Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Endrenovierungsklauseln im Mietvertrag - Besteht eine Renovierungspflicht bei Auszug?


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Uwe Peters
Stand: 20.12.2010

Frage:

Im Mietvertrag vom September 2005 steht extra gesondert hinzugefügt: "Die Wohnung wird in einem renovierten Zustand übergeben und ist bei Auszug auch wieder renoviert zu übergeben."

Wie ist die Rechtslage heute nach der neuen Rechtsprechung zur Renovierung bei Auszug bzw. den sogenannten Schönheitsreparaturen zu beurteilen. Muss sich der Mieter an den Vertrag halten und renovieren, wenn ein ausdrücklicher und gesonderter Zusatz, wie ich ihn oben zitierte, im Mietvertrag eingefügt wurde?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,

bei der Klausel handelt es sich um eine unwirksame Endrenovierungsklausel mit der Folge, dass eine Renovierungspflicht bei Auszug für Sie nicht besteht. Die zwischenzeitlich als gefestigt anzusehende Rechtsprechung des für Mietsachen zuständigen VIII. Zivilsenats des BGH hat in der jüngeren Zeit vornehmlich die nach Zeitabläufen festgelegten Renovierungspflichten des Mieters für unwirksam angesehen, da sie den Mieter über Gebühr belasten. Bemängelt wurde vor allem, dass der Mieter z.B. nach Ablauf von 3, 5 und 7 Jahren in den Mieträumen die aufgelisteten Schönheitsreparaturen durchführen musste. Es kam bei den Formulierungen für die Verpflichtung nicht etwa auf die Notwendigkeit oder Erforderlichkeit von Schönheitsreparaturen, sondern allein auf den kalendermäßigen Zeitablauf an (starre Fristen/harte Klauseln). Der Zustand der Mieträume war dabei unerheblich. Dies führte in Extremfällen dazu, dass auch der besonders pfleglich mit der Mietsache umgehende, nichtrauchende Mieter mit Schönheitsreparaturen belastet wurde, allein weil ein Zeitintervall abgelaufen war. Dies benachteiligt den Mieter unangemessen. In Ihrem Fall kann die Verpflichtung zur Durchführung der laufenden Schönheitsreparaturen dahinstehen, da Sie jedenfalls bei Auszug in jedem Fall nach der Formulierung in der besagten Klausel renovieren müssten. Im Ergebnis unterscheidet sich die Klausel also nicht von den starren Fristen. Danach müssten Sie praktisch auch dann die gesamte Wohnung renovieren, wenn Sie dies z.B. erst vor einem halben Jahr, also nicht aus Anlass Ihres Auszuges getan hätten. Wäre die Klausel nicht unwirksam, müssten Sie allein wegen Ihres Auszuges erneut renovieren!



Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu besenrein

Schönheitsreparaturen wegen Nikotinablagerungen | Stand: 23.10.2015

FRAGE: Ich habe mein Mietverhältnis (mit starrer Regelung zur Durchführung von Schönheitsreparaturen) nach knapp 17 Jahren gekündigt.(Die Wohnung wurde unrennoviert vom Vormieter übernommen...

ANTWORT: Da ich Ihren Mietvertrag nicht kenne, kann ich nicht beurteilen, ob Sie zurecht die Schönheitsreparaturen verweigert haben. Ich setze dies bei der Beantwortung der Frage voraus.Unter der Voraussetzun ...weiter lesen

Kündigung der Wohnung mit zwei Untermietern | Stand: 01.02.2014

FRAGE: Meine Freundin möchte als alleinige Hauptmieterin ihre Wohnung am 3./4.2. zum 30.04.2014 kündigen. In der Wohnung wohnen zwei Untermieter. Laut Mietvertrag der Untermieter endet der Mietvertra...

ANTWORT: Für den Untermietvertrag gelten die allgemeinen Bestimmungen des Mietrechts. Der Umfang der Gebrauchsbefugnisse des Untermieters richtet sich nach den Vereinbarungen im Untermietvertrag. Dabei is ...weiter lesen

Mieter Kaution zurückzahlen | Stand: 09.08.2013

FRAGE: Mein Vater hatte 2010 (2009?) seine Wohnung an eine Familie mit Kindern vermietet. Jedoch gab es dann ein Jahr später Probleme, weswegen mein Vater im Sommer 2012 dem Mieter gekündigt und ein...

ANTWORT: Ihr Vater muss die Kaution noch nicht zurückzahlen. Für die Kautionsrückzahlungen ist folgende Rechtslage grundlegend:Laut Mietrecht ist die Kautionsrückzahlung nach Beendigung de ...weiter lesen

Was tun bei groben Mängeln in der Wohnung? | Stand: 03.01.2013

FRAGE: Zu 1 Meine Wohnung ist im Schlafzimmer,Bad und Küche feucht , Bezug am 15.10.2012 diese Schäden traten schon am 02.11.2012 auf , habe ich meinem Vermieter das schriftlich mitgeteilt.Zu 2am 29.12.201...

ANTWORT: 1 Meine Wohnung ist im Schlafzimmer,Bad und Küche feucht , Bezug am 15.10.2012 diese Schäden traten schon am 02.11.2012 auf , habe ich meinem Vermieter das schriftlich mitgeteilt.Das war richtig ...weiter lesen

Übergabe der Wohnung - besenrein | Stand: 27.02.2012

FRAGE: Die von der verstorbenen Schwiegermutter zurückgelassene Mietwohnung soll laut Mietvertrag "besenrein" übergeben werden. Die Gemeinde, der Vermieter gibt vor, dass die in Eigenregie angebrachte...

ANTWORT: Ist der Mieter nach der Vereinbarung im Mietvertrag nur zur „besenreinen“ Rückgabe der Wohnung verpflichtet, muss er keine Schönheitsreparaturen oder Renovierungsarbeiten durchführen ...weiter lesen

Besteht eine Verpflichtung des Mieters zur Endrenovierung? | Stand: 09.03.2010

FRAGE: Unser Mietvertrag enthält eine "Schönheitsreparaturklausel" und die Verpflichtung zur Endrenovierung. Muss ich Schönheitsreparaturen ausführen und bei Auszug renovieren?Meine Frau un...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Klauseln, die neben der Verpflichtung zur Durchführung der laufenden Schönheitsreparaturen auch die Verpflichtung zur Anfangs- oder Endrenovierung enthalten, sind jedenfall ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.220 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Mietrecht | Auszug | Auszugsrenovierung | Schlüsselrückgabe | Schlüsselübergabe | Übergabeformular | Übergabeprotokoll | Übergabeprotokoll Wohnung | Übernahmeprotokoll | Wohnungsabnahme | Wohnungsabnahmeprotokoll | Wohnungsübergabe | Wohnungsübernahme | Wohnungsübernahmeprotokoll

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen