Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Zuschüsse für Krankenkassenbeiträge


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwältin Maike Ruske
Stand: 18.01.2011

Frage:

Beziehe Grundsicherung für Rentner. Meine privaten Krankenkassenbeiträge von Euro 520,00 € werden nur mit 150,00 € bezuschusst. Kann ich Widerspruch einlegen mit der Begründung S 9 AS 5003/09 ER-13-8-2009 Stuttgart?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-22
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,

Ihre aufgeworfene Frage beantworte ich wie folgt:

Sie sollten auf jeden Fall Widerspruch gegen den Bescheid einlegen und sich auf insbesondere auf das Urteil des Bundessozialgericht vom 19.01.2011 berufen. Ich weise jedoch ausdrücklich daraufhin, dass nach dem Urteil des BSG nur der geringst mögliche Monatsbeitrag in voller Höhe zu übernehmen ist. Dies könnte für Sie bedeuten, das in den so genannten Basistarif wechseln müssen, um den vollen Monatsbeitrag zu erhalten.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Krankenkassenbeiträge

Tarifwechsel innerhalb der privaten Krankenversicherung | Stand: 22.02.2015

FRAGE: Ab 2016 erhalte ich Pension und zusätz. Rente vom AG, zur Zeit freiwillig versichert plus Zusatzversicherung. Von allen diesen Renten müsste ich KV und PV ca. 17,% bis Höchstbeitrag ca...

ANTWORT: Anders als in der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es in der privaten Krankenversicherung keinen Annahmezwang, d.h. kein privater Krankenversicherer muss zu einem feststehenden Tarif Mitglieder aufnehmen.Vo ...weiter lesen

Versicherung der Tochter ab dem 25. Lebensjahr | Stand: 19.01.2014

FRAGE: Meine Tochter wird am 01.12.14 25 Jahre alt und damit endet die Möglichkeit der Familienversicherung. Sie hat bis zum31.07.13 eine Schulausbildung in Portugal gemacht und war in der Zeit übe...

ANTWORT: Ihre Tochter wird sich selbstständig versichern müssen. Kinder sind grundsätzlich bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres beitragsfrei in der gesetzlichen Krankenkasse mitversichert. Sin ...weiter lesen

Verjährung von Krankenversicherungsbeiträgen | Stand: 11.03.2013

FRAGE: Beitragsrückstände aus unerlaubter Handlung von 1991 bis 1996, die die AOK jetzt versucht von mir einzuklagen.Es handelt sich um einen Werbeverlag, der auf mich angemeldet war. Mein Exmann führt...

ANTWORT: Die Verjährung von Beitragsansprüchen von Sozialversicherungsträgern ist in § 25 SGB IV geregelt. Gemäß § 25 I SGB IV verjähren solche Ansprüche nach Ablau ...weiter lesen

Krankenkasse möchte Krankentagegeld nicht mehr zahlen | Stand: 13.12.2012

FRAGE: Mein Mann ist selbstständig und hatte vor 7 Monaten einen Herzinfarkt. Aufgrund einer vertrauensärztlichen Untersuchung teilte ihm seine Krankenkasse mit, dass ab dem 1.1.2013 kein Krankentagegel...

ANTWORT: Zunächst sollten Sie das Schreiben Ihrer Krankenkasse so nicht akzeptieren und Widerspruch einlegen. Sie müssen deswegen auch kein neues Gutachten einholen. Im Widerspruchsverfahren muss vo ...weiter lesen

Unberechtigte Nachforderung von Rentenversicherung? | Stand: 10.03.2012

FRAGE: Anfang März habe ich ein Schreiben von der Deutschen Rentenversicherung, in der mir mitgeteilt wurde, dass für die Zeit vom 01.04.2007 bis zum 31.03.2012 eine Nachzahlung in Höhe von 2262,58&euro...

ANTWORT: Aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes möchte ich zunächst vorwegnehmen, dass ich Ihnen in jedem Fall empfehlen würde, gegen den Nachforderungsbescheid der Deutschen Rentenversicherun ...weiter lesen

Beitragsforderungen der gesetzlichen Krankenversicherung wegen Einnahmen aus Kapitalvermögen | Stand: 11.03.2010

FRAGE: Als Rentner bin ich freiwillig versichert in einer gesetzlichen Krankenversicherung. Seit Jahren gibt es immer wieder Unstimmigkeiten mit meiner Krankenversicherung bezüglich Beitragseinstufung, d...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,leider muss ich ihnen mitteilen, dass die Beitragsforderungen der GKV berechtigt sind und ein Angehen gegen diese Beitragsbescheide aus den von ihnen genannten Gründen sich nu ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Sozialrecht / Hartz IV
Interessante Beiträge zu Krankenkassenbeiträge

Sturz beim Geldabheben am Bankautomaten
| Stand: 30.07.2013

Wer für seine Schwiegermutter Geld am Bankautomaten abhebt und dabei verunglückt, ist durch die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Und zwar dann, wenn die Familienangehörige zu Hause gepflegt wird ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-22
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.295 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

   | Stand: 23.11.2017
Ich wurde gerade von einer sehr freundlichen Anwältin zum Thema Rückforderungsrecht / Verwaltungsrecht beraten. Meine Fragen wurden vollständig und präzise beantwortet. Vielen Dank

   | Stand: 23.11.2017
Vielen Dank für die schnelle und verständliche Beantwortung meiner Fragen bezüglich Mietrecht. Kann es nur weiterempfehlen.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-22
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Mietrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Familienversicherung | freiwillig krankenversichert | Gesetzliche Krankenversicherung | gesetzliche Unfallversicherung | Kostenübernahme Krankenkasse | Krankenkasse Kündigung | Krankenkassenwechsel | Krankentagegeld | Krankenversicherung | Kündigung Krankenversicherung | Krankenversicherungsrecht | Krankenversicherungshöchstsatz | Krankenkassenhöchstsatz | Bürgerversicherung | Krankenversichertenkarte

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-22
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen