Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Konsequenzen einer vergessenen Abmeldung

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 22.06.2016

Frage:

Im Jahr 2005 bin ich in die Schweiz gezogen und wohne und arbeite seitdem hier in Zürich. Ich habe damals vergessen, mich in Köln abzumelden, von derselben Wohnung, in der meine Mutter heute noch wohnt. Vor etwa 5 Jahren musste ich meinen Personalausweis erneuern. Da ich immer wieder mal zu Besuch in Köln bin und ich andernfalls für die Erneuerung nach Bern hätte fahren müssen, war es für mich einfacher, anlässlich eines Besuchs die Erneuerung in Köln zu beantragen - problemlos.
Die Auszugsbestätigung vom Vermieter, die es ja offenbar nun braucht, erhalte ich ziemlich sicher in jedem Fall vom Vermieter, meine Mutter wohnt dort bereits seit ca. 2000 im selben Haus mit seiner Familie und wir kennen ihn gut.
Wie soll ich mich in Köln abmelden? Die Situation offen schildern oder einfach hingehen und mich per heute abmelden? Ist es besser, gar nichts zu tun, es gab ja bisher kein Problem?


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-16
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Bisher gibt es nicht nur kein tatsächliches sondern wohl auch kein rechtliches Problem mit Ihrer Anmeldung. Wenn Sie in der Wohnung Ihrer Mutter eine Wohnung besitzen, müssen Sie auch in Köln gemeldet sein. Wohnung im Sinne des Melderechts ist jeder umschlossene Raum, der zum Wohnen oder Schlafen genutzt wird. Damit ist auch das ehemalige Kinderzimmer melderechtlich eine Wohnung, wenn es in einer gewissen Regelmäßigkeit genutzt wird.

Handelt es sich dabei um die einzige deutsche (!) Wohnung ist sie gleichzeitig auch die (deutsche) Hauptwohnung. Somit wär soweit alles in Ordnung. Allerdings setzt das schon eine regelmäßige Nutzung der Wohnung in Köln voraus – etwa wie bei einer Ferienwohnung.

Von daher denke ich, dass manches dafür spricht, die Wohnung in Köln melderechtlich aufzugeben. Der einfachste und empfehlenswerte Weg ist eine Abmeldung in die Schweiz unter Vorlage der Auszugsbescheinigung des Vermieters. Falls es dabei zu Nachfragen kommt, ist es unschädlich zu sagen, dass Sie die Wohnung in Köln bisher als Zweitwohnung bei Ihrer Mutter genutzt haben. Es erfolgt dann eine Korrektur Ihrer Meldedaten mit der Folge, dass kein Wohnsitz in D mehr besteht und Sie Ihre staatsrechtlichen Angelegenheiten zukünftig über die deutsche Botschaft in Bern regeln müssen. Mit einer Ordnungsstrafe brauchen Sie nicht zu rechnen.




Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Abmeldebescheinigung

Welche Konsequenzen kann eine verspätete Ummeldung beim Einwohnermeldeamt haben? | Stand: 07.06.2016

FRAGE: Nach einem Auslandsaufenthalt bis Ende Dezember 2015 bin ich in ein unbefristet vermietetes WG-Zimmer gezogen. Ich habe aber versäumt, mich beim Einwohnermeldeamt registrieren zu lassen. Als ic...

ANTWORT: Richtig ist, dass das Bundesmeldegesetz vorschreibt, dass jeder Bewohner einer Wohnung sich innerhalb einer Frist von 2 Wochen nach Einzug beim Einwohnermeldeamt anmelden muss. Richtig ist auch, dass be ...weiter lesen

Eingeschränktes Halteverbot - Bußgeld über 40 Euro erhalten | Stand: 10.10.2012

FRAGE: Erlaubt das Verkehrszeichen 286 StVO (im nichtgeschäftsmäßigen Lieferverkehr) das Halten zum Beladen, wenn die Ware erst im nahegelegenen Warenhaus (fünf Minuten Entfernung) nach vorherige...

ANTWORT: Das Zeichen 286 bedeutet eingeschränktes Halteverbot. Ein Halten ist nur zum Be- und Entladen mit den dazugehörigen Nebentätigkeiten gestattet. Es gilt zunächst der Grundsatz: Wer länge ...weiter lesen

Umschreibung des Führerscheins ins Ausland und zurück | Stand: 30.03.2011

FRAGE: Habe deutschen Fuehrerschein in 1976 erworben. Wurde in 2004 auf neuen Fuehrerschein im Scheckkartenformat umgeschrieben.Klassen A1, BE, C1E (abgelaufen in 2008), CE, M, L (mit Codes 174, 175 in Feld 12).Angenommen...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,ich bedanke mich für die Annahme meines Angebotes und beantworte Ihre Frage, unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes, gerne wie folgt.1. UmschreibemöglichkeitBzgl ...weiter lesen

Maßgefertigter Schrank entspricht nicht der Beschreibung des Verkäufers | Stand: 06.12.2010

FRAGE: Habe in einem Onlineshop einen Spiegelschrank bestellt und im Voraus bezahlt. Der Schrank kam, entsprach aber nicht dem, was ich im Internet bestellt habe. Habe den Verkäufer darauf hingewiesen un...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Sie haben einen wirksamen Kaufvertrag geschlossen. Zwar steht Ihnen grds. gem. § 312 d Abs. 1 BGB ein 14-tägiges Widerrufsrecht zu. Gem. § 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB entfäll ...weiter lesen

Verjährung eines Bußgeldbescheids | Stand: 18.10.2010

FRAGE: Öffentliches Recht--Bußgeldbescheid wegen Fällung einer geschädigten Tuja auf eigenem Grundstück im Landschaftsschutzgebiet.Frage: ist wirksam Verjährung eingetreten?Chronologie...

ANTWORT: Sehr geehrter MandnatUm zunächst Ihre eigentliche Frage vorweg zu beantworten. Den Hauptverhandlungstermin werden Sie nicht mehr vermeiden können. Insoweit ist es zwingend erforderlich, das ...weiter lesen

Untersagung der Tierhaltung durch den Vermieter | Stand: 12.10.2010

FRAGE: Anmietung einer 2-Zi.-Wohnung in einem 9 Familienhaus in Stuttgart, Baujahr 1965.5-7 Wohnungen werden seit dieser Zeit von Eigentümern selbst bewohnt.2-4 Wohnungen sind auch langfristig schon vermietet...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, Fragestellung: Untersagung der Tierhaltung durch den Vermieter bzw. der WEGemeinschaftI. Verhältnis Wohnungseigentümer (Vermieter) zum MieterVerbietet der Mietvertra ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Verkehrsrecht
Interessante Beiträge zu Abmeldebescheinigung

Ein Überblick über das Fahrerlaubnisrecht
| Stand: 26.01.2017

Die gesetzlichen Regelungen zum Recht der Fahrerlaubnis sind das Straßenverkehrsgesetz (StVG) und die aufgrund von Ermächtigungen dieses Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen, speziell die Fahrerlaubnisverordnung ...weiter lesen

Helmpflicht eines Radfahrers
| Stand: 26.02.2014

Das Oberlandesgericht Celle hatte über einen Fall zu entscheiden, bei dem ein Radfahrer mit einer anderen Radfahrerin kollidierte und sich dabei unter anderem Kopfverletzungen zuzog. Der verletzte Radfahrer trug bei ...weiter lesen

Radfahrer am Kreisverkehr
| Stand: 13.01.2014

Ein um einen Kreisverkehr herumführender Radweg ist nicht dem eigentlichen Kreisverkehr gleichgestellt. Die Wartepflicht, die den in den Kreisverkehr einfahrenden Fahrzeugen vom Verkehrsschild "Vorfahrt gewähren" ...weiter lesen

In der Tiefgarage ist die StVO zu beachten
| Stand: 30.07.2013

Auch wenn in einer Tiefgarage nicht direkt auf die Straßenverkehrsordnung hingewiesen wird, gelten doch deren Grundsätze. Das hat das Amtsgericht München entschieden und wies die Klage eines Unfallgeschädigten ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-16
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.133 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.09.2017
Freundlich und kompetent, gerne wieder

   | Stand: 19.09.2017
gut investierte 7 Minuten!

   | Stand: 16.09.2017
Bin mit der Beratung sehr zufrieden.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-16
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Verkehrsrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Verkehrsrecht | Abmeldung | Beschilderung | Betriebserlaubnis | Bundeszentralregister | Kfz Ummeldung | Kfz-Ummeldung | Kfz-Zulassung | Stilllegung | Straßenverkehrsordnung | Straßenverkehrszulassungsordnung | Ummeldefrist | Ummeldepflicht | Umschreibung | Unterbodenbeleuchtung | Wiederzulassung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-16
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen