die Pflicht des Unternehmers nur erfüllt, wenn diese Schaltfläche gut lesbar mit nichts anderem als den Wörtern "zahlungspflichtig bestellen" oder mit einer entsprechenden eindeutigen Formulierung beschriftet ist.

Im entschiedenen Fall hatte der Beklagte einen Online-Shop betrieben und den Button mit der Aufschrift "Bestellung abschicken" beschriftet. Diese Beschriftung sei jedoch, so das Gericht, nicht ausreichend um den Anforderungen des Gesetzes Genüge zu tun. Es seien strenge Anforderungen an die Beschriftung zu stellen. Aus der Beschriftung "Bestellung abschicken" gehe nicht eindeutig hervor, dass der Verbraucher mit dem Drücken des Knopfes zur Zahlung verpflichtet ist (vgl. OLG Hamm vom 19.11.2013, I-4 U 65/13).

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-28
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Carsten Dreier   |Hier klicken





Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Denic

Waren mit dem Konterfei der englischen Königin in Deutschland vertreiben | Stand: 10.08.2015

FRAGE: Können auf einem in der Bundesrepublik vertriebenen Artikel, der im UK hergestellt wird, das Konterfei der Queen und /oder die britische Flagge aufgedruckt werden? ...

ANTWORT: Bildnisse, also auch das Konterfei der Queen, dürfen grundsätzlich nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Die Einwilligung gilt im Zweife ...weiter lesen

Streit um Markennamen | Stand: 12.01.2014

FRAGE: Eine A&B GbR vermarktet bis 31.08.2013 unter einem beim DPMA eingetragenen Markenmamen "XY" ein gleichlautendes Systemkonzept. Die von der A&B GbR aufgegebene Konzeptvermarktung wird sodann a...

ANTWORT: Ich kann mir gut vorstellen, dass es problematisch ist, wenn man sich mit einer GBR wegen eines Markennames streiten muss.In Ihren Fall stellt sich die Frage, auf wem die Marke beim DPMA läuft. Lau ...weiter lesen

Internetabzocke - Rechnung erhalten | Stand: 24.10.2011

FRAGE: Am 6. 10. habe ich meinen bereits im August bezahlten Account bei real playernochmals down geloadet, da die Zusatzfunktion (schnelleres Herunterladen) nicht geklappt hatte. Ich landete auf www.premiumdownloaden.d...

ANTWORT: Bei der von Ihnen beschriebenen Vorgehensweise handelt es sich meiner Meinung nach um eine Form des Internetbetruges. Der Anbieter erhält durch die Registrierung auf der Internetseite Ihre persönliche ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Internet-/ Computerrecht
Interessante Beiträge zu Denic

DSL-Drosselungsklausel vorerst ungültig
| Stand: 05.11.2013

Vertragsklauseln, die DSL-Neukunden beim Surfen und Runterladen mit einer Drosselung der Internetgeschwindigkeit ausbremsen möchten, sind unzulässig. Das hat das Landgericht Köln entschieden (Az. 26 O 211/13). ...weiter lesen

Telefonberatung:
Jetzt anrufen unter0900-1 875 000-28
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Carsten Dreier   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.852 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-28
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Internetrecht | Computerrecht | Internetrecht | Datenschutzrecht | Domainname | Domainrecht | Impressum | Internetgesetze | IuKDG | Kennzeichnungspflicht | Multimediagesetz | Multimediarecht | Providerhaftung | Softwarerecht | Telemediengesetz | Top Level Domains | Onlineshop | Datenlöschung | IT-Recht | Google Löschungsantrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-28
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen