Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Tan-Generator kaufen müssen - Online Banking


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Florian Wehner
Stand: 01.06.2011

Frage:

meine Bank hat erwähnt, dass ab dem Jahr 2012 keine Tan-Listen für die Online Banking mehr gibt, sondern man muss ein Tan-Generator Gerät kaufen. Inwiefern wird man zu diesem Kauf verpflichtet? Kann die Bank sonst meine Online Banking einstellen, wenn ich kein Gerät kaufen möchte?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,

bei dem Vertrag zwischen Bank und Kunde handelt es sich um einen zivilrechtlichen Vertrag, den die Bank grundsätzlich von bestimmten Bedingungen abhängig machen darf, ähnlich wie bei einem Internetvertrag, bei dem Sie ein Modem oder einen Router kaufen müssen. 
Somit ist die Bank auch berechtigt, insbesondere, wenn man das aus Sicherheitsgründen macht, wie ich vermute, den Erwerb eines Generators zur Bedingung für ihren Online-Vertrag zu machen.

Allerdings könnte man bei einem sehr hohen Preis - z.B. mehrere hundert Euro - des Generators von einer unangemessenen Benachteiligung des Bankkunden ausgehen, zumal die Gebühren für "Papierüberweisungen" etc. ja auch regelmässig höher sind, als für Online-Buchungen. Auf erstere wären Sie aber angewiesen, wenn Sie das teure Gerät nicht kaufen. In diesem Fall wäre der Zwang unzulässig.
Ich würde daher zunächst den Preis klären und dann nochmal vorstellig werden.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Vertrag

Raten für verkaufte Ware werden nicht bezahlt | Stand: 15.08.2015

FRAGE: Verkauft wurden Gegenstände (Hifi Anlagen, Spiegelwände, Boxen etc) in einer Halle, der Käufer ist auch Nachmieter dieser Halle. Fristen zur Zahlung 1.7.+1.8.2015 erste Rate habe ich erhalten...

ANTWORT: Selbstverständlich können Sie Ihrem säumigen Kunden verbieten, die Anlagen zu benutzen. Aber wie wollen Sie denn nachvollziehen, ob er Ihr Verbot beachtet?Ich empfehle Ihnen dringend, kurzfristi ...weiter lesen

Nachlass bei Eigenverlegung von Laminat | Stand: 03.09.2014

FRAGE: Wir haben Streit mit unserem Bauunternehmen über Mehrkosten, die für die von uns gewünschten Oberbelege/Laminat erhoben werden.In unserem Vertrag, der Ende letzten Jahres geschlossen wurde...

ANTWORT: 1. Müssen wir die die Reduktion von 5.500,00 Euro auf 4.125,00 Euro ohne Begründung hinnehmen? Nein, das müssen Sie wahrscheinlich nicht. Es war vertraglich vereinbart, daß Sie be ...weiter lesen

Widerrufsrecht für Gewerbetreibende | Stand: 10.03.2014

FRAGE: Habe ich als Gewerbetreibender Eigenverbraucher ein Widerrufsrecht auf ein bestelltes Fahrzeug ? Ich bin als Einzelunternehmer in der Transportbranche tätig (ausliefern von Lebensmitteln). Ich hab...

ANTWORT: Sie haben sich mit einer Frage aus dem Fernabsatz an mich gewandt. Nach Ihren Darstellungen liegen die Voraussetzungen des § 312b BGB vor, fraglich ist nur, ob die Vorschrift bei Ihnen Anwendung findet ...weiter lesen

Rechtswidriger Verkauf von Wohnhaus | Stand: 09.12.2013

FRAGE: Eine 84jährige Frau hat Haus und Grund im Wert von ca 120 000.- Euro. Dieses wollte sie verkaufen mit der Option auf lebenslanges Wohnrecht.Jemand hat dieses Haus jetzt für 65.000.- Euro gekauf...

ANTWORT: Das Geschäft könnte nach § 134 BGB in Verbindung mit § 138 BGB *1) sittenwidrig und deshalb nichtig sein. Hier liegt der Vorwurf der Wucher nahe. Nichtig ist nach dem Gesetz insbesonder ...weiter lesen

Kostenlose Software entpuppt sich als lästiges Internet Abo | Stand: 11.10.2009

FRAGE: Vor knapp einem Monat habe ich über eine Internetsuchmaschine eine frei verfügbare Software zum kostenlosen download gesucht. Dabei bin ich auf die Seite www.xy.de gestoßen. Auf diese...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, gerne nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen im Zusammenhang mit einer etwaigen Zahlungsverpflichtung Ihrerseits Stellung: Dabei möchte ich zunächst darau ...weiter lesen

Inwieweit erfolgt eine Anrechnung einer Firmenrente auf das Arbeitslosengeld? | Stand: 27.09.2009

FRAGE: Meine Firma möchte mir, wie im Auflösungsvertrag vereinbart, ab meinem 60. Geburtstag (1.10.2009) die Firmenrente in Höhe von ca. 1200 Euro monatlich zahlen. Ich bin z.Zt. noch selbstständi...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,ob die Firmenrente auf das Arbeitslosengeld angerechnet wird oder nicht, richtet sich danach, ob es sich um eine Betriebsrente im Sinne des BetrAVG handelt oder nicht.Betriebsrente ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Beiträge zu Vertrag

Kündigung von Verträgen per E-Mail
| Stand: 26.01.2017

Eine Vielzahl von Verträgen die seit dem 01. Oktober 2016 abgeschlossen wurden können nunmehr auch per E-Mail gekündigt werden. Es sind dabei ausschließlich Verträge gemeint, die zwischen einem Verbraucher ...weiter lesen

Voraussetzungen für eine öffentlichen Zustellung
| Stand: 29.10.2015

Es passiert immer mal wieder: Personen, gegen die ein Anspruch besteht bzw. denen etwas nachweisbar zugestellt werden muss, z. B. eine Klageschrift, sind abgetaucht, unbekannt verzogen oder haben sich ins Ausland abgesetzt. ...weiter lesen

Der Verjährungsbeginn
| Stand: 26.06.2015

Unter Verjährung versteht man im Zivilrecht das Recht des Schuldners, die Leistung an den Gläubiger zu verweigern. Die Verjährung verhindert die Durchsetzung eines möglicherweise zu Recht bestehenden Anspruchs. ...weiter lesen

Muss Strom ohne Vertrag mit Energieversorger bezahlt werden?
| Stand: 28.04.2015

Nur, weil man keinen Strombezugsvertrag unterschrieben hat, bedeutet das noch lange nicht, dass Strom nicht bezahlt werden muss. Richtig ist, dass derjenige, der die tatsächliche Verfügungsgewalt über den Stromanschluss ...weiter lesen

Verhandlungsunterstützung: Verträge verstehen mit telefonischer Rechtsberatung
| Stand: 27.01.2014

Ob beim Kauf von Gegenständen oder Immobilien, beim Mieten einer Wohnung, bei der Beauftragung eines Handwerkers oder auch beim Abschluss eines Arbeitsvertrages: Oftmals kommt man bei Rechtsgeschäften in die Situation, ...weiter lesen

Überhöhter Kaufpreis sittenwidrig: Wohnungskaufvertrag nichtig
| Stand: 29.10.2013

Ist der Kaufpreis einer Wohnung mehr als doppelt so hoch wie der Verkehrswert der Immobilie, so ist der Kaufvertrag sittenwidrig. Daher kann die Käuferin einer Berliner Wohnung die Rückabwicklung des Geschäfts ...weiter lesen

Auskunftsanspruch eines durch Samenspende gezeugten Kindes
| Stand: 12.08.2013

Nach einem Urteil des OLG Hamm vom 06.02.2013 (Az. I-14 U 7/12) kann das durch heterologische Insemination (Fremdsamenspende) gezeugte Kind einen Auskunftsanspruch bezüglich der genetischen Abstammung gegen den behandelnden ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Insolvenzrecht | Zivilrecht | Pferderecht | Annahme | Anschrift | Fahrzeugbesitzer | Fahrzeugeigentümer | Falschangaben | Frist | Gläubiger | Istkaufmann | Schuldner | Verträge Unterzeichnen | Vertragsangelegenheiten | Vertragspartner

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen