Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Gewährung eines Kredits durch eine GmbH

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 27.10.2010

Frage:

Kann ein Handwerksbetrieb, in diesem Fall die GmbH, einer Privatperson einen einmaligen Kredit mit begrenzter Laufzeit gewähren?
Wenn möglich, worauf müsste geachtet werden?
Die Zinserträge für die GmbH müssten ja wahrscheinlich wie bei einer Anlage entsprechend versteuert werden.

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-23
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

hinsichtlich der Kreditgewährung durch eine GmbH gibt es zwei Grenzen: die eine ist das GmbH-Gesetz und die andere das Gesetz über das Kreditwesen (KWG).

1. Im Gesellschaftervertrag der GmbH ist der Zweck der GmbH beschrieben. Die GmbH darf grundsätzlich nur solche Geschäfte betreiben, die mit diesem Gesellschaftszweck in irgendeiner Form vereinbar sind. So wäre es beispielsweise bei einem Handwerkerbetrieb zulässig, einem Mitarbeiter einen Vorschuss auf zukünftige Gehaltszahlungen zu geben oder einem Kunden einen Kredit zur Finanzierung von Aufträgen an die Gesellschaft. Die Vergabe eines Kredits an Dritte ohne Bezug zum Zweck der Gesellschaft wäre demgegenüber unzulässig.

2. Nach § 32 KWG ist die gewerbsmäßige Vergabe von Kreditverträgen erlaubnispflichtig. Eine gewerbsmäßige Kreditvergabe liegt vor, wenn mehr als 3 Kredite vergeben werden. Diese Vorschrift steht mithin einer einmaligen Kreditvergabe nicht entgegen.

3. Für den Fall, dass der geplante Kredit mit dem Zweck der GmbH vereinbar sein sollte, muss der Kreditvertrag in jedem Fall schriftlich abgeschlossen werden und mit kaufmännischer Sorgfalt darauf geachtet werden, dass der Kredit vereinbarungsgemäß zurückgezahlt wird. Der Kreditbetrag ist marktgerecht zu verzinsen. Die Vergabe eines Kredites an einen Schuldner hinsichtlich dessen Rückzahlungsfähigkeit Zweifel bestehen, können bei Zahlungsausfall zu einer Haftung des Geschäftsführers der GmbH gegenüber führen.

Die Zahlungsvorgänge sind buchhalterisch zu erfassen und der Ertrag zu versteuern.

Wie Sie sehen, ist damit eine Kreditgewährung an private Dritte nur im Ausnahmefall zulässig.



Rechtsbeiträge über Gesellschaftsrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Anteilsverkauf

Vorgehen gegen Beschluss von GbR | Stand: 08.04.2014

FRAGE: Die GbR besteht aus mehreren Gesellschaftern und besitzt ein Mehrfamilienhaus, das auch von der GbR verwaltet wird. Ein Gesellschafter der GbR klagt nun auf den Bezug einer freigewordenen Wohnung, di...

ANTWORT: Das Gesetz selbst sieht keine Vorschriften bezüglich der Durchführung einer Gesellschafterversammlung vor, sodass von Gesetzes wegen keine Möglichkeiten gibt, gegen den Beschluss vorzugehen.Abe ...weiter lesen

Ohne Nachteile aus einer GbR austreten | Stand: 15.01.2014

FRAGE: Ich bin seit ca. 1 Jahr 50% Gesellschafter einer neu gegründeten 2 Personen-GmbH. (Bei Austritt aus der Gesellschaft "Hamburger Modell".)Beide Gesellschafter sind einzelvertretungsberechtigte Geschäftsführer.Lt...

ANTWORT: Sie haben sich mit einer gesellschaftsrechtlichen Fragestellung an mich gewandt. Bei Ihnen geht es nun darum, dass Sie Gesellschafter und Geschäftsführer einer 2-Personen GmbH sind. Nachdem e ...weiter lesen

Arbeitnehmer verhält sich nicht korrekt: Arbeitsverhältnis schnell beenden | Stand: 15.04.2013

FRAGE: Ich bin Inhaberin eines Restaurants und habe Probleme mit einem Mitarbeiter. Wir haben seit Januar eine neue Pizzeria eröffnet und beschäftigen u.a. einen Kellner als Vollzeitkraft. Mein Man...

ANTWORT: Der schnellstmögliche Weg, die Beendigung des Arbeitsverhältnisses mit dem Arbeitnehmer herbeizuführen, führt über die außerordentliche Kündigung gemäß § ...weiter lesen

Handelsvertreterrecht-Auflösung des Vertretervertrages | Stand: 01.10.2012

FRAGE: Ich habe einen Vertretervertrag mit der D. als selbständiger Handelsvertreter § 84 seit dem 1.11.2005.E. übernimmt D. -im Vordergrund steht Rohertrag für die AG-starke Wettbewerbsignorierend...

ANTWORT: Zu Ihrer Frage hinsichtlich der Ausstiegsmöglichkeiten aus dem Handelsvertretervertrag vorweg ein paar allgemeine Anmerkungen zu § 89b Abs.1 HGB. Der genannte Paragraph regelt den Ausgleichsanspruc ...weiter lesen

Landwirtschaftsfelder eines stillen Gesellschafters dem Geschäftsinhaber zugehörig? | Stand: 02.03.2012

FRAGE: Ein Landwirt bewirtschaftet gepachtete und eigene Felder. Als stiller Gesellschafter nach §230 HGB beteiligt er sich mit einer Bareinlage an einem Hähnchenmastbetrieb, der den Neubau eines Maststall...

ANTWORT: In § 201 BauGB heißt es:§ 201Begriff der LandwirtschaftLandwirtschaft im Sinne dieses Gesetzbuchs ist insbesondere der Ackerbau, die Wiesen- und Weidewirtschaft einschließlich Tierhaltung ...weiter lesen

Rechtlich korrekte GbR-Vertragsvorlage | Stand: 21.11.2011

FRAGE: Wir benötigen für unsere GbR, die schon seit ein paar Jahren besteht einen neuen GbR-Gesellschaftervertrag. Auf Basis einer GbR-Vertrasgvorlage habe ich bereits versucht die wesentlichen Punkt...

ANTWORT: Im Folgenden, wie gewünscht, der Gesellschaftsvertrag im Entwurf. Bitte berücksichtigen Sie, dass die nachfolgende Fassung derzeit ohne direkte Rücksprache mit Ihnen im Entwurf gefertig ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-23
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.295 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

   | Stand: 23.11.2017
Ich wurde gerade von einer sehr freundlichen Anwältin zum Thema Rückforderungsrecht / Verwaltungsrecht beraten. Meine Fragen wurden vollständig und präzise beantwortet. Vielen Dank

   | Stand: 23.11.2017
Vielen Dank für die schnelle und verständliche Beantwortung meiner Fragen bezüglich Mietrecht. Kann es nur weiterempfehlen.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-23
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Steuerrecht | Abfindungsvertrag | Abwicklungsvertrag | Aufhebungsvereinbarung | Ausgliederung | Austrittserklärung | Beherrschungsvertrag | Ergebnisabführungsvertrag | Gesellschafterdarlehen | Gesellschaftervertrag | Gesellschaftsvertrag | Gewinnabführungsvertrag | Überleitungsvertrag | Übernahmevertrag | Betreibervertrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-23
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen