Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Den Mieter wegen Lärmbelästigung kündigen ?


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Uwe Peters
Stand: 08.07.2011

Frage:

Ich besitze ein 3-Familien-Haus in Altenstadt/Hessen. Eine Wohnung bewohnt meine Tochter, zwei Wohnungen sind anderweitig vermietet. Jetzt will eine Mieterin kündigen weil die Familie über ihr sehr laut ist, die Kinder (2 und 7 Jahre) toben bis in die späte Nacht hinein, wenn nachts ein Kind schreit kümmert sich niemand darum , der ältere ließ neulich ein scharfes Klappmesser !! im Garten liegen,
dann erwischte ihn mein Schwiegersohn mal wie er neben einem Brennholzstapel im Hof mit einem Feuerzeug herumhantierte. Kann ich diesem Mieter mit dem Argument kündigen : wenn diese Familie geht , geht ihr auch. Ist das möglich und rechtens?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-36
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,

Frage: Kann ich diesem Mieter mit dem Argument kündigen: wenn diese Familie geht, geht ihr auch. Ist das möglich und rechtens?

Lärmbelästigungen sind eine der häufigsten Minderungs- und Beschwerdegründen von Mietern. Deshalb sind in den meisten Mietverträgen und Hausordnungen entsprechende Regeln aufgestellt, die alle Mieter einhalten müssen. Sollten in Ihrem Haus entsprechende Regeln fehlen, gelten die allgemeinen Ruhezeiten. Soweit die Lärmbelästigungen vor 7.00 Uhr und nach 22 Uhr erfolgen, kann der Mieter das zuständige Ordnungsamt oder die Polizei über die Störung der Nachtruhe informieren. Hier drohen dann Bußgelder für die Lärmverursacher. Entscheidend für die Durchsetzung der Rechte ist der Nachweis der vorhandenen bzw. von Ihrem Mieter behaupteten Lärmbelästigung. Zunächst sollten Sie ihm empfehlen, ein Lärmprotokoll über die Lärmbelästigungen zu führen. Ohne eine Dokumentation über einen längeren Zeitraum ist eine klageweise Abwehr nahezu aussichtslos. Ihnen gegenüber kann der Mieter lediglich den Lärm des anderen Mieters unter Vorlage des Protokolls rügen und ggf. die Miete mindern. Denn die Rechtsprechung behandelt den übermäßigen Lärm als Mangel der Mietsache bei dem anderen Mieter. Sie selbst als Vermieter sind verpflichtet, den störenden Mieter auf die Ruhezeiten hinzuweisen und ihn bei fortwährenden Verstößen zunächst abzumahnen. Sie können also nicht sogleich ordentlich oder sogar außerordentlich fristlos kündigen. Ignoriert der Mieter auch eine zweite Abmahnung, können Sie das Mietverhältnis bei fortwährender Störung fristlos kündigen. Eine Berufung auf die Drohung des anderen Mieters, das Mietverhältnis seinerseits zu kündigen, bedarf es nicht. Dies wäre auch kein Grund für die fristlose Kündigung des störenden Mieters. Grund ist allein das vertragswidrige Verhalten des störenden Mieters. Im Rahmen der Abmahnung sollten Sie auch die anderen Punkte wie Klappmesser und Spielen der Kinder mit Feuerzeugen monieren. Denn die Mieter sind verpflichtet, ihre Kinder entsprechend zu beaufsichtigen, damit keine Gefahren von Ihnen ausgehen.



Rechtsbeiträge über Nachbarrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu allgemeine Ruhezeiten

Verpflichtung zu Umbau der Abwasserleitungen nach Jahrzehnten | Stand: 12.01.2015

FRAGE: Wir besitzen seit 10 Jahren ein Reihenmittelhaus, Baujahr 1908.Vor ca. 20 - 30 Jahren (evtl. auch schon in den 1950er bis 1960er Jahren, das Baujahr ist nicht mehr genau nachzuweisen) ist von den Vorbesitzer...

ANTWORT: Es ist im Ergebnis unwahrscheinlich, dass Sie bei einer Klage der Nachbarn im gerichtlich zu einem Rückbau/ Umbau der Abwasserleitung verpflichtet werden. Schon eher in Frage kommen gegebenenfalls ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-36
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-36
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Nachbarrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Froschquaken | Hahnenschrei | Hundelärm | Mittagsruhe | Nachbarschaftslärm | nächtliche Ruhestörung | Nachtruhe | ruhestörender Lärm | Ruhestörung | Ruhezeit | Sonntagsruhe | Kleintierhaltung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-36
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen