Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Elternunterhalt: Unterhaltspflicht gegenüber Eltern


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Roland Hoheisel-Gruler
Stand: 05.02.2017

Frage:

Ich, weiblich mit einem monatlichen Nettoeinkommen von ca. 1700 Euro, habe ein Schreiben vom Sozialamt bekommen, in welchem ich aufgefordert werde Angaben zu meinen Einkommens- und Vermögensverhältnissen vollständig nachzuweisen. (Meine Mutter lebt in einer stationären Pflegeeinrichtung und bekommt jetzt Leistungen nach dem SGB XII).
Das ich evtl. zu Unterhaltsleistungen herangezogen werden kann ist unstrittig.

Meine Fragen:
1. Muss ich Angaben zu meinem Lebensgefährten, der in meinem Haushalt lebt und selber ausreichend Einkommen bezieht, machen? Wenn "Ja" auf welcher gesetzlichen Grundlage? Und kann er bei der Berechnung mit herangezogen werden?
2. Muss ich meinen volljährigen Sohn, er lebt in meinem Haushalt mit eigenem Einkommen, angeben? Wenn "Ja" auf welcher gesetzlichen Grundlage? Und kann er bei der Berechnung mit herangezogen werden?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-22
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sie haben sich an mich gewandt, weil Sie wissen möchten, wie Ihr Lebensgefährte und Ihr erwachsener Sohn, die beide mit Ihnen unter einem Dach leben, bei der Berechnung des Elternunterhaltes für Ihre Mutter, die im Pflegeheim lebt, herangezogen werden könnten.

Hierzu kann ich Ihnen folgendes sagen:
Beide Personen spielen bei der Berechnung Ihrer Leistungsfähigkeit keine Rolle, allerdings kann unter Zugrundelegung der unterhaltsrechtlichen Leitlinien der Oberlandesgerichte ein Abzug Ihres Selbstbehalts wegen so genannter Vorteile aus Zusammenleben zugerechnet werden.
Diesem Ergebnis liegen folgende Überlegungen zugrunde:

Gem. § 1609 ist der Elternunterhalt erst an 6. Stelle zu berücksichtigen, weshalb insbesondere die Ansprüche der minder- und der volljährigen Kinder als auch die der Ehegatten ihm gegenüber vorrangig sind. Der Selbstbehalt kann nicht losgelöst von der Lebensstellung des unterhaltspflichtigen Kindes, in diesem Falle also von Ihnen, gesehen und deshalb auch nicht durchgehend mit einem festen Betrag angesetzt werden.
Er ist nach den Umständen des Einzelfalls zu ermitteln, wobei ein gewisser Mindesteigenbedarf nicht unterschritten werden darf. Grund hierfür ist, dass sich das Kind in seiner Lebensplanung zumeist nicht auf eine Unterhaltsleistung an seine Eltern eingerichtet hat und dass es i. d. R. schon über Steuern und Sozialabgaben zum Einkommen der älteren Generation beiträgt. Der genannte Mindesteigenbedarf beträgt derzeit nach den unterhaltsrechtlichen Leitlinien der Oberlandesgerichte 1.800 Euro. Um den angemessenen Eigenbedarf zu ermitteln, ist dem Kind daneben die Hälfte des den Freibetrag übersteigenden Einkommens zu belassen. Das führt zu folgender Beispielrechnung:

Sohn S verfügt über ein bereinigtes Nettoeinkommen von 2.500 Euro. Er ist nicht verheiratet. Sein Selbstbehalt beträgt 1.800 Euro, so dass ihm (2.500 Euro - 1.800 Euro = 700 Euro : 2 = 350 Euro + 1.800 Euro =) 2.150 Euro verbleiben müssen, während sich seine Unterhaltspflicht auf 350 Euro beläuft.
Nur, wenn das unterhaltspflichtige Kind verheiratet, ist kann der Familienbedarf durch Eigeneinkommen des Ehegatten u.U. mit gedeckt werden.
Daneben ergibt sich eine Ersparnis durch die gemeinsame Haushaltsführung, die mit wachsendem Lebensstandard steigt.

In Ihrem Falle wäre ein Abzug von allenfalls 10 % des Selbstbehaltes unter Zugrundelegung der unterhaltsrechtlichen Leitlinien zu rechtfertigen. Nachdem es keinen unterhaltsberechtigten und unterhaltsverpflichteten Ehegatten gibt und Ihr Sohn auch mit eigenem Einkommen für sich sorgen kann, spielen die Einkommensverhältnisse beider auch keine Rolle. Sie brauchen sie daher auch nicht anzugeben. Es genügt, wenn Sie angeben, nicht verheiratet zu sein und keine unterhaltsberechtigten Kinder zu haben.

Ich hoffe, dass ich hiermit zu Ihrer Rechtssicherheit beitragen konnte und stehe Ihnen für weitere Fragen gerne auch telefonisch zur Verfügung.



Rechtsbeiträge über Sozialrecht / Hartz IV
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Altersheim

Kontrollbetreuer kann Bevollmächtigten überwachen | Stand: 26.12.2016

FRAGE: Mein Bruder hat die Handlungsvollmacht für unsere im Altersheim lebende demente Mutter. Leider hat er in den vergangenen Monaten ca. 50 % des vorhandenen Bankguthabens für eigene Zwecke verwendet...

ANTWORT: Die Vollmacht kann hier Ihrem Bruder nicht entzogen werden oder aufgeteilt werden. Das Gesetz hat für solche Fälle aber eine eigene Regelung getroffen, damit der Bevollmächtigte nicht gege ...weiter lesen

Welche Aufgaben und Rechte hat ein Pfleger? | Stand: 03.09.2014

FRAGE: Meine Schwester wohnhaft in Hamburg hatte vor ca. 20 Jahren einen mittelschweren Schlaganfall. Sie lebt noch weitestgehend selbständig mit Pflegestufe 1 in ihrer 21/2 Zimmerwohnung im 1. OG. Sie is...

ANTWORT: Welche Rechte bzw. Pflichten der Betreuer hat, hängt im Wesentlichen davon ab, für welchen Aufgabenbereich er bestellt worden ist.Die Bestellung eines Betreuers kommt dabei insbesondere fü ...weiter lesen

Nachweis über Verlbleib von Geld der Mutter - Cousine besitzt Bankvollmacht | Stand: 21.02.2013

FRAGE: Meine Muttern liegt seit 1 Woche im Pflegeheim nach einem Schlaganfall. Ich hatte nie ein gutes Verhältnis zu ihr u. hatte die letzten Jahre keinen Kontakt. Meine Cousine hat die Vorsorgevollmacht...

ANTWORT: Wenn das Geld der Mutter aufgebraucht ist, müssen zunächst die Kinder für die Mutter aufkommen. Aber nur dann, wenn Sie leistungsfähig sind. Der Selbstbehalt eines Kindes liegt nac ...weiter lesen

Vater kann Heimkosten nicht bezahlen | Stand: 10.01.2013

FRAGE: Es geht um einen Übergabevertrag des Hofes meines Vaters. Ich habe ihn vor 28 Jahren mit einem Übergabevertrag übernommen. In diesem Vertrag (wir hatten Landwirtschaft) wurde ein Alterseinsitzrech...

ANTWORT: Sobald Sie für Ihren Vater ergänzend Sozialhilfeleistungen beantragen, prüft das Sozialamt, ob der Antragsteller sein gesamtes verwertbares Vermögen eingesetzt hat bzw. ob solches noc ...weiter lesen

Elternunterhalt - Wie ist die Rechtslage wenn der Unterhaltspflichtige im Ausland lebt? | Stand: 16.12.2010

FRAGE: Bin Ende Oktober nach Dänemark ausgewandert. Bekomme nun Post von der Stadtverwaltung wg. Unterhalt für Mutter die im Pflegeheim ist und soll meine finanzielle Lage darlegen. Muss ich aus eine...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,vorab zur Struktur des Elternunterhalts, der sich in wesentlichen Teilen von den übrigen Unterhaltsarten unterscheidet: Nach § 1601 BGB sind Verwandte in gerader Linie verpflichtet ...weiter lesen

Elternunterhalt und Freigrenzen beim Verpflichteten | Stand: 20.09.2010

FRAGE: Welche Freibeträge (in €!)können Kinder mit eigener Familie und z.t. behinderten Kindern gegenüber den Sozialämtern/Amtsrichtern geltend machen, die Pflegekosten einfordern? Gib...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung: Elternunterhalt, Freigrenzen beim VerpflichtetenNach § 1601 BGB sind Verwandte in gerader Linie verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren. In gerader Lini ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-22
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-22
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Familienrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Heimaufnahme | Heimgesetz | Heimmindestbauverordnung | Heimordnung | Heimplatz | Heimrecht | Heimunterbringung | Heimvertrag | Pflegeheim | Pflegeheimkosten | Pflegeheimvertrag | Pflegeheimwohngeld | Pflegeversicherung | Pflegeversicherungsgesetz | Pflegezusatzversicherung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-22
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen