Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Rückführung der Kaution zum Vermieter

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 14.12.2013

Frage:

Ich habe eine Wohnung gemietet. Der Mietvertrag läuft nun seit einem Jahr. Ich habe hierfür eine Maklergebühr an eine Maklerin gestaffelt nach Monaten bezahlt. Nach 12 Monaten ist die maximale Maklergebühr jedoch erreicht. Ich möchte weiterhin in der Wohnung wohnen bleiben, möchte nun aber, dass die Maklerin meine bei Einzug geleistete Kaution (die ich laut Mietvertrag auf ein Konto der Maklerin gezahlt habe) mir wieder zurück überweist, damit ich sie dem Vermieter weiterleiten kann. Die Maklerin verweigert nun Rückzahlung, mit dem Argument, ich sei ja noch nicht aus der Wohnung ausgezogen. Habe ich oder der Vermieter einen Anspruch auf Rückzahlung, auch wenn ich noch in der Wohnung wohnen bleibe?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Die im Rahmen eines Mietverhältnisses üblicherweise hinterlegte Kaution steht dem Vermieter zu. Dieser verwahrt die Kaution auf einem eigenen oder auf einem Kautionskonto.

Dem Mieter steht die Kaution in keinem Fall zu. Er hat erst wieder Anspruch auf die hinterlegte Kaution, wenn das Mietverhältnis beendet und vollständig abgerechnet ist. Dazu steht dem Vermieter regelmäßig ein Zeitraum von 6 Monaten nach Auszug zu.

Auf einem Konto der Maklerin hat die Kaution eigentlich nichts zu suchen. Es sei denn, die Parteien haben vertraglich etwas anderes vereinbart. Diese Ausnahmesituation könnte in Ihrem Fall vorliegen, da bei Abschluss des Mietvertrages offenbar eine Vereinbarung getroffen worden ist, dass die Kaution auf ein Konto der Maklerin eingezahlt werden soll. Diese Vereinbarung wurde offensichtlich auch mit Zustimmung des Vermieters getroffen. Es ist daher nun allein Sache des Vermieters sich um den weiteren Verbleib der Kaution zu kümmern.

Sie haben als Mieter keinen Einfluss darauf. Ihre Kautionsleistung haben Sie erbracht und das Thema Kaution stellt sich bei Ihnen erst wieder nach Ihrem Auszug.



Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu besenrein

Ausgezogener Mieter verweigert die Herausgabe des Hausschlüssels | Stand: 30.11.2016

FRAGE: Meine Mieter haben sich getrennt und der ausgezogene weigert sich, sich offiziell umzumelden und möchte auch nach wie vor freien Zutritt zum Haus durch seinen Schlüssel, den er sich ebenso weiger...

ANTWORT: Selbst wenn ein Mieter auszieht, bleibt das Mietvertragsverhältnis mit ihm bestehen, solange  der Vermieter den ausgezogenen Mieter nicht aus dem Mietverhältnis entlässt. Solange Si ...weiter lesen

Vermieter zahlt die Kaution nicht zurück | Stand: 06.07.2013

FRAGE: Ich bin gerade von Berlin weggezogen, habe dort 3 Jahre zur Miete gewohnt. Gleich im 1. Winter hatte ich - wie jeden Winter - enorme Schimmelprobleme und dies auch dem Vermieter gemeldet. Dieser hat mi...

ANTWORT: Ihr Vermieter muss Ihnen nach dem Sachverhalt die Kaution inklusive der erfolgten Verzinsung zurückzahlen.Tipp: Es wird empfohlen, sofern noch nicht geschehen, dem Vermieter per Einschreiben ein ...weiter lesen

Heizölkosten - Vermieter stellt sich quer | Stand: 30.11.2012

FRAGE: Wir haben folgendes Problem: Wir wohnen in der Wohnung meiner Tante, diese ist im Pflegeheim und hat eine Betreuerin. Mit dieser Betreuerin haben wir auch den Mietvertrag gemacht. Darin steht wir solle...

ANTWORT: Teil 1: das verauslagte HeizmaterialSie haben zunächst einmal gegenüber dem Vermieter einen Auslagenerstattungsanspruch. Die Anspruchsgrundlage dürfte Geschäftsführung ohne Auftra ...weiter lesen

Kündigung der Wohnung wegen Eigenbedarf - geschickt vorgehen | Stand: 24.11.2011

FRAGE: Ich möchte mir gerne eine derzeit vermietete Wohnung zum Eigenbedarf kaufen. Ich wohne derzeit selbst zur Miete. Der Mieter und seine Freundin sind beide etwa Anfang 30 jahre alt, sie wohnen sei...

ANTWORT: Die Kündigung wegen Eigenbedarfs steht zahlenmäßig an erster Stelle bei den Vermieterkündigungen. Eine kaum noch zu übersehende Flut von Gerichtsentscheidungen hat sich bereit ...weiter lesen

Verpflichtung zur Durchführung von Schönheitsreparaturen bei Auszug | Stand: 26.11.2010

FRAGE: Ich habe die Wohnung gekündigt und der Vermieter verlangt von mir das ich die Wohnung fachgerecht renovieren soll.Nun meine Frage,laut BGH VIII ZR 335/02 bin ich doch dazu nicht verpflichtet wen...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,das von Ihnen zitierte Urteil des BGH vom 25. 6. 2003 (NZM 2003, 755) trifft Ihren Fall nur teilweise. Wie Sie zutreffend erkannt haben, kommt es auf die §§ 6 Ziff. 1 un ...weiter lesen

Verpflichtung zur Durchführung von Schönheitsreparaturen | Stand: 19.01.2010

FRAGE: Ich habe eine vermiete Wohnung, der Mietvertrag wurde am 28.10.1998 geschlossen.Die Mieterin hat zum 28.02.2010 gekündigt. Sie wollte das die Wohnung bereits ab dem 15.01.2010 wieder vermietet wird...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,In dieser Angelegenheit sind zwei Kernprobleme verhaftet, einmal die Frage der Dauer der Verpflichtung zur Mietzahlung und weiterhin die Frage der Verpflichtung zur Durchführun ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Auszug | Auszugsrenovierung | Schlüsselrückgabe | Schlüsselübergabe | Übergabeformular | Übergabeprotokoll | Übergabeprotokoll Wohnung | Übernahmeprotokoll | Wohnungsabnahme | Wohnungsabnahmeprotokoll | Wohnungsübergabe | Wohnungsübernahme | Wohnungsübernahmeprotokoll

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen