Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kein Anspruch auf Witwenrente?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 03.07.2013

Frage:

Nach dem Tod meines Ehemannes habe ich Witwenrente beantragt und erhalten. D.h. bis jetzt die 3 Monate -Übergangsrente. Da Mein Mann vermutlich Schulden hatte habe ich aber die Erbschaft beim hiesigen Gericht abgelehnt.
Die leiblichen Kinder (beide über 40 Jahre alt) haben nun Anspruch auf mindestens 50% der Übergangsrente (2.400€) verlangt. Ihrer Meinung nach habe ich überhaupt kein Anspruch auf diese Übergangsrente. Muss ich die Rente nun zurückzahlen bzw. an die beiden Kinder überweisen?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-528
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Die Ihnen nach dem Tode Ihres Ehemannes zugeflossene Rente steht als Witwenrente Ihnen alleine zu. Bei der Erhöhung in den ersten 3 Monaten handelt es sich ausschließlich um eine besondere Berechnung der Höhe der Witwenrente (§ 67 SGB VI). Damit soll der Witwe die Möglichkeit gegeben werden sich auf den zukünftig enger werdenden finanziellen Rahmen einzustellen und z.B. jetzt nicht mehr benötigte Verträge zu kündigen.

Daran ändert sich auch nichts, wenn Sie die Erbschaft ausgeschlagen haben. Die Witwenrente gehört nicht zum Erbe Ihres Mannes sondern steht Ihnen persönlich zu.

Die von den Söhnen erhobenen Ansprüche bestehen tatsächlich nicht. Zahlungen müssen sie keine leisten.



Rechtsbeiträge
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Invalidenrente

Abgabefreier Hinzuverdienst zur Rente | Stand: 01.12.2014

FRAGE: Ich, Jahrgang 1940 , bin 2003 ohne Abzüge in Altersrente gegangen.Was kann ich abgabefrei hinzuverdienen? ...

ANTWORT: Als Geburtenjahrgang 1940 beziehen Sie mittlerweile die Regelaltersrente nach § 35 Satz 2 SGB VI. Der Bezieher einer Regelaltersrente darf unbeschränkt hinzuverdienen, ohne dass der Hinzuverdiens ...weiter lesen

Landwirtschaftliche Alterskasse lehnt Rentenantrag ab | Stand: 12.11.2014

FRAGE: Ich habe die Rente ab 63 nach 45 Beitragsjahren beantragt - wurde abgelehnt mit der Begründung, dass ich nur 443 anstatt 540 Wartezeitmonate hätte - es werden die Wartezeiten der Landwirtschaftliche...

ANTWORT: Grundsätzlich sind Landwirte in den landwirtschaftlichen Alterskassen versicherungspflichtig. Ausschlaggebend für die Versicherungspflicht in der Alterssicherung der Landwirte ist die Betriebsgröß ...weiter lesen

Hinzuverdienstgrenze: Rentenversicherung fordert Geld zurück | Stand: 28.04.2013

FRAGE: Meine Frau bezieht seit 2010 vorzeitig (mit 62) Rente, arbeitete in der alten Firma 2010-11 und 12 auf 400-Euro-Basis. Mitte 2012 wurde bei einer Prüfung durch die Rentenversicherung festgestellt...

ANTWORT: Die Rentenversicherung formal gesehen im Recht. Wenn die Hinzuverdienstgrenze überschritten ist, dann knüpft das Gesetz daran einige – auch recht radikale – Folgen. Es handelt sic ...weiter lesen

Versteuerung der auf einmal ausgezahlten Renteneinkünfte | Stand: 23.04.2013

FRAGE: Meine Rente wurde 2004 falsch berechnet; nach vielen Einschreibebriefen erfolgte Nachberechnung von Okt. 2004 bis Nov. 2012 .-Nachzahlung insgesamt 3.300 € inklusive 4 % Zinsen.Die Rentenberechnunge...

ANTWORT: Sie haben vollkommen richtig gesehen, dass die auf einmal ausgezahlten Renteneinkünfte nach der der Fünfjahresregel versteuert werden können. Die durch den Rückzahlungsbescheid übe ...weiter lesen

Fragebögen an Rentenversicherung schicken | Stand: 10.07.2012

FRAGE: Habe den Rentenbescheid schon erhalten, ab 1. 09 2012 wird monatlich die Leistung überwiesen. Jetzt habe ich von der Deutschen Rentenversicherung Fragebogen zur Einleitung des zwischenstaatliche...

ANTWORT: Ihre Frage/n beantworte ich wie folgt *):Es liegt auch im eigenen Interesse, die Fragebögen wie angefordert einzureichen. Das zwischenstaatliche Rentenverfahren dient der Angleichung und Abgleichun ...weiter lesen

Ab wann kann eine Rente gepfändet werden | Stand: 25.05.2011

FRAGE: Mein Mann und ich haben einen erhalten und beide unterschrieben.Wir haben beide je eine Rente, die unterhalb der Pfändungsgrenze von 990,00 bis 999,99 € (also einmal 733,00 und 765,00 netto...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Es gilt grundsätzlich für jeden ein eigener Pfändungsfreibetrag. Aufgrund Ihrer Ehe sind Sie und Ihr Ehemann einander grundsätzlich unterhaltsverpflichtet. Dami ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-528
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-528
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Rentenrecht | Arbeitsrecht | Spätaussiedlerrecht | Rentenrecht | Grundrente | Halbwaisenrente | Hinterbliebenenrente | Intelligenzrente | Kleine Witwenrente | Rente | Rente für langjährig Versicherte | Teilrente | Unfallrente | Waisenrente | Witwen Und Waisenrente | Witwenrente | Zeitrente | EU Rente | Zwangsrente | Opferrente

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-528
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen