Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Arbeit und Beruf
Frage an den Anwalt
20.09.2010

Regelungen zu Arbeitszeiten von Auszubildenden

Meine Tochter ist Auszubildende bei einem Berliner Großbäcker zur Bäckereifachverkäuferin. Darf dieser Betrieb seine Auszubildenden per Telefon aus dem Urlaub holen bzw. abends um 21 Uhr sich noch melden und zum Dienst befördern?

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Antwort Rechtsanwalt Christophe Kabambe
Welche Frage haben Sie? E-mail senden

Sehr geehrter Mandant,

Die Arbeitszeiten von Auszubildenden sind grundsätzlich im Ausbildungsvertrag bzw. im Tarifvertrag geregelt.

An den Vertrag hat sich selbstverständlich auch der Ausbildungsbetrieb grundsätzlich zu halten. Ausnahmsweise kann der Betrieb von dem Auszubildenden auch verlangen, dass dieser sich außerhalb der vereinbarten Arbeitszeiten engagiert. Dies muss aber eine Ausnahme bleiben und es muss ein wichtiger Grund hierfür vorliegen. Nur in solch einem Falle dürfte eine Verweigerung des Auszubildenden zu einer negativen Bewertung bzw. gar einer Abmahnung führen. Sofern der Ausbildungsbetrieb den Personalengpass auch anders bewältigen kann, steht es ihm nicht zu, den Auszubildenden außerhalb der vertraglich vereinbarten Arbeitszeit zu beschäftigen. Umgekehrt dürfen Ihrer Tochter in der Regel auch keine Nachteile daraus erwachsen, dass sie sich außerhalb der Arbeitszeit nicht zur Verfügung des Betriebes gehalten hat.

Sofern zwischen Ausbildungsbetrieb und Ihrer Tochter nicht ausdrücklich vereinbart ist, dass letztere sich stets telefonisch zur Verfügung zu halten hat, ist sie grundsätzlich nicht verpflichtet, Anrufe des Ausbilders anzunehmen. Etwas anderes kann im Einzelfall dann gelten, wenn sie bereits vorher darauf hingewiesen worden ist, dass sie am Abend dringend im Betrieb benötigt werden könnte.

Bei der gegebenen Antwort handelt es sich um eine erste rechtliche Einschätzung. Die abschließende Beurteilung setzt Kenntnis aller Umstände sowie Einblick in sämtliche relevanten Schriftstücke voraus, was nur im Rahmen einer Mandatserteilung erfolgen kann. Das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen kann das Ergebnis der juristischen Bewertung beeinflussen und sogar zu einem völlig gegensätzlichen Ergebnis führen. Die hier gegebene Antwort basiert vollständig auf den von Ihnen gemachten Angaben.

Um eine genauere Einschätzung zu ermöglichen können Sie mir gern den Ausbildungsvertrag Ihrer Tochter zur Ansicht zukommen lassen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 000 908*
Anwalt für Arbeit und Beruf:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Abfindungsrechner
Wie hoch könnte Ihre Abfindung ausfallen?
Abfindung berechnen