Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf
Frage an den Anwalt
23.06.2015

Aufsetzen eines Kündigungsschreibens an den Mieter

Mein Mieter zahlt seine Miete seit Monaten immer verspätet.
Ich habe mittlerweile 2 Abmahnungen per Einschreiben Ihm zugesandt.
In meinem letzten Schreiben habe ich angekündigt von meinem Recht Gebrauch zu machen die "normale" 3 Monatige Kündigungsfrist auszusprechen wenn er nicht innerhalb 1 Woche zahlt.
Gezahlt hat er immer noch nicht.

Ich möchte nun kündigen (3-Monat-Frist)

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeit und Beruf:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Wie muss das Schreiben aussehen ?

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Author Antwort Rechtsanwalt Karl Heinz Lehmann
Welche Frage haben Sie? E-mail senden

Ich empfehle Ihnen, nach der Anrede Folgendes zu schreiben:

hiermit kündige ich den mit Ihnen geschlossenen Mietvertrag fristgerecht zum 30. September 2015.
Zugleich fordere ich Sie auf, die Wohnung fristgerecht bis spätestens 30. September 2015 zu räumen und zu übergeben. Den genauen Übergabetermin wollen Sie rechtzeitig mit mir abstimmen.
Die Kündigung stütze ich auf § 543 Absatz 3 BGB. Der wichtige Grund der Kündigung besteht in
der ständigen Verletzung Ihrer Pflichten aus dem Mietvertrag. Gemäß unserem Mietvertrag sind Sie
verpflichtet, die Miete monatlich im Voraus bis zum dritten Werktag zu zahlen. Daran denken Sie nicht. Sie haben es sich trotz wiederholter mündlicher Erinnerungen zur Gewohnheit gemacht, die Miete im Lauf eines Monats nach Ihrem Gutdünken zu bezahlen. Meine schriftliche Mahnung vom
14.04.2015 konnte Sie nicht veranlassen, die Miete fristgerecht zu zahlen. Meine weitere Abmahnung vom 04.05.2015 haben Sie ignoriert. Selbst meine schriftliche Androhung der Kündigung und die letzte Abmahnung vom 15.06.2015 konnte Sie nicht bewegen, die Miete sofort
zu bezahlen. Ich bin nicht bereit, dieses Gebahren länger hinzunehmen und bestehe daher auf fristgerechter Beendigung des Mietverhältnisses zum 30. September 2015, nicht zuletzt auch deswegen, weil Sie sich nicht vertragsgerecht gegenüber den Mitbewohnern des Hauses benehmen, vielmehr rücksichtslos ruhestörenden Lärm verursachen. Bitte, bestätigen Sie mir bis zum 31. Juli 2015, daß Sie die Wohnung fristgerecht räumen werden. Geschieht es nicht, sehe ich mich gezwungen, unverzüglich Räumungsklage gegen Sie erheben zu lassen.

Grußformel.

Dieses Kündigungsschreiben sollten Sie kurzfristig per Einschreiben und Rückschein zur Post aufgeben, damit der Mieter die Kündigung fristgerecht erhält. Bei dem Poststreik besteht die Gefahr
verspäteten Zugangs, sodaß die Kündigung erst zum 31. Oktober 2015 wirksam werden könnte.
Sie sollten Einschreiben/Rückschein wählen, damit Sie auf Grund des Rückscheins einen Nachweis
über den Zugang der Kündigung erhalten.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeit und Beruf:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen