Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt
Arbeit und Beruf
Frage an den Anwalt
04.01.2013

Anspruch auf Ersatztag bei Feiertag

Ich bin in Teilzeit mit 35 Std./Woche beschäftigt. Mein Arbeitsvertrag gibt keine Vorgaben zur Einteilung dieser Zeiten. Um das praktisch besser handhaben zu können, arbeite ich Vollzeit von 8:00 bis 16:30 und habe alle 14 Tage einen Tag frei. Mein direkter Vorgesetzter benötigt bei meiner Einsetzbarkeit Planungssicherheit und daher gibt es eine mündliche Vereinbarung zwischen ihm und mir, diesen freien Tag immer vierzehntägig Montags zu nehmen. In der Firma ist es üblich, den Betrieb an Heiligabend und Silvester zu schließen. Für diese beiden freien Tage nehmen die (Vollzeit-)Arbeitnehmer je einen halben Tag Urlaub und bekommen dafür den ganzen Tag frei. Mir wurde der halbe Tag Urlaub je für Heiligabend und Silvester auch abgezogen und ich hatte auch frei. Auf Heiligabend wäre mein üblicher freier Tag gefallen. Diesen Tag wollte ich nun an einem anderen Tag nehmen. Mein Vorgesetzter ist der Meinung, ich hätte keinen Anspruch auf einen Ersatztag: "Wenn ein freier Tag auf einen Feiertag fällt, bekommt man ja auch keinen Ersatz". Für künftige Situationen wüsste ich gerne, wie ist hier die Rechtslage ist. Habe ich Anspruch auf einen Ersatztag bei Feiertag oder Betriebsurlaub?

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Author Antwort Rechtsanwalt Hanno Hoffmann
Welche Frage haben Sie? E-mail senden

Sie haben nach meiner Rechtsauffassung Anspruch auf einen freien Tag. Dadurch, dass es bei Ihnen betriebliche Übung ist, dass die Vollzeitarbeitnehmer lediglich einen halben Tag Urlaub an Heiligabend nehmen, kann dies was Ihren freien Tag anbelangt nicht zu Lasten des Teilzeitarbeitnehmers gehen. Da der Betrieb den anderen Mitarbeitern einen halben Tag „schenkt“, ist er auch verpflichtet Ihnen einen halben Tag zu schenken. Da Sie auch Urlaub an Heiligabend dann genommen haben, fehlt es an der notwendigen Gleichbehandlung.

Im Übrigen ist das Argument Ihres Vorgesetzten unlogisch. Wenn ein freier Tag auf einen Feiertag fällt wäre er in Ihrem Fall trotzdem zu gewähren.

E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Arbeit und Beruf?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Arbeit und Beruf anrufen:
0900-1 875 000 908*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig