Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Waren bestellt aber nie bekommen


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Wolfgang Philipp
Stand: 10.02.2011

Frage:

Ich habe gegen Vorkasse eine Bestellung gemacht, das Geld überwiesen, aber die bestellte Ware nicht bekommen. Auch keine weitere e-mail auf eine anfrage meinerseits. Das Geld wurde an ein Konto bei der XY-Bank überwiesen.

Der Betrag 1.535,00 Euro
Bestellung: www.yxyde

Habe ich Chancen mein Geld zurückzubekommen?
Ich habe eine Privat-Rechtsschutzversicherung,
Übernimmt diese evt. Anwaltskosten?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

meine Recherchen im Internet haben ergeben, dass davon auszugehen ist, dass von A. betriebene Webseiten, auf denen der Kauf von Gold angeboten wird, betrügerischer Natur sind. Auch ist die von Ihnen angegeben Website www.yxy.de nicht (mehr) aufrufbar. Leider müssen Sie damit rechnen, dass Ihr Geld verloren sein wird, oder auf nicht kurzfristig beizutreiben ist.

Sollte der Betreiber der Website ausfindig gemacht werden, kann dieser verklagt werden. Ob ein zivilrechtliches Urteil aber auch vollstreckt werden kann, ist derzeit ungewiss. Meine Internetrecherche legt nahe, dass Sie längst nicht dass einzige Opfer sind. Wenn andere Geschädigte bereits Strafanzeige erstattet haben, ist denkbar, dass im Rahmen von staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen auch Vermögenswerte beschlagnahmt wurden. Ich empfehle daher in jedem Fall Strafanzeige wegen des Verdachtes des Betrugs zu erstatten.

Ob die zivilrechtliche Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen durch Ihre Rechtsschutzversicherung abgedeckt ist, kann ich ohne Kenntnis Ihres Versicherungsscheins nicht abschließend entscheiden, da es eine Reihe verschiedener Versicherungstarife und -bedingungen gibt, die unterschiedliche Bereiche abdecken können. Nach vorläufiger Bewertung ist es jedenfalls durchaus möglich, dass die zivilrechtliche Geltendmachung durch Ihre Rechtsschutzversicherung abgedeckt sein kann. Um dies genau feststellen zu können, wäre es erforderlich, dass Sie mir Ihren Versicherungsschein zukommen lassen, was per Email oder Telefax kurzfristig möglich ist.

Wenn eine Deckung durch Ihre RS-Versicherung besteht, bin ich auch gerne bereit, Ihre Ansprüche gerichtlich geltend zu machen. Ich schlage vor, dass Sie mir zunächst den Versicherungsschein und alle mit dem Kauf zusammenhängenden Unterlagen per Email oder Telefax zukommen lassen. Der nächste Schritt wäre dann, bei der RS-Versicherung eine Deckungszusage (also Kostenübernahme) für die gerichtliche Geltendmachung anzufordern.
Liegt die Deckungszusage vor, sollte Klage erhoben werden.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Geld

Darlehensvertrag zwischen Privatleuten | Stand: 06.07.2017

FRAGE: Ich habe einen Bekannten Geld (4000 Euro) ohne Beleg geliehen. Nun will er nicht zurückzahlen. Kann ich ihn trotzdem anzeigen? ...

ANTWORT: Ein Darlehensvertrag kann auch mündlich geschlossen werden; eines schriftlichen Vertrages bedarf es dazu nicht unbedingt. Ohne schriftlichen Vertrag stellt sich allerdings die Beweisfrage. Wenn Si ...weiter lesen

Bekannter weigert sich Schulden zu begleichen | Stand: 26.04.2012

FRAGE: Ich habe am 02.06.2010 mit einem (damaligen) Freund einen Darlehensvertrag geschlossen und ihm 4500 Euro gegeben. Er hat hiervon u.a. einen PKW im damaligen Wert von 3700 Euro gekauft. Den KFZ-Brief hab...

ANTWORT: Da Sie den Darlehensvertrag ordnungsgemäß gekündigt haben, ist die Darlehensvaluta gem. §§ 280 Abs. 2, 286, 288 Abs. 1 BGB spätestens seit der Kündigung mit 5 % übe ...weiter lesen

Vorfälligkeitszinsen nach Wohnungsverkauf? | Stand: 26.01.2012

FRAGE: Ich habe eine Eigentumswohnung verkauft.Finanziert wurde diese Eigentumswohnung mit einem Bausparvertrag, in den monatlich eingezahlt wurde sowie ein Annuitätendarlehen.Da ich nun die Wohnung verkauf...

ANTWORT: Der Gewinn einer kreditgebenden Bank für ein ausgereichtes Darlehen zu einer vorbestimmten Laufzeit sind die in diesem Zeitraum anfallenden Zinsen. Kommte es zu einer vorzeitigen Ablösung ode ...weiter lesen

Darlehensvertrag vorzeitig kündigen - ohne Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen? | Stand: 03.09.2011

FRAGE: Es geht um die Möglichkeit der ordentlichen Kündigung meines Darlehens, das ich zum Kauf einer Wohnung abgeschlossen habe. Dieses Darlehen ist nicht durch eine Grundschuld, sondern durch mei...

ANTWORT: Frage 1.: Habe ich aufgrund dieser Klauseln das Recht, den Darlehensvertrag ohne die Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung zu kündigen?Vom Grundsatz her liegen Sie mit Ihrer Vermutun ...weiter lesen

Aufforderung zum Schadenersatz gegenüber einer Demenzkranken | Stand: 16.02.2011

FRAGE: Meine Mutter: 95 Jahre Demenz und im Heim hat einer Heimangestellten die Brille kaputt gemacht. Mutter hat keine Haftpflicht. Heimangestellte sagte mir ich sollte in Vorkasse treten und würde da...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, gerne nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen im Zusammenhang mit der Aufforderung zum Schadenersatz für die Brille Stellung:Dabei möchte ich zunächst darau ...weiter lesen

Nachteile bei der vorzeitigen Kündigung einer Police | Stand: 20.10.2010

FRAGE: Im April 2009 haben mein Mann und ich als gemeinsame Darlehensnehmer einen größeren Kredit aufgenommen. Dazu wurde uns auch eine Restschuldversicherung aufgedrängt. Der Beitrag zu diese...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt: leider ist in praktisch jeder Versicherungssparte die vorzeitige - also vor der vereinbarten Laufzeit - Kündigung einer Polic ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Beiträge zu Geld

Privater Kfz Verkauf im Internet
| Stand: 07.01.2014

Täglich bieten viele Menschen in Deutschland ihr Fahrzeug in einer Internetbörse zum Kauf an, ohne sich über die rechtlichen Folgen eines solchen Angebots im Klaren zu sein. Vielen Verkäufern ist nicht ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.122 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 16.09.2017
Bin mit der Beratung sehr zufrieden.

   | Stand: 15.09.2017
Vielen lieben Dank. Jetzt kann ich beruhigt ins Wochenende gehen.

   | Stand: 15.09.2017
Habe bereits zum zweiten Mal den Service in Anspruch genommen und kann eine absolute Empfehlung aussprechen.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Bankrecht | Zivilrecht | Pferderecht | Aval | Avalgebühr | Avalzinsen | Bankauskunft | Bankenrecht | Bankvollmacht | Darlehen Ablösen | Falschberatung | Ombudsmann | Prospekthaftung | Sparkassengesetz | Übertragungsvertrag | Valuta | Zinsfreistellung | Restschuldversicherung | Bargeld | Ombudsrat | Bearbeitungsgebühr Kredite Rückforderung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen