Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Gegenverkehr an einer Engstelle den Vorrang lassen

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Hanno Hoffmann
Stand: 22.06.2014

Frage:

Zur Sache: Ich wohne in einem Wohngebiet, in dem Tempo 30 vorgeschrieben ist. Die Straßen sind durchgängig ohne Mittenmarkierung. Da am rechten Fahrbahnrand in der Regel parkende Autos stehen (Anwohner etc.), kommt es häufig vor, dass sich KFZ begegnen.
Meine Frage: Bin ich verpflichtet, in jede "Lücke" zu fahren und anzuhalten, um den Gegenverkehr durchzulassen, wenn sich auf "meiner" (rechten) Seite parkende Autos befinden, und deshalb ein gleichzeitiges Durchfahren der Engstelle nicht möglich ist?
Häufig passiert es, auch, dass ich anhalte und einen Entgegenkommenden durchlasse, jedoch noch bevor dieser die komplette Engstelle passiert hat, bereits der nächste in die Engstelle einfährt. Ich selbst komme dann nicht zum Weiterfahren.
Wie verhalte ich mich in diesen Fällen korrekt?


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-16
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Hanno Hoffmann   |Hier klicken

Antwort:

Sie verhalten sich derzeit richtig, denn Sie sind in der geschilderten Situation wartepflichtig, da das Hindernis auf Ihrer Seite ist. Dies mag zwar mühsam sein, aber es ist so vorgeschrieben. Geregelt ist dies in § 6 StVO. Ich füge ihnen die Vorschrift ein:
§ 6
Vorbeifahren

Wer an einer Fahrbahnverengung, einem Hindernis auf der Fahrbahn oder einem haltenden Fahrzeug links vorbeifahren will, muss entgegenkommende Fahrzeuge durchfahren lassen. Satz 1 gilt nicht, wenn der Vorrang durch Verkehrszeichen (Zeichen 208, 308) anders geregelt ist. Muss ausgeschert werden, ist auf den nachfolgenden Verkehr zu achten und das Ausscheren sowie das Wiedereinordnen - wie beim Überholen - anzukündigen.

Sie müssen also noch zusätzlich den Blinker setzen, wenn Sie vorbeifahren wollen.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Engstelle

Schuldfrage bei Unfall mit Leasingwagen | Stand: 25.06.2012

FRAGE: Am 24.06.2012 ist mir ein Taxifahrer in die linke Wagenseite gefahren. Unfallhergang - Fahrtrichtung {----- --------------------------------------Rechtsabbieger (Spur 1) --------------------------------------Geradeau...

ANTWORT: Frage 1.: Was ist nun zu tun?Da es sich um ein Leasingfahrzeug handelt, richtet sich die Reparatur des Fahrzeugschadens in erster Linie nach den Bestimmungen Ihres Leasingvertrages. Vermutlich besteh ...weiter lesen

Beeinträchtigung von Grundstück - Unterlassungsanspruch gegen Nachbarn | Stand: 17.03.2012

FRAGE: Neben meinem Grundstück wurde auf ca. 2-3m Erhöhung gebaut. Die Trennung des höhergelegenen Grundstückes wurde durch sogenannte L-Steinplatten erreicht. Diese Platten wurden zur Hälft...

ANTWORT: Nach § 1004 BGB haben Sie gegen Ihren Nachbarn einen Beseitigungs-bzw. Unterlassungsanspruch. Ihr Nachbar ist verpflichtet, die durch die Neigung der Platten entstandene Beeinträchtigung Ihre ...weiter lesen

Unfall auf Vorfahrtstraße - Trägt der Vorfahrtsberechtigte eine Mitschuld ? | Stand: 03.07.2011

FRAGE: Muss ich die Schuld auf mich nehmen, weil ich in einem Verkehrsunfall auf der " Vorfahrt achten" Straße fuhr und der Gegner auf der Vorfahrtstraße? Ich habe bei freier Straße eine Kreuzun...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Fragestellung: Haftung bei Kreuzungsunfall mit vorfahrtberechtigtem FahrzeugVom Grundsatz her hat die Polizei sicherlich Recht wenn sie sagt, dass den vorfahrtberechtigten Fahre ...weiter lesen

Verkehrsunfall mit Sommerreifen im Winter - Zahlt die Versicherung trotzdem? | Stand: 20.12.2010

FRAGE: Am heutigen Tage habe ich ein Verkehrsunfall gehabt. Die Straße war schneebedeckt. Ich fuhr innerorts mit ca. 20km/h. Unmittelbar vor mir bog ein entgegenkommender LKW nach links ab und nahm mi...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,zur Problematik des Winterreifens s.u.; die TÜV-Überschreitung dürfte nicht ins Gewicht fallen, da Sie nach der Untersuchung vom 15.12.2010 zwar noch Mängel a ...weiter lesen

Streitigkeiten wegen Bäumen an der Grundstücksgrenze | Stand: 12.09.2010

FRAGE: Ich bin seit 9 Monaten Mieter eine Parterrewohnung zu der auch ein Stück Ziergarten gehört, den ich pflegen muss. Die Wohnung ist eine Eigentumswohnung die einer Privatperson gehört. Da...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,vielen Dank für Ihre Frage bei der E-Mail-Beratung der Deutschen Anwaltshotline, die ich aufgrund Ihrer Angaben gerne wie folgt beantworte.Zunächst einmal ist festzustellen ...weiter lesen

Haftung beim Sturz auf einem nicht gestreuten Gehweg | Stand: 12.05.2010

FRAGE: Meine Ehefrau ist am 08. Februar 2010 auf einem eisglatten, nicht gestreuten Gehweg gestürzt und hat sich einen Trümmerbruch im rechten Schultergelenk (Gelenkkugel) zugezogen. Im Krankenhau...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung:1. Wer muss haften2. Haftung dem Grunde nach3. Haftung der Höhe nachIch werde die Detailfragen nachstehend zusammenhängend erörtern.Bei Gehwegen triff ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Verkehrsrecht
Interessante Beiträge zu Engstelle

Hupkonzert und private Knöllchen: Darf Jedermann Verkehrssünder in ihre Schranken weisen?
| Stand: 08.08.2017

Der Hintermann fährt viel zu dicht auf, Fremde nutzen ohne Erlaubnis den Privatparkplatz, die Ampel schaltet auf Grün, aber der Vordermann schläft. Jeder hat sich im Straßenverkehr schon einmal über ...weiter lesen

Radfahrer am Kreisverkehr
| Stand: 13.01.2014

Ein um einen Kreisverkehr herumführender Radweg ist nicht dem eigentlichen Kreisverkehr gleichgestellt. Die Wartepflicht, die den in den Kreisverkehr einfahrenden Fahrzeugen vom Verkehrsschild "Vorfahrt gewähren" ...weiter lesen

In der Tiefgarage ist die StVO zu beachten
| Stand: 30.07.2013

Auch wenn in einer Tiefgarage nicht direkt auf die Straßenverkehrsordnung hingewiesen wird, gelten doch deren Grundsätze. Das hat das Amtsgericht München entschieden und wies die Klage eines Unfallgeschädigten ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-16
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Hanno Hoffmann   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-16
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Verkehrsrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Verkehrsrecht | Abstand | Ausfahrt | Ausfahrt freihalten | Einfädeln | Fahrspurwechsel | Garageneinfahrt | Mindestabstand | rechts vor links | Rechtsfahrgebot | Sicherheitsabstand | Überholen | Überholverbot | Vorfahrtsregeln | Gehweg

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-16
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen