Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Besteht eine Aufteilung des Mietpreises für Haus und Grundstück?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 05.10.2010

Frage:

Ich habe ein Haus (ca. 110 qm) mit Grundstück (ca. 400 qm) gemietet und bezahle dafür normal Miete (kalt 590, warm 830 €). Meine Frage ist nun, in welchem Verhältnis (prozentual) zahle ich die Miete für den Wohnraum und wieviel Prozent für das Grundstück?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,

beim Abschluss eines Mietvertrages für ein Haus mit Grundstück erfolgt im Regelfall keine Aufteilung des Mietpreises für Haus und Grundstück. Es wird vielmehr ein Gesamtmietpreis für das gesamte Objekt gezahlt. Eine konkrete Aufteilung in Mietkosten für das Haus und das Grundstück auf der anderen Seite ist damit nicht möglich.

Leider deuten Sie nicht an, warum diese Aufteilung für Sie von Interesse ist.Im allgemeinen wird man aber die Gesamtkosten als Kosten der Unterkunft (Hartz IV) oder als Mietkosten (z.B. im Rahmen des Wohngeldes, Steuerrecht)ansetzen können. Der Wert der Grundstücksnutzung fällt dann gegenüber der Wohnnutzung nicht ins Gewicht, so dass man praktischerweise die Gesamtmiete als Miete für die Wohnnutzung ansieht.



Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mietkosten

Vermieter kündigt Kernsarnierung an und fordert vorübergehenden Auszug | Stand: 15.12.2013

FRAGE: Meine Schwiegermutter wohnt seit mehr als dreißig Jahren in ihrer Wohnung. Dieses Jahr hat der Vermieter eine Kernsanierung angekündigt und sie zum vorübergehenden Auszug aus der Wohnun...

ANTWORT: Ob Ihre Schwiegermutter renovieren muss ist keine Frage der Sanierung des Mietshauses. Es ist vielmehr eine Frage des abgeschlossenen Mietvertrages. Hat der Mieter darin die Pflicht zur Renovierung übernommen ...weiter lesen

Pauschalmiete steuerrechtlich vertretbar? | Stand: 26.07.2013

FRAGE: In meinem kleinen Reihenendhaus möchte ich im Dachgeschoss ein ca. 23 qm großes Zimmer mit Kochzeile und Duschbad vermieten. Es sind keine abgeschlossenen Wohnungen, eher WG-mäßig...

ANTWORT: Ihr beabsichtigtes Vorgehen ist sowohl steuerrechtlich, als auch zivilrechtlich, zulässig. Wichtig ist nur, dass Sie im Mietvertrag eine Kaltmiete ausweisen und zusätzlich die Nebenkostenpauschale ...weiter lesen

Bankbürgschaft eingezogen - Geld von Konto abgebucht | Stand: 21.03.2012

FRAGE: Ich hatte ein EFH angemietet, der Vermieter wünschte einen Vertrag über 4 Jahre.Mit meinen drei Kindern war es so, dass sie solange bei mir wohnen bleiben bis sie mit Ihren Ausbildungen ferti...

ANTWORT: Sofern Sie mit Ihrer Mietzahlung in Rückstand waren, die vom Vermieter gezogene Miete also bereits fällig/überfällig war, war er zur Inanspruchnahme der Bürgschaft berechtigt ...weiter lesen

Berechnung von Wohnvorteil | Stand: 30.10.2011

FRAGE: Ich war vor der Scheidung mit meiner Exfrau je 50% Eigentümer einer Eigentumswohnung. Während des Trennungsjahres habe ich meine 50% den Kindern übertragen. Meine Exfrau hat dann von meine...

ANTWORT: Ihre Rechtsfrage ist nicht ganz einfach zu beantworten, da die Rechtsprechung zum Wohnvorteil vielfältig und einzelfallbezogen ist.Zunächst gehe ich davon aus, dass Sie Ihren ( offensichtlic ...weiter lesen

Anspruch eines Behinderten auf Verbleib in der Wohnung | Stand: 13.09.2010

FRAGE: Meine Tochter ist Hartz IV Empfängerin und hat am 1.03.2010 eine 2 Zimmer, Küche, Bad-Wohnung bezogen. Sie lebt seitdem mit einem Freund, der ebenfalls Hartz IV Empfänger ist, in Wohngemeinschaft...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant, vielen Dank für Ihre Beauftragung über die Deutsche Anwaltshotline.Ich erlaube mir den von Ihnen geschilderten Sachverhalt vorab zusammenzufassen.Ihre Tochter ist Bezieheri ...weiter lesen

Mietminderung bei Baumaßnahmen am gesamten Mietobjekt | Stand: 11.01.2010

FRAGE: Mietkürzungen rückwirkend geltend machen zu einer länger als 6-monatigen Umbaumaßnahme eines Miethauses:- Außenfasadendämmung, neue Fensterbänke, neuer Balkon (Sperrun...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant, Fragestellung: Mietminderung bei Baumaßnahmen am gesamten MietobjektDer Mieter hat einen Erfüllungsanspruch gem. § 535 BGB auf den vertragsgemäßen Gebrauch ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar.
Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.
0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Bruttokaltmiete | Bruttomiete | Kaltmiete | Kostenmiete | Mietabrechnung | Mietberechnung | Mietforderung | Miethöhe | Mietpreis | Mietsteuer | Mietzins | Nettomiete | Rohmiete | Warmmiete | Wohnraummiete | Wohnungsausstattung | Wohnungsmiete | Wohnwert

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Für Anwälte
Zuverdienst gesucht?
Jetzt Kooperationsanwalt werden!
Anwaltshotline
Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar.
Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.
0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen