Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Girokonto an Betreuerin vererben

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Bernd Beder
Stand: 12.06.2012

Frage:

Ich besitze Wertpapiere/Aktien und habe ein Giro-Konto wie üblich. Ich möchte, dass meine einzige Verwandte, eine Nichte, die Wertpapiere/Aktien erbt und eine Nichtverwandte, die ich seit zig-Jahren kenne, das vorhandene Guthaben meines Girokontos nach meinem Tode erbt. Die Nichtverwandte hat seit Jahren verschiedene Vollmachten in verschiedenen Rubriken (Wahrnehmung persönlicher Angelegenheiten, wurde vom zuständigen Amtsgericht so bestätigt) und schon zusätzlich teilweise Kontovollmachten und wird, wenn nötig, später mal meine Betreuerin. Sollte die Nichtverwandte Betreuerin sein, kann sie dann in diesem Status auch das Guthaben meines Girokontos erben, weil ich das so möchte?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-14
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Bernd Beder   |Hier klicken

Antwort:

Es bestehen keinerlei Bedenken, dass Sie einer eventuellen Betreuerin Ihr Guthaben auf dem Girokonto vererben. Eine Beschränkung für Betreuungspersonen gilt nach § 14 HeimG nur, wenn ein Alten-/Pflegeheim oder eine dort tätige Person testamentarisch bedacht wird.

Da die in Frage kommenden Erben nicht pflichtteilsberechtigt sind, sind Sie im Übrigen bezüglich der Aufteilung des Nachlasses völlig frei.

Ich empfehle Ihnen, sofern Sie das Testament nicht in notarieller Form errichten wollen, folgende Formulierung:

1. Ich setze folgende Personen zu meinen Erben zu gleichen Teilen ein:
............. (Nichte)
............. (Nichtverwandte)
2. Meine Nichte (Namen einsetzen) erhält meine Wertpapiere und Aktien;
meine Nichtverwandte (Namen einsetzen) erhält das Guthaben auf dem
Girokonto.

Es empfiehlt sich, Ersatzerben für den Fall zu bestimmen, dass der oder die Erben den Erbfall nicht erleben.

Sie können das Testament selbst errichten. Nach § 2247 BGB müssen Sie es in diesem Fall eigenhändig und handschriftlich verfassen und unterschreiben. Sie sollten den Ort und das Datum der Errichtung vermerken. Die Hinterlegung des Testaments beim Nachlassgericht ist dringend zu empfehlen um sicherzustellen, dass das Testament gefunden und ordnungsgemäß eröffnet wird. Nachlassgericht ist das für Ihren Wohnsitz zuständige Amtsgericht.



Rechtsbeiträge über Erbrecht / Erb- und Steuerrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Erbenermittler

Erbrecht - Gesetzliche Erbfolge bei Vorversterben eines Erben | Stand: 01.07.2016

FRAGE: Meine Tante ist verstorben und hat ein handschriftliches Testament hinterlassen. Sie vererbt Haus, Inventar und Geld an ihre 4 lebenden Geschwister (zum Zeitpunkt der Testamentserstellung). Bei ihrem To...

ANTWORT:  Nach Ihren Angaben besteht ein Testament der Erblasserin. Die Erblasserin hatte bei Erstellung des Testaments vier noch lebende Geschwister. Diese wurden testamentarisch bedacht. Beim Tod der Erblasseri ...weiter lesen

Erbschein Beantragung | Stand: 05.03.2013

FRAGE: Ich brauche einen Erbschein für das Grundbuchamt dort stehen mein Mann und ich zu je 1/2 vom Haus. Da mein Mann verstorben ist soll ich es ändern lassen das nur ich eingetragen bin. Zu erbe...

ANTWORT: Zunächst ist zu prüfen, wer Erbe geworden ist. Sie können entweder im Wege eines Testaments oder Erbvertrages Erbin nach Ihrem Ehemann geworden sein oder, falls es kein Testament oder Erbvertra ...weiter lesen

Grundbucheintragungen - Enterbung durch Tante verhindern | Stand: 02.01.2012

FRAGE: Betreff: GrundbucheintragungenEs handelt sich um folgendes:Meine Tante (88 J.) hat mir 1995 bereits die Hälfte ihrer Eigentumswohnung (unbelastet) notarisch übertragen. Ich bin also hälfti...

ANTWORT: Durch die Übertragung des Miteigentums und die Eintragung des Miteigentumsanteils im Grundbuch haben Sie eine sichere und unentziehbare Rechtstellung erworben, die von Dritten - auch dem anderen Miteigentumsbesitzer ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-14
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Bernd Beder   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-14
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Erbenermittlung | Erbmediation | Erbrecht Anwalt | Erbschaftsklage | Erbschein | Hinterlassungsschein | Nachlassgericht | Nachlasspfleger | Nachlasspflegschaft | Nachlassverwalter | Nachlassverzeichnis | Vererben

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-14
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen