Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Gast entwendet Elektrogeräte bei Party - Schadensersatz?


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Uwe Peters
Stand: 14.12.2011

Frage:

Bei einer Party wurden mir von einem "Gast" verschiedene Elektrogeräte gestohlen (Beamer, XBox und Video-Cam).
Zwar wurden alle Geräte wieder gefunden, da der Dieb sie aber über mehrere Stunden im feuchten Gras gelagert hatte, sind sie alle kaputt.

Ich möchte jetzt wissen, nach welchen Kriterien ich die Höhe des Schadensersatzes festlegen kann; gilt hier der Wiederbeschaffungswert?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Da eine Haftung dem Grunde nach gegeben ist, stellt sich nur die Frage der Art und Weise der Schadensregulierung. Dies regelt vom Grundsatz her § 249 Abs. 1 BGB: Wer zum Schadensersatz verpflichtet ist, hat den Zustand herzustellen, der bestehen würde, wenn der zum Ersatz verpflichtende Umstand nicht eingetreten wäre. Sie können demnach keine neuen Geräte oder den entsprechenden Neupreis verlangen. Denn dann stünden Sie besser da als ohne den Schadensfall. Vielmehr ist zunächst festzustellen, ob die Geräte reparaturwürdig sind oder ein sog. wirtschaftlicher Totalschaden vorliegt. Im ersten Fall können Sie die voraussichtlichen Reparaturkosten verlangen (Geldbetrag) oder die Geräte auf Kosten des Schädigers reparieren lassen. Insoweit haben Sie ein Wahlrecht. Lohnt eine Reparatur nicht, so können Sie den Wiederbeschaffungswert eines vergleichbaren gebrauchten Gerätes verlangen. Dies sollte unter Hinzuziehung eines Fachhändlers ermittelt werden.



Rechtsbeiträge über Arbeitsrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Akkordlohn

Arbeitgeber verweigert Ausstellung des Gehaltsnachweises | Stand: 06.07.2017

FRAGE: Ich bin seit mehreren Monaten krankgeschrieben und habe daher form- und fristgerecht ab der 7. Woche Krankengeld beantragt. Es konnte mir aber noch kein Geld ausgezahlt werden, da mir mein aktueller Arbeitgebe...

ANTWORT: Zu den nebenvertraglichen Pflichten des Arbeitgebers aus dem Arbeitsverhältnis gehört auch, dass er die notwendigen Abrechnungen und Bescheinigungen fristgerecht ausstellt. Kommt ein Arbeitgebe ...weiter lesen

Fristlose Kündigung der Ferienwohnung wegen nahegelegener Baustelle | Stand: 07.08.2015

FRAGE: Wir haben vor Monaten eine Ferienwohnung in Norddeutschland von einem privaten Anbieter angemietet (über Fewo-direkt.de). Jetzt, drei Wochen vor Mietbeginn, teilt der Vermieter mit, dass sich in unmittelbare...

ANTWORT: Sie sollten Ihrem Vermieter gegenüber den Mietvertrag über die Ferienwohnung fristlos kündigen und ihn um Erstattung Ihrer Anzahlung auf Ihr Konto bitten. Zur Begründung Ihrer Kündigun ...weiter lesen

Arbeitsvertrag: Fragen zur Kündigung und zum Gehalt | Stand: 05.10.2012

FRAGE: Ich habe zum 01.01.2013 ein neues Arbeitsangebot, welches ich auch annehmen werde. In meinem derzeitigen Arbeitsvertrag (ich bin dort seit mehr als 14 Jahren tätig) steht unter §10 - Beendigun...

ANTWORT: Frage 1.: Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses unterliegt den gesetzlichen Kündigungsfristen. 2. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Heißt das für mich, dass ich mi ...weiter lesen

Kündigung eines Arbeitsvertrages und Rückzahlung Weihnachtsgratifikation | Stand: 21.01.2011

FRAGE: Arbeitsvertrag vom 01.03.2009 mit folgenden Regelungen:Kündigung:Kündigungsfristen bis Ende des 2. Beschäftigungsjahres : gesetzliche Kündigungsfrist (derzeit 4 Wochen zum 15. ode...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Ihre Fragen möchte ich wie folgt beantworten:Nach Ihren Schilderungen gehe ich davon aus, dass nach der Dauer des Anstellungsverhältnisses von 2 Jahren eine Verlängerun ...weiter lesen

Besteht eine Pflicht zur Nachleistung auf die Nebenkosten? | Stand: 06.10.2010

FRAGE: 1.) Ich hatte meine ehemalige Mietwohnung mit dreimonatiger Kündigungsfrist gekündigt, habe von den drei Monaten 1 Monat noch in der Whg gewohnt und bin dann umgezogen. Die Whg stand dann zwe...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,eine Nachleistung auf die Nebenkosten müssen Sie nur dann leisten, wenn der Vermieter die angefallenen Nebenkosten innerhalb eines Jahres angefordert hat. In 2010 müsse ...weiter lesen

Wirksamer Vertrag trotz nicht gewollter Zahlungsmodalitäten? | Stand: 26.05.2010

FRAGE: Ich habe Anfang Januar bei einem Internethändler ein Sportgerät mit der Zahloption "Rechnung" bestellt. Eine andere Option wäre für mich nicht in Frage gekommen und ausdrücklic...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,ein Vertrag, im vorliegenden Fall ein Kaufvertrag, kommt grundsätzlich durch eine übereinstimmende Willenserklärung zustande, nämlich durch Abgabe eines Angebote ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-12
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | 13. Monatseinkommen | 13. Monatsgehalt | ausstehender Lohn | Beschäftigungsentgelt | Bonuszahlung | Dazuverdienen | Dreizehntes Monatsgehalt | Ecklohn | Einmalzahlung | Einstiegsgehalt | Kostgeld | bezahlte Freistellung | Einkommensanrechnung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-12
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen