Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Fehler in der Kfz-Werkstatt: Muss ich die Rechnung in voller Höhe zahlen?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwältin Petra Nieweg
Stand: 05.11.2017

Frage:

Es geht um eine Rechnung einer Autoreparatur, die aus unserer Sicht nicht berechtigt ist. Der Rechnungsbetrag beläuft sich auf 932,06 €.

Das Fahrzeug wurde zur Werkstatt gebracht, um einem Ruckeln in der Gasannahme auf die Spur zu kommen. Gleichzeitig sollte eine kleine Inspektion gemacht werden.

Nach fast vier Wochen wurde das Fahrzeug einer VW-Fachwerkstatt überstellt, nachdem es infolge der Reparaturmaßnahmen nicht mehr fahrbereit war.

Zwischenzeitlich wurde eine Drosselklappe verbaut und die Funktionsweise des Stellmotors infrage gestellt.

Letztlich konnte die Fachwerkstatt an einem Tag durch Ersatz der Zündkabel den Fehler beheben.

Der Stellmotor arbeitete einwandfrei.

Besteht eine Chance, die Rechnung um den Verbau der Drosselklappe zu mindern, weil die Maßnahme das Problem nicht lösen konnte?

Ist man als Laie zwangsläufig zahlungspflichtig, wenn man einer Reparaturmaßnahme zustimmt, die letztlich nichts mit der Problembehebung zu tun hat?

Macht es aus Ihrer Sicht Sinn, auf Kulanz zu pochen?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-523
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Petra Nieweg   |Hier klicken

Antwort:

In diesem Fall haben Sie der ersten Werkstatt rechtlich zwei Aufträge erteilt. Erstens Fehlersuche und zweitens Fehlerbehebung. Das größere Problem ist in der Regel die Fehlersuche. Hierbei muss die Werkstatt nach den anerkannten Regeln der Kraftfahrzeugtechnik und den eventuell vorhandenen Empfehlungen des Herstellers vorgehen, wobei das wirtschaftlichste Vorgehen immer zuerst kommt. Wird so vorgegangen, kann immer eine Vergütung verlangt werden. Hier liegt für Sie als Kunde das große Problem, nachzuweisen, dass die Werkstatt nicht nach den Regeln der Technik und/oder Herstellerempfehlungen vorgegangen ist. Das wäre wohl nur mit Sachverständigenbeweis oder einer schriftlichen Stellungnahme eines Fachbetriebes möglich, welches bzw. welche aussagt, dass man hier den Fehler schneller und/oder günstiger finden und beheben hätte können.

Verbaute Ersatzteile und notwendiger Arbeitslohn müssen nur dann bezahlt werden, wenn dieses Vorgehen bei der Fehlersuche wie oben erwähnt nach dem Stand der Technik sinnvoll war und wenn das neue Teil nicht wieder gegen das alte intakte Teil getauscht werden kann. Bei einer Drosselklappe sollte das technisch kein Problem sein.

Fragen Sie am besten in der zweiten Werkstatt nach, ob man den Fehler hätte leicht finden können und ob es Sinn machte, die Drosselklappe zu tauschen. Das gibt etwas mehr Sicherheit hinsichtlich des technischen Hintergrundes.

Durch Fehlersuche und Reparatur zusätzlich verursachte Schäden gehen voll zu Lasten der Werkstatt, d. h. Lohn für Behebung u. notwendige Ersatzteile sind in diesem Fall nicht von Ihnen zu zahlen.

Im Ergebnis sind Sie nicht zwangsläufig wegen Ihrer Zustimmung zu einer Maßnahme zahlungspflichtig, da Sie die Notwendigkeit nicht beurteilen können und sich auf das Fachwissen der Werkstatt bei Ihrer Zustimmung verlassen haben.

Sollte sich die Werkstatt nicht einigen wollen, bleibt es aber Ihre Aufgabe, nachzuweisen, dass die Werkstatt die Fehlersuche und Reparaturversuche entgegen fachlicher Grundsätze ausübte.

Ich hoffe, Ihre Frage damit zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Pferderecht

Online-Kredit-Abzocke: Zahlungsaufforderungen, obwohl ich nichts unterschrieben habe | Stand: 23.10.2017

FRAGE: Angeblicher Onlinevertrags-Abschluss Kredit Letzte Woche habe ich im Internet eine unverbindliche Anfrage über einen Kredit gestellt. Es kamen mehrere Kreditangebote. Unter anderem hatte ich ein...

ANTWORT: Zunächst war es richtig, nichts zu unterschreiben. Leisten Sie bitte auch keinerlei Zahlungen. Nach meiner Kenntnis ist es so, dass der Vertrag mit der Versicherung tatsächlich gleich bei Stellun ...weiter lesen

Pferdekauf - Klausel Nachtrag gültig? | Stand: 12.11.2013

FRAGE: Ich habe am 17.Oktober.2013 ein Pferd per Vertrag gekauft und über die Hälfte angezahlt. Termin für die Übergabe des Pferdes und Restzahlung in bar ist nun der 17.November 2013.So wei...

ANTWORT: Ihr Vertrag ist in der vorliegenden Form gültig. Ein Rücktrittsrecht steht keiner Seite zu. Prinzipiell kommt ein Vertrag k durch zwei übereinstimmende Willenserklärungen zustande ...weiter lesen


Rechtsbeiträge
Interessante Beiträge zu Pferderecht

Gebrauchtwagenkauf: "Gekauft wie gesehen" schließt Gewährleistungsansprüche nicht komplett aus
| Stand: 19.10.2017

Laut Angaben des ADAC wechseln in Deutschland Jahr für Jahr rund 7 Million gebrauchte Pkw den Besitzer. Der Verkauf ist dabei vergleichsweise einfach, denn rein rechtlich ist dafür nicht einmal ein schriftlicher ...weiter lesen

Selfies in der Wahlkabine sind verboten
| Stand: 19.09.2017

But first, let me take a selfie! – Während dieses Credo mittlerweile weit verbreitet ist, sollte es bei der bevorstehenden Bundestagswahl am kommenden Sonntag doch besser nicht befolgt werden. Zur Wahrung des Wahlgeheimnisses ...weiter lesen

Verbraucher Ratgeber zu Ihren rechtlichen Fragen - anwaltlich geprüft!
| Stand: 09.03.2017

In vielen alltäglichen Bereichen kommen immer wieder die gleichen Fragen auf. Sie sind damit nicht alleine, wenn Sie sich fragen ob Ihr Chef Ihren Arbeitsvertrag einfach kündigen darf, ob Sie Ihr Knöllchen ...weiter lesen

Pferderecht: Die wichtigsten Fakten auf einen Blick
| Stand: 01.03.2017

Inhaltsverzeichnis Einleitung 1. Ist ein Kauf per Handschlag empfehlenswert? 2. Was muss ich bei der Ankaufsuntersuchung beachten? 3. Wenn Mängel erst nach dem Kauf entdeckt werden 4. Frist der Sachmängelhaftung: ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-523
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zur Autorin des Beitrages:
Rechtsanwältin Petra Nieweg   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-523
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Pferderecht | Strafrecht | Wettbewerbsrecht | Zivilrecht | Gesetzliche Gewährleistung | Gewährleistung | Kauf | Kaufvertrag Pferd | Mangel | Pferdeeinstellungsvertrag | Pferdehaltung | Pferdekauf | Recht | Rechtsprechung | Schadensersatz | Verkauf

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-523
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen