Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Aufbewahrungspflicht von Gegenständen eines geflüchteten Mieters

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Hanno Hoffmann
Stand: 07.03.2013

Frage:

Wie lange muss ich die privaten Gegenstände eines geflüchteten Mieters aufbewahren ?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Hanno Hoffmann   |Hier klicken

Antwort:

Meldet sich der Mieter nicht, und sind seit Auszug des Mieters mindestens zwei Monate vergangen, können Sie die Gegenstände verwerten, also durch Verkauf oder Versteigerung zu Geld machen.
Den Erlös können Sie für Ihren Aufwand und eventuell noch offene Forderungen aus dem Mietverhältnis verwenden.
Ihr weiteres Vorgehen im hier konkreten Fall hängt ganz entscheidend davon ab, welchen Wert die vom Mieter zurückgelassenen Gegenstände haben. Zum Sperrmüll geben dürfen Sie nämlich nur absolut wertlose Sachen, beispielsweise einen abgelaufenen und verfleckten Teppichboden sowie abgenutzte oder beschädigte 08/15-Möbel. Bei solchen Sachen ist offensichtlich, dass der Mieter kein Interesse mehr an ihnen hat. Entstehen Ihnen Kosten für die Beseitigung, beispielsweise Müllgebühren, gehen diese zu Lasten Ihres Mieters.
Auch für Ihren eigenen Arbeitsaufwand können Sie ihm Kosten berechnen, etwa 60% der Kosten, die Sie einem Unternehmer für die entsprechende Leistung hätten zahlen müssen.

Hat der Mieter jedoch Sachen in der Wohnung gelassen, die nicht offensichtlich wertlos sind, trifft Sie eine Obhuts- und Aufbewahrungspflicht zwei Monate, dann Verwertung s.o.. Wenn Sie solche Gegenstände einfach beseitigen und vernichten lassen, riskieren Sie, dass Ihr Mieter später Schadensersatz von Ihnen fordert.
Tipp: Zustand fotografieren Bevor Sie wertlose Sachen entsorgen, dokumentieren Sie deren Wertlosigkeit durch Fotos und Zeugen. So sind Sie auf der sicheren Seite, falls Ihr Mieter später Schadensersatz fordert. Zu Ihrer Beruhigung: Solche Mieterklagen kommen in der Praxis selten vor.
Sollte die Adresse bekannt sein dann setzen Sie ihm hierzu eine Frist und drohen Sie ihm an, seine Sachen nach Fristablauf zu vernichten oder zu verwerten. Während dieser Zeit bewahren Sie die Gegenstände sicher auf.



Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Wohnungsübernahmeprotokoll

Vermieter fasst Satz als Kündigung auf | Stand: 25.02.2014

FRAGE: Ein Mieter bekommt vom Vermieter eine Abmahnung wegen ungenehmigter Tierhaltung. Der Mieter geht zum Anwalt, der Anwalt argumentiert gegenüber dem Vermieter schriftlich gegen die Abmahnung. Der Anwal...

ANTWORT: Eine Kündigung in dem Schreiben des Anwalts des Mieters gegenüber dem Vermieter liegt nicht vor. Eine Kündigung ist eine einseitige empfangsbedürftige Willenserklärung. Diese müsst ...weiter lesen

Pflicht die Wohnung bei Auszug zu renovieren? | Stand: 11.11.2013

FRAGE: In meinem Mietvertrag steht, dass ich bei Auszug die Wohnung renovieren muss. Ich wohne in der Wohnung noch keine 2 Jahre und wollte wissen, ob ich sie trotzdem renovieren muss, wenn ich demnächs...

ANTWORT: Die Beantwortung der Frage hängt davon ab, in welcher Form diese Klausel vereinbart wurde. Ist diese Klausel gedruckt im Formularvertrag enthalten, ist sie unwirksam. Denn nach der Rechtssprechun ...weiter lesen

Nach Wohnungskündigung: Einrichtungsgegenstände aufbewahren? | Stand: 26.03.2013

FRAGE: Ich bin Besitzer einer Immobilie und habe einen Mieter aufgrund von Eigenbedarf erfolgreich aus meiner Wohnung geklagt.Der Mieter hat die Wohnung aber nicht ordnungsgemäß hinterlassen.Es befinde...

ANTWORT: 1 Entsorgung / Aufbewahrung des Laminates, des Teppichs und der ArmaturenMangels besonderer Vereinbarung ergibt die stillschweigende Duldung, dass die Badeinrichtungen mit dem Einbau Bestandteil des Gebäude ...weiter lesen

Eheliches Güterecht nach Scheidung regelbar? | Stand: 01.03.2012

FRAGE: Letzte Woche wurde ich geschieden und habe mündlich zugestimmt meinem Mann das Haus zu überschreiben und mit dem jüngsten Kind (12 Jahre) auszuziehen- damit unser zermürbender Ehekrie...

ANTWORT: Die Tatsache, dass Sie geschieden sind, sagt noch nichts darüber aus, wie Fragen des ehelichen Güterrechts zu behandeln sind; hierüber wird als sogenannte "Folgesache" gesondert entschiede ...weiter lesen

Betriebskostenabrechnungen für Privatwohnung | Stand: 03.01.2011

FRAGE: Betriebskostenabrechnungen für PrivatwohnungDie Betriebskostenabrechnung für den Zeitraum 1.11.2008 - 31.10.2009 habe ich am 31.12.2010 erhalten. Muss ich zahlen?Betriebskostenabrechnung fü...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Betriebskostenabrechnung 01.11.2008 bis 31.10.2009: Nach § 556 Abs. 3 Satz 2 BGB ist die Abrechnung dem Mieter spätestens bis zum Ablauf des zwölften Monats nach End ...weiter lesen

Ist der Mieter bei Auszug zu einer Endrenovierung verpflichtet? | Stand: 08.04.2010

FRAGE: Es geht um die Übergabe meiner alten Wohnung. Diese habe ich im April 2005 bezogen. Nun läuft eine zweiwöchige Nachfrist da die Hausverwaltung unter anderem folgendes verlangt:Tapeziere...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, bezüglich Ihrer Anfrage kann ich Sie beruhigen: Zum ersten schulden Sie aus keinem rechtlichen Gesichtspunkt eine Endrenovierung der Wohnung, zum Zweiten sind evtl. in Ihre ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Hanno Hoffmann   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Auszug | Auszugsrenovierung | besenrein | Schlüsselrückgabe | Schlüsselübergabe | Übergabeformular | Übergabeprotokoll | Übergabeprotokoll Wohnung | Übernahmeprotokoll | Wohnungsabnahme | Wohnungsabnahmeprotokoll | Wohnungsübergabe | Wohnungsübernahme

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen