Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt
Arbeit und Beruf
Frage an den Anwalt
15.01.2013

Arbeitsstelle kündigen - was gilt es zu beachten?

Ich bin seit 12,5 Jahren in einem Unternehmen in leitender Position beschäftigt und möchte nun das Arbeitsverhältnis zum 31.03.2014 kündigen. Meine Arbeitsleistung stelle ich bis zum 31.03.2014 ausdrücklich zur Verfügung. Was ist zu beachten?

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Author Antwort Rechtsanwalt Hanno Hoffmann
Welche Frage haben Sie? E-mail senden

Bis zur Beendigung Ihres Arbeitsverhältnisses müssen sie wie bisher ihren Arbeitspflichten ordnungsgemäß nachkommen. Damit haben Sie alles auf Ihrer Seite notwendige getan.

Ihr Arbeitgeber schuldet Ihnen noch den Resturlaub für 2013. Hier sollten Sie rechtzeitig nachfragen, ob dieser ausbezahlt werden soll, oder und dann wann er genommen werden kann. Weiterhin schuldet Ihnen ihr Arbeitgeber ein wohlwollendes berufsförderndes Zeugnis.

In den Individualverträgen sind häufig Dinge geregelt, die für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses gelten. Bitte schauen Sie dort noch einmal nach.

Da das alte Arbeitsverhältnis zum 31.3.2013 gekündigt ist, kann es sein, dass das Weihnachtsgeld vertraglich zurückgefordert wird, auch in Teilen. Solche Klauseln sind dem Grunde nach wirksam.

Dies sind die wichtigsten Dinge, die nach meiner Ansicht zu beachten sind.

E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Arbeit und Beruf?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Arbeit und Beruf anrufen:
0900-1 875 000 908*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig